Greator

Wer bin ich und wer möchte ich sein? Dein Weg zur Selbsterkenntnis

Lesezeit von 7 Minuten
Wer bin ich und wer möchte ich sein? Dein Weg zur Selbsterkenntnis

Auf die Frage „Wer bin ich?“ antworten die meisten von uns ganz selbstverständlich mit ihrem Namen. Aber definiert dein Name, wer du bist? Nein, natürlich nicht! Sonst wären ja alle, die denselben Namen tragen, gleich. Wie langweilig und traurig zugleich wäre das denn?

Was dich definiert, ist deine Persönlichkeit. Es sind deine Werte, Vorstellungen, Wünsche, Ziele und auch deine Lebenseinstellung. Das gestaltet die Beantwortung der Frage schon etwas schwieriger, oder? Keine Sorge, wir zeigen dir, wie du herausfinden kannst, wer du wirklich bist – eine wichtigste Selbsterkenntnis im Leben.

Selbstfindung: Wer bin ich?

Die Suche nach der eigenen Persönlichkeit, dem eigenen Selbst – sie ist die wohl wichtigste, neben dem Sinn des Lebens, auf die wir alle uns während unserer Lebenszeit begeben. Einige finden die Antwort auf die Frage „Wer bin ich?“ bis zu ihrem Tod nicht, andere hingegen haben sich schon in erstaunlich jungen Jahren selbst gefunden. Die Suche nach uns selbst begleitet uns schon seit Jahrtausenden. Selbst die altgriechischen Philosophen gingen dieser Frage bereits nach. Aber wie können wir sie denn nun beantworten?

Das gelingt dir nur, wenn du intensiv in dich hineinhorchst und dir Zutritt in dein tiefstes Inneres gewährst. Reflexion lautet das Zauberwort. Wo stehst du gerade und wie bist du an diesen Punkt gekommen? Was hat dich geprägt? Wo möchtest du noch hin? Was sind deine Stärken und Schwächen? Das sind nur ein paar Fragen, die dir auf deiner Suche nach einer Antwort auf die Frage „Wer bin ich?“ weiterhelfen.

Aber warum begleitet den Menschen überhaupt dauerhaft das Bedürfnis, herauszufinden, wer genau er eigentlich ist? Womöglich steckt dahinter die Angst, später einmal etwas zu bereuen. Es gibt Phasen im Leben, in denen immer einmal wieder der Gedanke aufkommt, die Zeit einfach verlebt zu haben. Was das mit Selbstfindung zu tun hat? Nur wenn du die Frage „Wer bin ich?“ beantworten kannst, kannst du dein Leben wirklich nach den Wünschen gestalten, die tief in deinem Inneren vergraben sind.

Wer bin ich? Ein Persönlichkeitstest liefert Antworten

Eine wertvolle Hilfe auf dem Weg dahin ist unser Persönlichkeitstest. Er unterstützt dich dabei, herauszufinden, welche Eigenschaften und Merkmale dich ausmachen. Außerdem kannst du deine Verhaltensweisen dank ihm besser verstehen. Kurzum hilft dir der Persönlichkeitstest dabei, dich besser kennenzulernen und die Gestaltung deines Lebens aktiv selbst in die Hand zu nehmen.

Finde heraus welcher
Persönlichkeitstyp DU bist
Nur 3 Minuten
Wissenschaftlich fundiert

Fragen zur Selbsterkenntnis: Besser verstehen, wer du bist

„Wer bin ich wirklich?“ – Das ist die Kernfrage im Selbstfindungsprozess. Um diese zu beantworten, musst du allerdings bereit sein, dich selbst kritisch zu hinterfragen und das kann schon einmal unangenehm werden. Du darfst dich mit deinen Glaubenssätzen, Mustern und Masken auseinandersetzen, um für dich herauszufinden, was dir eigentlich im Leben wichtig ist. Wofür schlägt dein Herz? Welche Werte lebst du schon und welche möchtest du unbedingt noch ins Leben bringen?

