Thomas Prehn: „So gibst du deinem Leben einen Sinn!”

Stell dir vor du liegst im Bett. Es ist 6.30 Uhr. Der Wecker klingelt. Und du denkst dir: „Ich mag noch nicht aufstehen. Ich kann noch nicht aufstehen.” Wer kennt das nicht? Und jetzt stell dir mal vor, du könntest ein Leben leben, wo du morgens mit Elan in den Tag startest. Ein Leben voller Sinn und Glück. Mal angenommen, das wäre tatsächlich möglich: Warum lebt von uns keiner so? 

Wir sind auf finanziellen Erfolg ausgerichtet

„Weil die meisten es erst gar nicht ernsthaft versuchen!”, behauptet Thomas Prehn bei seinem Auftritt bei der Rednernacht in der Volksbühne am Rudolfplatz in Köln. „Es bringt uns ja auch keiner bei, dass das geht. Geschweige denn, dass es uns jemand vorlebt. Bewusst oder unbewusst – unsere Eltern, die Schule – das ganze System richtet uns doch in erster Linie auf finanziellen Erfolg aus. Themen wie Sinn, Glück und Erfüllung kommen doch viel später. Mal ehrlich: Wer von euch hat eine Schule besucht, bei der es im Wesentlichen darum ging, wie ich ein glückliches und erfülltes Leben führe? Nicht viele. Und wer von euch hatte er wie ich das Gefühl, möglichst gute Noten zu schreiben, um dann einen Beruf zu erlernen, der möglichst viel Geld bringt?“, fragt der Speaker das Publikum.

„Zwischen Arbeit und Leben darf es keine Trennung geben“

Wie viele Kinder haben ihre Eltern als Vorbild? Wie viele Eltern haben einen Beruf ergriffen, den sie mit Leidenschaft ausüben? Und der nicht nur ausschließlich wegen des Geldes arbeiten geht? „Ich sage nicht, dass du wegen des Geldes nicht arbeiten gehen solltest. Aber wenn du ausschließlich deswegen arbeiten gehst, dann verkümmert deine Arbeit zu einer Aufgabe, die du erfüllen musst, um dir dein Leben zu finanzieren“, weiß der Coach aus Erfahrung. „Dann landen wir bei so schönen Begriffen wie Work-Life-Balance. Als ob Arbeit und Leben zwei komplett voneinander getrennte Dinge wären, zwischen denen wir eine Balance oder Gleichgewicht herstellen müssen.“

„Wir brauchen Wirkungsstätten”

Thomas findet, dass wir diese Trennung aufheben dürfen. Er findet: „Wir brauchen eine Arbeit, die natürlicher Bestandteil unseres Lebens ist.” Das heißt aber auch, dass wir keine weiteren Jobs brauchen. Sondern Wirkungsstätten, in denen wir zeigen können, was wir brauchen. Wenn wir das tun, was wir für sinnvoll erachten, dann sind die anderen doch auch bereit, uns dafür Geld zu geben. 

Ein Leben voller Sinn, Glück und finanziellem Erfolg

„Den eigenen Weg zu gehen, ist für mich kein Ego-Trip. Denn je glücklicher du bist, umso mehr Kraft hast du doch auch, anderen zu helfen. Und am Ende der Tage ist das einer der Gründe, warum ich seit 2013 Menschen dabei unterstütze, dieses Meisterwerk ihres Lebens aufzubauen“, so Thomas. Ein Leben, in dem es die Trennung zwischen „Work“ und „Life“ nicht mehr braucht. Ein Leben getragen von Sinn, Glück und finanziellem Erfolg. Egal an welchem Punkt sie stehen, ob das Abiturienten sind oder Berufstätige, die ihr Leben umgestalten wollen – sie alle haben eines gemeinsam: Sie spüren, dass das Leben mehr zu bieten hat, als sie gerade erfahren. Sie alle sind auf der Suche nach dem, was das mehr sein könnte. 

„Nutze deine Zeit jetzt sinnvoll“

Der Redner appelliert dazu: „Löst euch von dem Gedanken ,Welcher Job bringt mir später ein gutes Gehalt, damit ich mir in der Freizeit was Schönes leisten kann?’” Thomas erzählt, dass er aber auch nie auf die Idee gekommen ist, sich mal professionelle Unterstützung zu suchen, um herauszufinden, was er möchte. „Erst als ich wusste, dass ich Vater werde, habe ich angefangen, mir ein paar Fragen zu stellen.”

„Du hast nur ein Leben”

„Meine Erkenntnis war, dass ich dieses Leben nur einmal lebe. Mir wurde klar, dass es weiterhin keinen Sinn macht, in eine Richtung zu laufen, von der ich weiß, dass sie mich nicht glücklich macht. Das war der Moment, wo für mich ein zweites Leben begann. Du kannst das auch, wenn du wirklich verstehst, dass du nur ein Leben hast. Es gibt Besseres, als deine Zeit mit Dingen oder Menschen zu verschwenden, die nicht zu dir passen. Die meisten von uns verstehen das erst kurz vor dem Ende ihres Lebens!”

