Neurolingistische Programmierung: Sprenge deine inneren Mauern

Lesezeit von 5 Minuten
Neurolingistische Programmierung: Sprenge deine inneren Mauern

Was, wenn man alles lenken könnte? Nicht nur das, was du bewusst machst, sondern auch das, was unbewusst passiert? Das klingt zu schön, um wahr zu sein, denkst du? Dann bist du hier genau richtig, denn mit NLP kannst du auch unbewusste Prozesse positiv verändern und aktiv beeinflussen.

Lies hier, was genau Neurolingistische Programmierung eigentlich ist, wie sie funktioniert und wie du sie in deinem Alltag anwenden kannst.

Was ist Neurolingistische Programmierung (NLP)?

NLP steht für Neurolingistische Programmierung. Schauen wir uns die Bestandteile doch mal genauer an. „Neuro“ steht für Nervensystem. Seine Aufgabe ist es, all die Informationen, die deine Organe aufnehmen, an das Gehirn weiterzuleiten. Es ist also dafür verantwortlich, dass du Dinge wahrnimmst und dich entsprechend fühlst und verhältst.

„Linguistisch“ heißt sprachwissenschaftlich. Die Sprache ist es, die uns Menschen maßgeblich von anderen Säugetieren unterscheidet. Keine andere Spezies ist in der Lage, Informationen so detailreich mittels mündlicher Kommunikation weiterzugeben.

Zu guter Letzt haben wir noch den Begriff „Programmierung“. Er beschreibt den Grundgedanken des Systems. Hinter ihm stecken gezielte Übungen, mit denen Strukturen, die du bereits erlernt hast, verändert werden sollen. So sollen neue Entwicklungen ermöglicht werden, mit denen du auch deine persönliche Wirklichkeit verändern kannst.

Wie funktioniert Neurolingistische Programmierung?

Im ersten Schritt geht es daran, deine aktuellen Denk- und Verhaltensmuster zu analysieren. Nur wenn du bereit bist, sie aufzubrechen, kannst du neue Strukturen etablieren. Du überschreibst deine veralteten Muster mit neuen, die angemessener für die jeweiligen Situationen sind und dir ein effizienteres Denken und Handeln ermöglichen.

Das eröffnet dir ganz neue Sichtweisen auf Probleme, die vorher unlösbar für dich schienen. Deine Handlungsspielräume vergrößern sich und des Rätsels Lösung liegt plötzlich auf der Hand. Langfristig kannst du dank der Neurolingistischen Programmierung zufriedener und glücklicher mit deinem Leben werden.

nlp bedeutung

3 Anwendungsbereiche der Neurolingistischen Programmierung

Besonders gern wird die Neurolingistische Programmierung im Berufsleben eingesetzt. Hier wird Effizienz besonders großgeschrieben. Zahlreiche Menschen stehen sich in ihrer beruflichen Entwicklung selbst im Weg. Sie können ihr volles Potenzial nicht entfalten, weil Denk- und Handlungsmuster, die sie in ihrer Kindheit erlernt haben, gegenspielen. Diese halten sie dabei auf, ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Es gilt also, diese Muster aufzubrechen.

Ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich ist die Persönlichkeitsentwicklung. Du möchtest zur besten Version von dir selbst werden? Dann musst du schlechte Angewohnheiten ablegen. Dazu musst du sie allerdings erstmal erkennen. Gleiches gilt für Unsicherheiten und Ängste. Indem du deine aktuellen Denk- und Handlungsmuster analysierst, deckst du diese auf und erkennst, in welchen Mustern du feststeckst. Auf diese Weise schaffst du die Grundlage, diese zu bearbeiten. Du weckst all die Fähigkeiten, die wirklich in dir stecken und schaffst Platz, um sie zu etablieren.

Ähnlich sieht das beim Lerncoaching aus, denn Neurolingistische Programmierung ist nicht nur etwas für Erwachsene. Die Neurolingistische Programmierung hilft dir, aufzudecken, welche Denkmuster Kinder und Jugendliche daran hindern, gewisse Dinge zu verstehen und nachzuvollziehen. Sobald dieses hinderliche Muster aufgedeckt worden ist, kann es überschrieben werden. Die Lernenden öffnen ihren Blick und betrachten Problemstellungen im Unterricht aus verschiedenen Perspektiven. So werden Sachverhalte durchsichtiger und Denkblockaden werden gelöst.

Neurolingistische Programmierung und seine Modelle: Ein tieferer Einblick

Es gibt verschiedene Techniken, mit denen du die Neurolingistische Programmierung umsetzen und zu deiner persönlichen Weiterentwicklung nutzen kannst. Du kannst sie sowohl als Übung als auch direkt während der Interaktion mit anderen Personen anwenden.

Refraiming

Das Refraiming bildet die Grundlage für all deine kommenden Erfolge. Dabei erinnerst du dich ganz bewusst an negative Erfahrungen zurück. Du versetzt dich mit Absicht in die negativen Emotionen, die du dabei verspürt hast, zurück. Auf diese Weise kann es dir gelingen, auch die positiven Aspekte, die diese Ereignisse bargen, zu erkennen.

Den Sachverhalt, den du erst negativ eingeordnet hast, bringst du so in einen neuen, positiv gestimmten Rahmen. Deine Betrachtungsweise ändert sich dadurch völlig und du kannst Ängste, die damit einhergingen, abbauen.