Jede Stärke, jede Schwäche, jeder Erfolg und jeder Fehler, den du begangen hast – sie alle haben dich geformt und zu der Person gemacht, die du heute bist. Stellst du dich ihnen nicht in vollem Maße, verleumdest du einen Teil von dir und kannst nie herausfinden, wer du tief in dir wirklich bist. Aber wie deckst du all diese Facetten am besten auf? Wir haben einen Fragenkatalog für dich zusammengestellt, der dich durch die Reise zu deinem Selbst leitet.

So findest du deine Stärken

Kannst du die Frage „Was sind meine größten Stärken?“ nicht einfach so aus dem Nichts beantworten, dann taste dich langsam heran. Überlege erst einmal, welche Erfolge du bisher gefeiert hast. Wofür loben dich Arbeitskollegen oder Freunde? Und in welchen Situationen merkst du selbst, dass du dich besser schlägst als andere?

Stelle dich deinen Schwächen

Einfach gerade heraus zu sagen, was deine größte Schwäche ist, ist vor allem aus psychologischer Sicht eine schwierige Angelegenheit. Oft sehen wir Schwächen in uns, die in Wahrheit überhaupt nicht existent sind oder die unsere Mitmenschen sogar als Stärken sehen. Das andere Extrem ist das Ausblenden von Schwächen. Klar, man sollte sich immer auf das Positive konzentrieren. Aber auch deine Schwachpunkte gehören zu dir und nur wenn du dir darüber im Klaren wirst, kannst du daran arbeiten und verstehen, an welcher Stelle sie dich vielleicht ausbremsen.

Also überlege, in welchen Situationen du bisher Niederlagen einstecken musstest. Wofür wurdest du bisher häufig kritisiert? In welchen Momenten hättest du gern anders gehandelt? Welche Eigenschaft magst du nicht an dir?

wie finde ich heraus wer ich bin

Welche Ziele verfolgst du?

Wie sieht dein Traumleben aus? Wenn du die Frage „Wer bin ich?“ endlich beantworten konntest, wird es dir viel leichter fallen, darauf hinzuarbeiten. Aber was genau macht denn nun ein gutes Leben für dich aus? Was möchtest du erreichen? Wie möchtest du anderen in Erinnerung bleiben?

Was möchtest du unbedingt noch erreichen? Was würdest du gern tun, wenn du keine Angst haben würdest, zu scheitern oder negative Konsequenzen erfahren zu müssen? All das sind Fragen, die dir dabei helfen, deine sehnsüchtigsten Ziele zu formulieren.

Was interessiert dich eigentlich?

Deine Ziele hängen natürlich maßgeblich davon ab, wo deine Interessen liegen. Hast du also Probleme damit, dir über deine Ziele klar zu werden, dann setze erst einmal hier an. Also, was interessiert dich? Womit beschäftigst du dich gern in deiner Freizeit? Aber auch diese Frage zu beantworten, fällt einigen gar nicht so leicht.

„Was war das gleich nochmal, Freizeit?“ Das denken viele, die im Job voll eingespannt sind und abends nur noch erschöpft ins Bett fallen. Geht es dir auch so? Dann musst du natürlich erst einmal in dich gehen.

Was hast du denn früher gern gemacht? Was würdest du gern tun, wenn du endlich einmal einen freien Tag nur für dich hättest, an dem dir alle Türen offen stehen? Wer oder was inspiriert dich und mit wem würdest du gern einmal für eine Woche dein Leben tauschen?

Wie sieht es in deiner Gefühlswelt aus?

Ängste, Zweifel, aber auch Glück, Freude und Leidenschaft – all diese und unzählige weitere Emotionen bestimmen unser Leben. Vor allem die negativen schieben wir gern beiseite. Wenn du wirklich zu dir finden möchtest, musst du dich ihnen aber in ihrer ganzen Fülle stellen. Schwelge dabei ruhig auch in Erinnerungen, um deine Entwicklung nachzuvollziehen. Wovor hattest du beispielsweise früher große Angst, doch heute stehst du diesen Situationen ganz mutig gegenüber?

