Greator

Beziehung beenden: So gelingt es dir wertschätzend und ohne Drama

Lesezeit von 7 Minuten
Beziehung beenden: So gelingt es dir wertschätzend und ohne Drama

Die Entscheidung, eine Beziehung zu beenden, wird in den seltensten Fällen leichtfertig getroffen. Meist handelt es sich um einen zeitintensiven Prozess, beginnend mit ersten Zweifeln bis hin zum festen Entschluss, den Partner zu verlassen. Dieser Schritt erfordert Mut und geht niemals ganz ohne Schmerz vonstatten.

Wenn eine Partnerschaft zerbricht, kochen die Emotionen über. Schlimmstenfalls kommt es nach der Trennung zu einem regelrechten Rosenkrieg, der beiden Parteien die letzten Kräfte raubt. Das muss aber nicht sein! Je wertschätzender du eine Beziehung beendest, umso geringer ist das Risiko für anschließende Krisen. In einigen Fällen ist sogar der Erhalt einer freundschaftlichen Basis möglich.

Wann solltest du eine Beziehung beenden?

Meist hast du rational längst begriffen, dass eine Beziehung keinen Sinn mehr hat, aber dein Herz sträubt sich noch gegen diese Erkenntnis. Das ist vollkommen normal und benötigt Zeit. Insbesondere, wenn du deinen Partner / deine Partnerin noch liebst, fällt der Entschluss zur Trennung nicht leicht. Moment mal, haben wir gerade von einer möglichen Trennung trotz Liebe gesprochen? Ja, du hast richtig gelesen.

Die Buch- und Filmindustrie vermittelt uns den Eindruck, dass Liebe alle Hindernisse überwindet. So lange noch Gefühle vorhanden sind, würde es sich angeblich immer lohnen, an der Beziehung festzuhalten. In der Realität ist dies jedoch nicht so. Manchmal reicht Liebe leider nicht aus. Dies ist z. B. dann der Fall, wenn ihr komplett verschiedene Zukunftsvorstellungen habt.

Wenn dein Partner dich herablassend behandelt, ist Liebe ebenfalls kein Argument, um zu bleiben. Selbiges gilt natürlich auch im Falle von körperlichen Übergriffen. Ob ein Vertrauensbruch ein Grund ist, aus dem du deine Beziehung beenden solltest, hängt vom Ausmaß ab. Ein einmaliger Seitensprung lässt sich beispielsweise leichter verzeihen, als eine jahrelange Affäre.

wie beende ich eine beziehung

7 Anzeichen, dass du deine Beziehung beenden solltest

Oftmals handelt es sich um ein subtiles Gefühl: Du bist innerhalb deiner Beziehung nicht mehr glücklich. Vielleicht hast du auch das Gefühl, dass sich eure Partnerschaft verändert hat, ohne diese Veränderungen konkret benennen zu können. Daher wollen wir uns nun mit den sieben häufigsten Anzeichen beschäftigen, die darauf hindeuten, dass du deine Beziehung beenden solltest:

1. Du hältst nur aus Gewohnheit an deiner Beziehung fest

Das gemeinsame Haus, der gemeinsame Freundeskreis, das herzliche Verhältnis zu deiner Schwiegerfamilie: Es kann tausend mögliche Gründe geben, um an einer unglücklichen Partnerschaft festzuhalten. Mache dir jedoch bewusst, dass euch die externen Faktoren langfristig nicht glücklich machen. Es ist dein Partner, auf den es ankommt. Sind die Gefühle verflogen, sind sämtliche „Pro-Argumente“ für die Beziehung sinnlos.

Selbstverständlich liegt es in eurem Ermessen, eine reine Zweckgemeinschaft zu führen. Empfindet einer von euch noch Liebe für den anderen, ist dies aber keine Option. Außerdem verbaut ihr euch so die Chance auf ein neues, wahrhaftiges Liebesglück.

2. Ihr empfindet keine Leidenschaft mehr füreinander

Du verstehst dich mit deinem Partner menschlich noch immer fantastisch, deine Gefühle sind jedoch eher familiärer Natur? Die körperliche Sehnsucht ist schon vor langer Zeit abgeflaut und du kannst dich nicht einmal mehr daran erinnern, wann ihr das letzte Mal miteinander geschlafen habt? Und du verspürst auch überhaupt kein Bedürfnis danach?

