Greator

10 Anzeichen für eine kaputte Beziehung: So erkennst du sie

Lesezeit von 9 Minuten
10 Anzeichen für eine kaputte Beziehung: So erkennst du sie

Das Scheitern einer Beziehung ist immer mit emotionalem Schmerz verbunden. Schließlich verlierst du eine Person, die du einmal sehr geliebt hast. Aus diesem Grunde kommt es gar nicht selten vor, dass Menschen ihre Augen vor den Tatsachen verschließen und trotz Unzufriedenheit an einer Partnerschaft festhalten. Langfristig gesehen verschlimmert sich der Leidensdruck hierdurch jedoch für beide Parteien. Nachfolgend haben wir daher die 10 Anzeichen für eine kaputte Beziehung zusammengefasst.

Woran erkennst du, dass deine Beziehung kaputt ist?

Tief im Inneren weiß man meistens ziemlich genau, dass die eigene Beziehung kaputt ist. Der Verstand begreift dies in der Regel viel schneller als das Herz. Die Schwierigkeit besteht darin, sich den negativen Gefühlen zu stellen und entsprechend zu handeln. Zweifel an der Beziehung entwickeln sich bei den meisten Paaren schleichend. Am Anfang handelt es sich häufig nur um ein subtiles Gefühl.

Fühlst du dich in der Gegenwart deines Partners nicht mehr geborgen und sicher? Hast du das Gefühl, dass du für ihn oder sie im Grunde genommen entbehrlich und austauschbar bist? Oder ist es eher so, dass du für deinen Partner einfach nicht mehr dasselbe empfindest wie zu Beginn? All diese Gedankengänge sind typisch, wenn du dich innerlich von deiner Beziehung zu distanzieren beginnst.

Darüber hinaus spielt gebrochenes Vertrauen oftmals eine Rolle. Möglicherweise hat es in der Vergangenheit wiederholt Vertrauensbrüche gegeben. Von wem diese ausgegangen sind, ist erst einmal zweitrangig. Da Vertrauen jedoch die Basis einer jeden Liebesbeziehung sein sollte, so kann das durchaus ein Anzeichen für eine kaputte Beziehung sein.

Kaputte Beziehung

10 Anzeichen für eine kaputte Beziehung

Negative Ahnungen und Gefühle in Bezug auf die Partnerschaft sind in vielen Fällen der Anfang vom Ende. Allerdings sind Emotionen selten rational, geschweige denn greifbar genug, um dich zu einer notwendigen Handlung (Gespräch oder Trennung) zu veranlassen. Aus diesem Grunde kann es helfen, im Alltag auf folgende Warnsignale für eine kaputte Beziehung zu achten:

1. Ihr fühlt euch voneinander nur noch genervt

Ganz gleich, was der andere auch macht: Es bringt dich zur Weißglut. Hierbei kann es sich durchaus um alltägliche, eigentlich belanglose Kleinigkeiten handeln. Du wirst innerlich aggressiv, wenn du beobachtest, wie dein Partner sein Frühstücksbrötchen isst? Seine Stimme und sein Lachen verursachen dir Kopfschmerzen? Dies ist ein deutliches Warnsignal, dass etwas nicht stimmt.

Es kann natürlich auch der umgekehrte Fall eintreten: Vielleicht hast du das Gefühl, daheim auf Eierschalen herumzutanzen, da dein Partner sich von deiner Anwesenheit genervt fühlt.

2. Ihr lebt aneinander vorbei

Auch innerhalb einer Partnerschaft sollte jeder ein eigenständiger Mensch bleiben. Dazu gehört, eigenen Hobbys nachzugehen und möglicherweise sogar einen eigenen Freundeskreis zu haben. Habt ihr aber gar keine Gemeinsamkeiten mehr, so kann dies auf eine kaputte Beziehung hindeuten. In diesem Fall fühlt sich die Partnerschaft häufig wie ein WG-Leben an, wo man sich morgens und abends nur noch kurz grüßt.

3. Ihr habt keinen Sex mehr

Dass sich die Leidenschaft im Laufe der Beziehungsjahre ein wenig abkühlt, ist durchaus normal. Verspürt einer von euch aber gar kein Bedürfnis mehr nach Intimität, kann dies ein Warnsignal sein. Selbiges gilt, wenn der Sex sich wie eine Pflichtübung anfühlt, da man „es“ ja angeblich tun müsste.

Wie viel Sex deutsche Paare im Durchschnitt miteinander haben, damit hat sich die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in einer groß angelegten Studie befasst.