Swish-Methode

Bei der Swish-Methode ist dein Wunschdenken gefragt. Du versetzt dich erstmal wieder in eine Situation zurück, die dir unangenehm war. Während sie vor deinem inneren Auge abläuft, überlegst du, wie du sie dir gewünscht hättest. Und genau so lässt du sie jetzt abspielen.

Damit überschriebst du das negative Erlebnis und verknüpfst es mit positiven Emotionen. Je öfter du das übst, desto stärker verinnerlichst du das erwünschte Verhalten und agierst in den entsprechenden Situationen tatsächlich so.

Neurolingistische Programmierung und Coaching: Ein starkes Team

Du möchtest so gern über dich hinauswachsen, hast sogar ganz klare Ziele vor Augen, aber in dir gibt es Blockaden, die du einfach nicht überwinden kannst? Das kann frustrierend sein. Aber keine Sorge, damit bist du nicht allein. Es gibt unzählige Menschen, die es nicht schaffen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, weil es unsichtbare Barrieren gibt, die sie nicht durchbrechen können. Warum das so ist, wissen sie auch nicht.

Mit professioneller Hilfe schaffst du es, diese Mauern endlich niederzureißen. Dein erfahrener Coach zeigt dir, wie du NLP-Techniken gezielt einsetzen kannst. Er hilft dir dabei, sie genau auf deine persönlichen Erfahrungen und individuellen Blockaden abzustimmen. Gemeinsam geht ihr diesen Barrieren genau auf den Grund.

Situationen, in denen du schlechte Erfahrungen gesammelt hast, analysiert ihr, sodass du sie dir noch einmal so realistisch wie möglich vor Augen führen kannst. Dein Coach zeigt dir, wie du sie aus einem anderen Blickwinkel sehen kannst und sie positiv verknüpfst. All das Negative überschreibst du also und gehst gestärkt aus deinem Coaching hervor.

Neurolingistische Programmierung: 5 Schritte zur erfolgreichen Anwendung

Mit unseren 5 Schritten lernst du, wie du die Neurolingistische Programmierung erfolgreich in deinen Alltag integrieren kannst. Wir zeigen dir, wie du die Prinzipien gekonnt umsetzt und deine eigenen Grenzen sprengst.

1. Definiere deine Ziele

Weißt du eigentlich, was genau du erreichen möchtest? Möchtest du kommunikativer werden? Willst du mutiger sein? Willst du mehr aus dir herauskommen oder dein Selbstbewusstsein aufstocken? Und was genau soll dir das bringen? Eine Beförderung bei der Arbeit, einen größeren Freundeskreis oder einfach weniger Streitereien im Privatleben? Definiere, was du dir von der Neurolingistischen Programmierung erhoffst.

2. Benenne deine Probleme

Woran genau hapert es? Was hält dich davon ab, das Ziel, das du gerade definiert hast, zu erreichen? Versuche zu definieren, welche Barrieren dir innewohnen. Welche negativen Erfahrungen liegen ihnen zugrunde?

3. Finde Gründe für deine Probleme

Warum sind die negativen Situationen entstanden? Was genau hat dazu geführt, dass du nicht so handeln konntest, wie du es wolltest? Warst du zu unsicher? Hast du nicht ausreichend kommuniziert? Konntest du dich nicht durchsetzen? Hast du Verhaltensweisen an den Tag gelegt, die du zwar so gelernt hast, die aber nicht passend waren? Finde heraus, welche Gründe die negativen Emotionen hervorgerufen haben.

4. Suche Wege, die Probleme zu überwinden

Wie genau hätten die Situationen, die du negativ in Erinnerung hast, am besten aussehen sollen? Wie hättest du gern gehandelt, wenn dich keine Mauer in deinem Inneren davon abgehalten hätte? Wie verhalten sich andere, die ähnliche Situationen positiv sehen? Wären diese Verhaltensweisen auch für dich eine Option?

5. Überschreibe negative Erfahrungen

Visualisiere, wie negative Ereignisse hätten positiv ablaufen können. Erwecke sie vor deinem inneren Auge zum Leben und verinnerliche sie. Wiederhole sie immer und immer wieder und überschreibe deine negativen Erfahrungen mit der reinen Kraft deiner Gedanken.

Neurolingistische Programmierung: Dein Weg

In der Neurolingistischen Programmierung dreht sich alles um das Überschreiben negativer Erfahrungen. Mithilfe verschiedener Übungen und Techniken brichst du Denk- und Verhaltensmuster, die dich einschränken, auf. Barrieren in deinem Inneren, die dich daran hindern, dein volles Potenzial auszuschöpfen, sprengst du. So öffnest du deine Augen und deinen Geist für verschiedenste Blickwinkel und Herangehensweisen. Veraltete Muster können dich somit nicht mehr davon abhalten, deine persönlichen Ziele zu erreichen und glücklich zu werden.

GRATIS E-BOOK

Die 10 besten Tipps für 
Spaß und Erfolg beim Lernen

In unserem kostenlosen E-Book bekommst du 10 praxiserprobte Tipps, die dir dabei helfen, dein Kind optimal beim Lernen zu unterstützen.
JETZT GRATIS ANFORDERN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

GREATOR MAGAZIN
Greator SloganGreator Auszeichnungen
Helpcenter
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2024
chevron-down