Greator

Dein Selbstwertgefühl stärken: So schenkst du dir mehr Vertrauen

Lesezeit von 5 Minuten
Dein Selbstwertgefühl stärken: So schenkst du dir mehr Vertrauen

Nach außen hin trittst du optimistisch auf, doch innen sieht es anders aus: Da ist eine Stimme, die dir zuflüsterst, wo es hapert. Du fühlst dich unzufrieden und möchtest dich immer weiter verbessern. Hast du etwas geschafft, kommen gleich wieder neue Negativ-Gedanken: Andere sind besser, stärker, fleißiger – und du machst dir Vorwürfe.
Erst, wenn du dich von dem ständigen Verbesserungszwang befreist, erkennst du deinen Selbstwert. Darum ist es so wichtig, dich selbst zu akzeptieren. Ein stärkeres Selbstwertgefühl bringt dich auf den richtigen Weg. Indem du dich selbst mehr schätzt und liebst, gewinnst du an innerer Stärke. So trittst du sicherer auf, nicht nur beim Job, sondern auch im Privatleben.

Du möchtest also dein Selbstwertgefühl stärken. Zu deiner Meinung stehen, vorwärtsgehen, dich nicht manipulieren lassen. Das sind wichtige Schritte bei der Persönlichkeitsentwicklung. Umso mehr lohnt es sich, etwas zu wagen.

Selbstwertgefühl – eine kurze Definition

Das Selbstwertgefühl bezieht sich auf die Bewertung, die Menschen an sich selbst vornehmen. Die Definitionen für Selbstwert, Selbstwertgefühl, Selbstwertschätzung und Selbstachtung lassen sich nicht scharf voneinander abgrenzen. Selbstvertrauen bzw. Selbstsicherheit basiert vorwiegend auf der eigenen Kompetenzeinschätzung, also auf deinen individuellen Fähigkeiten. Der Selbstwert begründet sich teilweise darauf, hängt aber auch von anderen Eigenschaften ab.

Der Selbstwert ist sozusagen das Ergebnis deiner Selbsteinschätzung. Viele Menschen haben ein geringes Selbstwertgefühl. Dieses fördert die negativen Gedanken. Ich habe kein besonderes Talent – niemand lädt mich zu Partys ein – wer so denkt, der sollte dringend sein Selbstwertgefühl stärken. Es gibt aber auch Menschen mit hohem Selbstwert, die sich mehr zutrauen als andere. Diese positive Einstellung ist jedoch nicht immer vorteilhaft. Denn wer sich überschätzt, wirkt selbstverliebt und arrogant – und bringt sich womöglich in Gefahr.

Du möchtest deinen Selbstwert aufbauen und dabei ein gesundes Mittelmaß finden? Dafür brauchst du vor allem Vertrauen zu dir selbst. Das Selbstwertgefühl stärken lohnt sich auf jeden Fall, denn mit mehr innerer Sicherheit schaffst du auch schwierige Aufgaben. Du gibst nicht so schnell auf und traust dir mit jedem Erfolgserlebnis etwas mehr zu.

selbstwertgefuehl staerken uebungen

Kann man das Selbstwertgefühl stärken?

Die Hauptkraft für die Persönlichkeitsentwicklung kommt aus dir selbst: Darum heißt es Selbstwert und nicht Fremdwert. Lass deinen Charakter nicht von Fremden bewerten, sondern mach dich unabhängig von der Anerkennung und Wertschätzung anderer Menschen. Kurz gesagt: Selbstverständlich kannst du dein Selbstwertgefühl stärken. Das ist allerdings nicht leicht, denn oft beginnen die Probleme mit der falschen Selbsteinschätzung in der Kindheit. Extreme Strenge oder eine komplett antiautoritäre Erziehung: Eltern vermitteln ihren Kindern ein mehr oder weniger sicheres Gefühl und beeinflussen dadurch die Selbsteinschätzung.

Ein Kind, das sich wertgeschätzt und geliebt fühlt, wird zu einem anderen Erwachsenen als ein Kind, dem der respektvolle Umgang fehlt. Das hängt mit den erlernten Glaubenssätzen zusammen, die sich nur schwer überwinden lassen. Nicht nur die Eltern bestimmen die kindliche Entwicklung.

Auch Mobbing in der Schule und andere Probleme bringen das Selbstbewusstsein ins Schwanken. Doch mit einem gezielten Coaching oder einer Therapie kannst du dein Selbstwertgefühl stärken. Die richtigen Tipps helfen dir, die negativen Gedanken zu überwinden. Ein geringer Selbstwert und pessimistische Sätze sabotieren hingegen deinen Selbstwert. Darum musst du erst das Selbstwertgefühl stärken, um mehr Optimismus und Lebensfreude zu gewinnen. Gleichzeitig erkennst du deine Talente und wirst leistungsfähiger.

Wenn du dir bewusst machst, dass du selbst etwas tun kannst, hast du den ersten wichtigen Schritt gemacht. Die folgenden Tipps helfen dir dabei, dein Selbstwertgefühl weiter aufzubauen:

  • Höre nicht ständig auf deinen inneren Kritiker,
  • mach dich auf Rückschläge gefasst und bleib trotzdem optimistisch,
  • mach dir die Dinge bewusst, die du kannst,
  • vergleiche dich nicht immer mit anderen,
  • bleib in Kontakt mit positiven Menschen,
  • feiere deine Erfolge.