Dass die Leidenschaft im Laufe der Beziehungsjahre abnimmt, ist normal. Gar kein Verlangen mehr nacheinander zu haben, ist allerdings ein deutliches Indiz, dass es möglicherweise besser wäre, die Beziehung zu beenden. Vor allem wenn sämtliche Versuche, die Leidenschaft wiederzubeleben, misslingen.

3. Beziehung beenden, denn ihr streitet euch pausenlos

Streit gehört zu jeder Partnerschaft dazu. Kommuniziert ihr allerdings nur noch schreiend miteinander, solltest du dir Gedanken darüber machen, ob du deine Beziehung beenden möchtest. Eine wertschätzende Kommunikation bildet die Basis einer funktionierenden Partnerschaft. Ist dies nicht mehr möglich, wird es problematisch.

4. Ihr habt euch in verschiedene Richtungen entwickelt

Dieses Phänomen lässt sich besonders häufig bei Paaren beobachten, die bereits im Jugendalter zusammengekommen sind. Wir Menschen entwickeln uns unser gesamtes Leben lang. Sicherlich beurteilst du heute auch so manche Dinge anders, von denen du als Teenager noch vollkommen überzeugt warst. So ergeht es auch deinem Partner. Vielleicht stellt ihr fest, dass eure Werte und Wünsche nicht mehr konform sind.

Aber woran merkst du das? Zum einen daran, dass ihr keine gemeinsamen Interessen mehr habt und euch nicht mehr angeregt unterhalten könnt. Wenn ihr von der Zukunft sprecht, stellst du fest, dass du auf völlig andere Ziele zustrebst als dein Partner.

5. Dein Partner ist ein Störfaktor für dich

Nach einem langen Arbeitstag sehnst du dich nicht nach der Nähe deines Partners, sondern fühlst dich von seiner Anwesenheit gestört? Seine kleinen Macken, die du früher einmal niedlich fandest, bringen dich heute zur Weißglut? Wenn du so empfindest, wäre es ratsam, über eine Trennung nachzudenken.

6. Du hast das Gefühl, dass dir etwas fehlt

Nach außen hin scheint alles perfekt: Du und dein Partner habt euch ein schönes gemeinsames Leben aufgebaut. Euer Zusammensein ist harmonisch. Alle eure Freunde bezeichnen euch als Traumpaar. Dennoch wirst du von einer inneren Sehnsucht getrieben, die du dir nicht erklären kannst. Irgendetwas scheint dir zu fehlen.

Solche Empfindungen lassen sich nicht immer rational erklären. Es ist dennoch empfehlenswert, auf dein Bauchgefühl zu hören. Möglicherweise wäre eine Trennung eine Chance für dich, einen anderen Partner zu finden, der deine Sehnsüchte komplett zu erfüllen vermag.

7. Das Vertrauen ist zerstört

Du scheust dich, deinem Partner etwas anzuvertrauen, da er mit deinen intimsten Geheimnissen sofort hausieren geht? Dir ist schon öfter zugetragen worden, dass er oder sie anderswo herablassend über dich spricht oder dich gar lächerlich macht? Damit ist die Vertrauensbasis zerstört. Mit so einem Partner kannst du nicht zusammen sein. Du solltest die Beziehung beenden.

YouTube video

Du wirst ständig verlassen? Daran könnte es liegen

Nun haben wir uns ausführlich mit den möglichen Anzeichen beschäftigt, die dir zur Erkenntnis verhelfen können, dass du deine Beziehung beenden solltest. Aber vielleicht befindest du dich ja in der gegenteiligen Situation. Wirst du immer wieder verlassen und fragst dich, woran das liegt? Eine pauschale Antwort auf diese Frage ist schwer zu finden. Dazu ist jede Partnerschaft zu individuell.

Allerdings war bereits Sigmund Freud der Ansicht, dass eine zentrale Ursache des ständigen Verlassenwerdens in der Kindheit liegen könnte. Menschen, die in jungen Jahren einen einschneidenden Verlust erlebt haben (z. B. Scheidung oder Tod eines Elternteils) ziehen unbewusst immer wieder ähnliche Situationen an. Dahinter verbirgt sich der Wunsch, das traumatische Erlebnis zu verarbeiten.

Oftmals lässt sich beobachten, dass erwachsene Frauen und Männer Partner wählen, die charakterlich dem eigenen Vater bzw. der eigenen Mutter ähneln. Dies ist sogar wissenschaftlich in dieser Studie erwiesen.

Wer in der Kindheit unsicher gebunden war, versucht dies im Erwachsenenalter zu kompensieren. In der Folge lässt du dich immer wieder auf Menschen ein, die dich an deinen (unzuverlässigen) Elternteil erinnern. Dass dies jedoch keine Basis für eine gesunde und stabile Partnerschaft sein kann, ist nahezu selbsterklärend.