4. Die Nähe des anderen fühlt sich unangenehm an

Neben der Sexualität ist auch die körperliche Nähe des Partners ein wichtiger Baustein innerhalb einer funktionierenden Beziehung. Fühlen sich Umarmungen oder andere zärtliche Gesten plötzlich unangenehm an, kann die Partnerschaft nicht mehr in Ordnung sein. Wer die Nähe des anderen nicht mehr erträgt, sollte ernsthaft über eine Trennung nachdenken.

5. Ihr schweigt euch an

Eine intakte Beziehung lebt von der Kommunikation. In einer kaputten Beziehung macht sich hingegen Schweigen breit. Manche Paare haben sich einfach nichts mehr zu sagen. Das ist nicht nur traurig, sondern für beide Parteien gleichermaßen zermürbend. Schweigen kann manchmal verletzender sein als tausend gemeine Worte. Schweigen drückt dem anderen gegenüber absolute Gleichgültigkeit aus.

6. Du besprichst wichtige Themen mit anderen Personen

Wer das Vertrauen in die eigene Partnerschaft verloren hat, neigt dazu, wichtige Themen mit anderen Personen zu besprechen. Schließlich musst du dich ja jemandem mitteilen. Umgekehrt kann es sein, dass du bemerkst, dass dein Partner dich bei wichtigen Entscheidungen nicht mehr einbezieht.

7. Du erwischst dich dabei, wie du über deinen Partner lästerst

Angestauter Frust sucht sich irgendwann seinen Weg nach draußen. Selbstverständlich kann es in jeder Beziehung vorkommen, dass man sich beizeiten über den Partner ärgert und z. B. bei der besten Freundin seinem Kummer Luft macht. Das ist nicht weiter verwerflich.

Ertappst du dich jedoch dabei, dass du regelmäßig bei anderen Personen schlecht von deinem Partner sprichst, solltest du die Beziehung ernsthaft hinterfragen. Selbiges gilt, wenn dir mehrfach zugetragen wird, dass dein Partner woanders über dich lästert.

8. Ihr flüchtet euch in die Arbeit

Hast du das Gefühl, dein Partner macht regelmäßig Überstunden, um keine Zeit mit dir verbringen zu müssen? Oder zögerst du selbst deinen Feierabend hinaus, weil du dich nicht (mehr) auf daheim freust? Diese Verhaltensweisen sind ein deutliches Anzeichen dafür, dass die Beziehung auf ihr Ende zusteuert.

9. Ihr schenkt euch keine Aufmerksamkeit mehr

Zu Beginn einer Beziehung hört man dem anderen oftmals ganz genau zu. Schließlich möchtest du alles über den Menschen erfahren, in den du dich verliebt hast: seine Hobbys, seine Interessen, seine Erlebnisse. In einer kaputten Beziehung schwindet diese Aufmerksamkeit. Es gibt auch keine liebevollen Gesten mehr, z. B. eine Tasse Kaffee am Bett oder ein Blumenstrauß.

10. Gegenseitige Abwertung

Vom Partner abgewertet zu werden zählt zu den schmerzhaftesten zwischenmenschlichen Erfahrungen überhaupt. Dennoch kommt dies gar nicht mal so selten vor. Abwertung kann durch bewusstes Ignorieren oder verbale Grenzüberschreitungen vonstattengehen: „Du bist doch zu dumm dazu. Das schaffst du sowieso nicht.“ Sind solche Äußerungen erst einmal gefallen, ist die Beziehung in der Regel kaputt.

Beziehung ungluecklich

Anzeichen für eine kaputte Beziehung erkennen

Jetzt haben wir dir bereits 10 Anzeichen für eine kaputte Beziehung vorgestellt. Wir möchten dir aber auch nicht weitere Merkmale vorenthalten, die ein Indiz dafür sein können, dass ihr euch gerade in unterschiedliche Richtungen entwickelt.

1. Du weißt keine Antwort auf die Frage, ob du deinen Partner (noch) liebst

Wenn dich jemand fragt, ob du für deinen Partner Liebe empfindest, musst du sehr lange überlegen. Ein spontanes „Ja“ geht dir einfach nicht (mehr) über die Lippen. Dies ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass du bereits stark an der Beziehung zweifelst.