5 Dinge, die das Selbstwertgefühl stärken

Das Selbstwertgefühl ist nicht angeboren und hängt von äußerer Anerkennung ab – auch wenn es eigentlich aus dem Selbst kommt. Doch die Meinung anderer Menschen beeinflusst dich in so vielen Dingen, das merken schon kleine Kinder. Im Erwachsenenleben setzen sich die kritischen Sprüche weiter fort. Dann möchtest du etwas Neues lernen und meinst, die Stimme des strengen Vaters zu hören: „Das schaffst du sowieso nicht.“ Oder du hast ein schwieriges Projekt erfolgreich durchgeführt und bekommst Lob dafür – doch die Bewunderung deiner Eltern fehlt dir.

Wie du dein Selbstwertgefühl stärken kannst, hängt stark von deinen Kindheitserlebnissen ab. Vor allem die folgenden fünf Faktoren haben Einfluss auf deinen Selbstwert:

  • Erfolgserlebnisse (nicht nur berufliche),
  • Zugehörigkeit,
  • Zuwendung von Angehörigen und Freunden,
  • Anerkennung und Lob,
  • Förderung von Talent und Interessen.

Aus den verschiedenen Erfahrungen entwickeln Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene ihre eigenen Glaubenssätze. Wer sich zurückgesetzt oder ausgelacht fühlt, zweifelt an sich selbst. Solche Selbstzweifel können sich verfestigen, selbst wenn sie falsch oder übertrieben sind. Es ist deshalb sehr wichtig, das Selbstwertgefühl zu steigern, um den negativen Einflussfaktoren etwas entgegenzusetzen. So kommst du besser gegen Ausgrenzung, Mobbing und Schuldgefühle an. Zudem überwindest du Niederlagen und Leistungsdruck leichter. Das Selbstbewusstsein stärken – mit den richtigen Tipps und Übungen kommst du deutlich weiter.

YouTube video

Selbstwertgefühl aufbauen: 3 Übungen, die du kennen solltest

Wertschätzung beginnt bei dir selbst: Sie gibt dir die Kraft, auf eigenen Beinen zu stehen. Du möchtest dein Selbstwertgefühl stärken? Die folgenden drei Übungen helfen dir dabei, deinen eigenen Wert zu erkennen und sicherer aufzutreten. Äußere Beeinflussungen sind kein Problem mehr, wenn du emotional stärker wirst. Logische Folge: Du wirst weniger ausgenutzt und kannst dich im Job sowie in privaten Beziehungen besser durchsetzen.

Übung 1:

Zeige Verantwortungsbewusstsein: Zieh deine Entscheidungen konsequent durch. So zeigst du, was du leisten kannst. Wer ein schwaches Selbstwertgefühl hat, weicht solchen Situationen gerne aus. Doch es ist wichtig, auch Unbekanntes zu wagen. Trau dich, etwas Neues zu probieren. Mit mehr Erfolgserlebnissen kannst du dein Selbstwertgefühl stärken. Wichtig ist, dass du dir realisierbare Projekte vornimmst: Sage einem Freund deine Hilfe zu, und halte dich an das Versprechen. Bastle ein DIY-Objekt für den Garten oder für deine Wohnung. Unternimm alleine einen Ausflug oder Besuch.

Übung 2: Notiere deine Talente

Schreib auf, worin du gut bist. Durch diese positive Selbstreflexion steigerst du dein Selbstwertgefühl. Dir fällt nichts ein? Dann denk genau nach: Es müssen nicht die großen, außergewöhnlichen Dinge sein. Auch die „soft skills“ zählen. Vielleicht kannst du gut zuhören oder du bist musikalisch. Manche Menschen können besonders gut mit Kindern umgehen, andere sind für ihre Geduld oder für eine starke Konzentrationsfähigkeit bekannt. Wenn du deine Fähigkeiten aufschreibst, erkennst du die positiven Eigenschaften, die in dir stecken.

Übung 3: Zeig deinen Charakter

Menschen mit einem geringen Selbstwert sind wenig selbstbewusst. Sie verbergen ihre vermeintlichen Schwächen und halten sich mit ihren eigenen Gedanken zurück. Dein schwaches Selbstgefühl kannst du aber nur stärken, wenn du dich selbst so magst, wie du bist. Zeig dich als ein Mensch mit Schwächen, aber auch mit Stärken. Ecken und Kanten machen schließlich den Charakter aus. Scheue nicht vor Konflikten zurück, sondern übe dich im Widerspruch. Versuch einmal, dich nicht der allgemeinen Meinung anzuschließen, sondern nimm einen anderen Standpunkt ein. Deine Familie und Freunde haben nichts dagegen, wenn du sagst, was du denkst.

Fazit: So stärkst du dein Selbstwertgefühl

Du willst dein Selbstwertgefühl stärken – im kostenlosen Greator Webinar „Selbstbewusster durch Coaching" lernst du, wie das geht. Wir geben dir mit unserer Coaching-Methode ein einmaliges Werkzeug an die Hand, um deine eigenen Ziele zu verwirklichen. Dabei überwindest du die kritischen Stimmen und negativen Glaubenssätze. Aus deiner eigenen Kraft heraus kannst du die Zukunft verändern. Mehr Selbstbestimmung durch ein starkes Selbstwertgefühl – genau das ist dein Ziel.

KOSTENLOSES WEBINAR

So wirst du endlich richtig selbstbewusst

Lerne in nur eineinhalb Stunden, wie du durch eine simple Coaching-Methode dein Selbstwertgefühl verbessern kannst.
Jetzt kostenlos TEILNEHMEN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Slogan
Presse
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2021
chevron-down