„Wir brauchen mehr Originale und Unikate, die ihrem Herzen folgen“

Wenn ihr euch mit Menschen auf dem Sterbebett unterhaltet, dann werdet ihr feststellen, dass sie immer wieder die gleichen Themen ansprechen – so Thomas. Sie äußern Wünsche, was sie rückblickend in ihrem Leben gern anders gemacht hätten. „Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mein Leben mehr nach meinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Und nicht nach den Vorstellungen der anderen.“ Stelle jetzt deine Weiche! Richte dein Leben jetzt nach deinen Vorstellungen aus. Zeige der Welt, was in dir steckt. Wir brauchen mehr Originale und Unikate, die ihrem Herzen folgen. Du kannst einen Beitrag leisten, den nur du so leisten kannst. 

Welchen Weg willst du gehen?

Die Frage ist, wie machen wir das? Wie erkenne ich, wozu ich da bin und welchen Beitrag ich leisten möchte? „Wozu ich hier bin? Ich bin hier, um dir genau diese Frage zu beantworten. Und das ist der Grund warum ich mich mit der Frage auseinandersetze: Wie kannst du herausfinden, was dich antreibt und welchen Weg du gehen willst? Warum? Beschäftige dich mehr mit dir selbst! Es ist dein Weg. Dein Leben. Nur du kannst die einzigartige Antwort finden auf diese eine Frage“, motiviert Thomas Prehn.

Gib deinem Leben einen Sinn

Unterstützen könnte dich dabei Bücher zu lesen, meditieren, Seminare und Veranstaltungen zu besuchen oder aber achtsam den eigenen Alltag wahrnehmen. Was tut dir gut? Mit welchem Menschen umgibst du dich? Was berührt dich? Welche Geschichten gehen dir unter die Haut? Lenke deine Aufmerksamkeit nach innen und höre dir selbst zu! Die Qualität deiner Fragen bestimmt die Qualität deiner Antworten. Und damit die Qualität deines Lebens. 

Meditationsreise

„Ich nehme dich nun mit auf eine kleine Reise. Schließe deine Augen. Spüre den Boden unter deinen Füßen, den Stuhl auf dem du sitzt. Jetzt stell dir einmal vor: Geld wäre für dich kein Grund, um zu arbeiten. Aus welchem Grund auch immer: Es ist nicht wichtig, dass du etwas tust, um Geld zu erhalten. Was würdest du in dieser Situation tun? Wie würdest du deine Zeit nutzen? Welche Tätigkeit würde deiner Existenz Sinn verleihen?“

Was würdest du tun, wenn du nicht mehr arbeiten müsstest?”

„Bei vielen Menschen, die darüber nachdenken, was sie tun würden, wenn sie nicht mehr arbeiten müssen, kommen Gedanken wie: Dann würde ich reisen oder gar nichts mehr machen. Meistens sind das aber nur vorübergehende Wünsche, die aber ruhen, weil wir nicht die Zeit dafür finden. Daher: Was würdest du tun, wenn du von deinen Reisen zurückkommst? Wie würdest du dann deine Zeit nutzen wollen? Öffne wieder die Augen. Ich danke dir, dass du in diese Frage reingespürt hast. Vielleicht hat dein Unterbewusstsein schon reagiert.“ 

Verwirkliche deine Träume

Glaube gern weiter: „Das geht aber nicht so einfach.“ Es ist sicherlich nicht immer leicht, den eigenen Weg zu gehen. Aber wenn du wirklich willst, dann geht es auch. „Ich entschied mich für ein Leben, nämlich als Speaker und Coach, wo keine 7% von leben können. Meine Familie ist nicht vor Freude ausgeflippt. Es gab durchaus ein paar, die mich fragten, ob das mein Ernst sei? Gerade jetzt, wo du Vater wirst, sagten sie. Mein Weg war sicher nicht leicht. Mit den ersten zwei Coaching-Ausbildungen war mein Erspartes so gut wie aufgebraucht.

Sinn des Lebens: „Mir kamen oft Zweifel!”

„Ich erinnere mich bestens an die Diskussionen mit meiner Frau, was wir uns noch leisten können. Mir kamen oft Zweifel. Und ich hatte auch Angst. Es ist nicht immer leicht, dem Herzen zu folgen“, ist Thomas Prehn ehrlich. „Aber es kennt meinen Weg. Und heute bin ich unendlich dankbar, dass ich etwas mache, was mir Spaß macht. Und ich kann davon leben. Heute kann ich mir ein Leben ohne meine Arbeit nicht mehr vorstellen. Schlummern in dir Träume, die du noch nicht angegangen bist? Was würdest du tun?“

Richte dein Leben nach deinen Wünschen aus

So viele Menschen sind einfach nicht wirklich happy mit ihrem Leben. Sie würden gern etwas ändern – wissen aber oft nicht wie oder wo sie anfangen sollen. Hör auf deine Zeit mit Dingen zu verschwenden, die dich nicht weiterbringen. Mache dir eine Not-to-do Liste, lautet der Tipp des Speakers. Wie sähe dein ideales Leben aus? Finde deine Richtung! Das ist der erste Schritt, dein Leben nach deinen Wünschen auszurichten! Mach dein Leben zu deinem Meisterwerk!

Scroll to Top