2. Du kannst dir ein Leben ohne deinen Partner sehr gut vorstellen

Der Gedanke, dass dein Partner und du getrennte Wege gehen könntet, fühlt sich kein bisschen wehmütig an? Die Vorstellung löst bei dir nicht mehr als ein Schulterzucken aus? Vielleicht fühlst du dich sogar erleichtert oder befreit? Dann wäre es tatsächlich an der Zeit, über eine Trennung nachzudenken. Du scheinst dich emotional bereits stark von der Partnerschaft gelöst zu haben.

3. Du würdest dich nicht noch einmal für deinen Partner entscheiden

Als du deinen Partner kennengelernt hast, warst du davon überzeugt, er oder sie sei der Mann / die Frau deiner Träume. Wenn du nun aber auf eure gemeinsamen Beziehungsjahre zurückblickst, würdest du denselben Weg nicht noch einmal gehen. Diese Erkenntnis ist schmerzhaft, aber manchmal auch notwendig, um wieder nach vorne zu schauen.

4. Anzeichen für eine kaputte Beziehung: Du denkst über eine räumliche Trennung nach

Euer gemeinsames Leben fühlt sich wie ein Krampf an und du glaubst, eine räumliche Trennung würde euch helfen? Diese Maßnahme kann tatsächlich funktionieren. Ob die räumliche Trennung dann auch das endgültige Aus bedeutet, hängt davon ab, wie ihr euch entwickelt.

Möglicherweise kommt ihr aufgrund der Distanz innerlich zur Ruhe und erkennt, dass ihr eurer Partnerschaft noch eine Chance geben wollt. Ebenso gut kann jedoch der Fall eintreten, dass ihr feststellt, dass ihr den anderen überhaupt nicht mehr vermisst.

5. Du entdeckst dein Interesse für andere Männer / Frauen wieder

Das Interesse an anderen potenziellen Partnern kann darauf hindeuten, dass in der aktuellen Beziehung ernste Probleme bestehen. Möglicherweise fehlt dir etwas in deiner Partnerschaft, z. B. Nähe oder Verständnis. Vielleicht möchtest du dich auch einfach nur mal wieder begehrt fühlen.

Ob die Beziehung bereits kaputt ist, hängt davon ab, ob ihr es schafft, über eure unerfüllten Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen. Kommt es zum Seitensprung, so sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ihr eure Beziehung noch retten könnt. Ganz ausgeschlossen ist dies aber nicht.

6. Ihr unterstützt einander nicht mehr

Den Partner zu unterstützen ist ein Zeichen der Wertschätzung. Fehlt diese, gerät die Beziehung ins Wanken. Fühlst du dich mit der Hausarbeit und den täglichen Pflichten allein gelassen? Führen offene Gespräche zu keiner Verhaltensänderung deines Partners? Dann könnte die Beziehung bereits einen Knacks bekommen haben.

Neben der gegenseitigen Unterstützung im Alltag spielen auch die großen Träume und Lebensziele eine Rolle. Redet dein Partner deine Erfolge schlecht oder lässt dich bei Herzensangelegenheiten im Stich, ist dies kein gutes Zeichen.

7. Ihr habt unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft

Menschen entwickeln sich ihr ganzes Leben lang – auch und vor allem innerhalb einer Beziehung. Manchmal kommt es vor, dass zwei Partner sich in vollkommen unterschiedliche Richtungen entwickeln. Möglicherweise planst du gerade deinen weiteren Karriereweg, während dein Partner sich sehnlichst Nachwuchs wünscht. Kollidieren die Vorstellungen von der Zukunft zu stark, ist eine Trennung die bessere Option.

8. Anzeichen für eine kaputte Beziehung: Ihr achtet einander nicht mehr

Die Achtung voreinander zu verlieren ist ein deutliches Anzeichen, dass die Beziehung kaputt ist. Die Gründe dieses Szenarios können vielfältiger Natur sein. Oftmals gibt ein Partner seine komplette Persönlichkeit auf, um dem anderen zu gefallen. Eine erwachsene Partnerschaft kann jedoch nur funktionieren, wenn beide Parteien gleichberechtigt sind.

Oft verliert der „stärkere“ Partner die Achtung vor dem vermeintlich „schwächeren“. Auch Verhaltensweisen wie Klammern und andere unkontrollierte Gefühlsausbrüche können die Achtung des Gegenübers schwinden lassen.

9. Dein Partner bringt dich mehr zum Weinen als zum Lachen

Stellst du fest, dass deine Partnerschaft dir häufig Tränen und Kummer bereitet? Dann kann es helfen, die Emotionen in eine gedankliche Waagschale zu werfen: Überschattet der Kummer die glücklichen Momente? Belastet dich deine Beziehung mehr, als dass sie dir Freude bereitet? In diesem Fall ist die Partnerschaft kaputt und du solltest über einen Neuanfang nachdenken.