Natürlich ist auch von Bedeutung, wann du große Glücksgefühle verspürst. Wann bekommst du das Strahlen gar nicht mehr aus deinem Gesicht? Wann schwirren Schmetterlinge durch deinen Bauch? Bist du manchmal nervös, im positiven, aber auch negativen Sinne?

YouTube video

3 Gründe, um die Frage „Wer bin ich“ endlich zu beantworten

Wie heißt es so schön? Niemand kennt dich so gut, wie du selbst. Aber kennst du dich denn wirklich? Hast du dich selbst und dein Leben schon einmal intensiv hinterfragt? Wenn nicht, dann müssen wir dir an dieser Stelle leider mitteilen: Du kennst noch nicht alle deiner Facetten. Aber warum ist es denn überhaupt so wichtig, jedes kleinste Detail über sich selbst zu wissen?

1. Du kennst deinen Wert

Wenn du deine Träume verwirklichen und aus tiefstem Herzen glücklich werden möchtest, musst du erst einmal herausfinden, wo du gerade stehst. Werde dir all deiner Fähigkeiten, Stärken und tollen Eigenschaften bewusst und erkenne, dass du unglaublich viel Wert bist. Jeder von uns zweifelt von Zeit zu Zeit, das macht uns menschlich. Aber hast du herausgefunden, wer du wirklich bist, schenkt dir das eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein und dich kann nichts und niemand mehr so schnell aus der Bahn werfen.

2. Du hast klare Ziele vor Augen

Sicher hast du ein ungefähres Bild im Kopf, wo du in deinem Leben hin möchtest. Aber ist das das Leben, das bequem wäre oder das, was du dir wirklich wünschst? Weißt du überhaupt, welches Leben du tief in deinem Herzen gern führen würdest? Die Wahrheit erfährst du erst, wenn du dich selbst gefunden hast. Wenn du weißt, wer du bist, hast du die Grundlage dafür geschaffen, dir endlich das Leben zu erschaffen, mit dem du wirklich glücklich sein und auf das du mit Stolz zurückblicken wirst.

3. Du findest dein Glück

Nur wenn du weißt, was dich ausmacht, wird es dir gelingen, Entscheidungen wirklich anhand deiner tiefsten Wünsche zu treffen. Lässt du dich auf deinem Weg von deinem wahren Ich leiten, findest du endlich das Glück, das du verdienst. Du lässt dich nicht von Bequemlichkeiten, der Meinung anderer oder vermeintlichen Hürden abbringen – denn du weißt ganz genau, was richtig für dich ist. Das schenkt dir eine enorme Sicherheit und genau das Selbstvertrauen, das du brauchst, um ein glückliches Leben zu führen.

Wer bin ich heute, wer bin ich morgen? Selbsterkenntnis ist ein Prozess, kein Endziel

Wer bin ich und wer will ich sein? Das ist eine der wohl schwierigsten Fragen, denen wir uns alle irgendwann stellen – zumindest im Idealfall. Sie lässt sich nicht einfach ohne weiteres beantworten und das ist auch gut so. Selbsterkenntnis erlangst du nicht von heute auf morgen. Der Weg ist lang, denn du brauchst Zeit, um tief in dein Inneres hineinzuhorchen und zu verstehen, wie und warum du der Mensch geworden bist, der du heute bist. Auf dieser Reise können dich verschiedene Hilfsmittel unterstützen, wie beispielsweise unser Persönlichkeitstest.

Eine Sache vorweg: Diese Reise wird nie enden. Du wirst zwischenzeitlich das Gefühl haben, angekommen zu sein und das wird auch stimmen. Aber in deinem Leben bleibst du doch nicht an einem Punkt stehen! Du entwickelst dich immer weiter und das gilt dann natürlich auch für dein tiefstes Selbst. Das Leben ist und bleibt eine ewige Reise.

Mach den Greator Test

Nur 3 Minuten
Wissenschaftlich fundiert
Zum gratis test
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Magazin

Greator Slogan
Helpcenter
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2022
chevron-down