10. Ihr plant euer Leben getrennt

Wenn du dir deine Zukunft ausmalst, kommt dein Partner darin gar nicht mehr vor. Du denkst nur noch in der „Ich-Perspektive“, ein „Wir“ existiert nicht mehr. Vielleicht ist es aber auch dein Partner, der plötzlich von Jobwechsel und Umzug spricht, aber kein Wort darüber verliert, was das für eure Beziehung bedeuten würde.

11. Es mangelt an gegenseitiger Fürsorge

Du liegst krank im Bett und sehnst dich nach der Fürsorge deines Partners? Statt dich mit Tee, Taschentüchern und einer Hühnersuppe zu versorgen, hält dieser jedoch einen besonderen Sicherheitsabstand ein. Ganz nach dem Motto: „Steck mich bloß nicht an. Ich darf im Job nicht fehlen.“

12. Ihr gebt euch keine Mühe mehr, füreinander attraktiv zu sein

Für die ersten Dates hast du dich ganz besonders schick gemacht und auch später hast du deinen Partner immer mal wieder mit optischen Reizen verführt – oder er dich. Mittlerweile ist es euch beiden jedoch vollkommen gleichgültig, ob ihr für den anderen attraktiv seid. Beine rasieren? Ach, wozu denn? Die bekleckerte Jogginghose wechseln? Die kann auch morgen noch in die Wäsche …

Sollten dir diese Szenarien bekannt vorkommen, ist Achtsamkeit geboten. Natürlich erwartet niemand, dass du zu Hause stets geschniegelt und gebügelt herumläufst. Vollkommene Gleichgültigkeit ist allerdings ein schlechtes Zeichen.

13. Anderen Menschen fällt eine Veränderung auf

Manchmal bemerken Außenstehende viel früher, dass ein Paar sich verändert. Sollte eine vertraute Person dir sagen, dass du nicht mehr glücklich wirkst, ist es sinnvoll, dies zu hinterfragen. Wie eingangs erwähnt, blockiert das eigene Herz oftmals wichtige Erkenntnisse in Bezug auf die Partnerschaft. Neutrale Meinungen sind also Gold wert!

14. Ständig gibt es Missverständnisse und Streit

Möglicherweise fühlst du dich von allem, was dein Partner äußert, plötzlich angegriffen, obwohl dies gar nicht so gemeint war. Oder du hast umgekehrt den Eindruck, er oder sie will dich einfach missverstehen. Dies macht die Kommunikation schwierig bis unmöglich.

15. Anzeichen für eine kaputte Beziehung: Einer nutzt den anderen aus

Hast du das Gefühl, dein Partner möchte nur die angenehmen Seiten einer Beziehung (z. B. Sex) ausleben? Sobald es problematisch wird, geht er oder sie aber lieber auf Distanz? Dann könnte es sein, dass du ausgenutzt wirst. Zu einer intakten Partnerschaft gehören nicht nur die Sonnenseiten. Insbesondere in Krisenzeiten muss man sich aufeinander verlassen können.

YouTube video

So kannst du deine Beziehung noch retten

Ob eine Beziehung für die Ewigkeit bestimmt ist, lässt sich niemals sicher vorhersagen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, zumindest annähernd realistische Prognosen zu treffen. Hiermit haben sich Forscher der Universität Jena und der University of Alberta in Kanada befasst. Sie nahmen die psychologische Entwicklung in Beziehungen unter die Lupe.

Treffen mehrere der oben genannten Warnzeichen auf deine Beziehung zu, gibt es zwei Optionen: Trennung oder der Kampf um die Liebe. Grundsätzlich können Beziehungskrisen überwunden werden. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass beide Partner bereit sind, an sich zu arbeiten. Oftmals ist ein offenes und ehrliches Gespräch ein wichtiger Grundstein, um die Beziehung noch zu retten!

GRATIS MINI-KURS

So lernst du eine glückliche Beziehung
zu führen

Du möchtest in einer glücklichen Partnerschaft leben? Dann schau dir diesen kostenlosen Mini-Kurs an und erfahre, wie du:

✓ eine Beziehung auf Augenhöhe kreierst
✓ negative und wiederholende Muster in Beziehungen auflöst
✓ eine Vision für eine erfüllte Partnerschaft in der Zukunft erschaffst
Jetzt kostenlos TEILNEHMEN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Slogan
Presse
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2021
chevron-down