Beziehung beenden: So gelingt es dir wertschätzend und ohne Drama

Eine Beziehung beenden, gehört zu den schwierigsten Herausforderungen des Lebens. Selbst wenn du dich lange mit diesem Schritt beschäftigt hast und dir deiner Sache sicher bist, sind Wut und Trauer vollkommen normal.

Je nachdem, welche Gründe es für die beabsichtige Trennung gibt, möchtest du deinem Partner vielleicht schwere Vorwürfe machen oder ihn gar beschimpfen. Derartigen Impulsen solltest du jedoch nicht nachgeben. Ganz gleich, was vorgefallen ist: Versuche, die Beziehung so wertschätzend wie möglich zu beenden. Große Dramen belasten deine ohnehin schon angegriffene Seele zusätzlich.

Folgende 4 Tipps können dir dabei helfen:

1. Beziehung beenden: Rede nicht um den heißen Brei herum!

Deinem Partner deinen Trennungsentschluss mitzuteilen, wird nicht leichter, indem du es hinauszögerst. Komme daher im Trennungsgespräch so schnell wie möglich auf den Punkt. Lege dir bereits zuvor die richtigen Worte zurecht. Kommuniziere deinen Entschluss so klar wie möglich, damit sich dein Partner keine falschen Hoffnungen mehr macht.

2. Verzichte auf Vorwürfe

Vorwürfe bringen dein Gegenüber in eine Verteidigungshaltung. Auf diese Weise schaukeln sich eure Emotionen unnötig hoch. Bei einem Trennungsgespräch ist Sachlichkeit das Gebot der Stunde. Sämtliche Vorwürfe habt ihr sicher schon oft genug erörtert, dies ist nun nicht mehr zielführend. Trage die Gründe für deine Entscheidung so wertfrei wie möglich vor. Nutze dafür „Ich-Botschaften“.

3. Lasse dich nicht überreden

Stelle dich darauf ein, dass dein Partner mit deiner Entscheidung nicht einverstanden sein wird und dich mit allen Mitteln (Tränen, Betteln etc.) von deinem Entschluss abzubringen versucht. Hier gilt: Bleibe standhaft. Du hast gute Gründe, warum du die Beziehung beenden möchtest. Du hast dir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Also bleibe dabei.

4. Ort und Zeit

Ein Trennungsgespräch lässt sich nicht zwischen Tür und Angel führen. Kündige das Gespräch rechtzeitig an und sorge dafür, dass ihr ungestört seid. Schaltet eure Handys unbedingt auf lautlos! Solltet ihr nicht zusammen wohnen, ist es wichtig, dass jeder von euch den Ort des Gesprächs leicht verlassen kann.

YouTube video

Fazit: Was kommt nach der Trennung?

In der Phase des ersten Trennungsschmerzes ist es nicht leicht, die Trennung als einen Neuanfang zu betrachten. Ganz genau darin sollte aber dein Ziel bestehen. Eine Beziehung beenden, die sich für dich nicht mehr richtig angefühlt hat, ist der erste Schritt zu einer glücklicheren und selbstbestimmten Zukunft.

Dennoch ist es nicht ungewöhnlich, dass dich Selbstzweifel plagen, nachdem du eine Beziehung beenden musstest. In diesem Zusammenhang möchten wir dir unser Webinar für mehr Selbstbewusstsein empfehlen. Lerne, wie du mithilfe einer bewährten Coachingmethode deine innere Kraft wiederfindest, um deine Träume zu verwirklichen.

Dein Lebensglück hängt nicht von der gescheiterten Beziehung ab, sondern einzig und allein von dir selbst. Löse dich von deinen negativen Glaubenssätzen und starte in die Zukunft, die du dir wünschst. In dem kostenlosen Webinar „Selbstbewusster durch Coaching" lernst du von unseren Experten Christina und Walter Hommelsheim, wie du dein Leben nachhaltig veränderst. Wenn du bereit bist, endlich deiner Berufung zu folgen und deine Träume zu verwirklichen, dann melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Webinar an.

GRATIS TEST

Ist deine Beziehung gesund?

Finde heraus, ob deine Beziehung toxisch ist! Unser kostenloses Beziehungsquiz hilft dir zu erkennen, ob du in einer schädlichen Beziehung bist – oder ob alles im grünen Bereich liegt.
Nur 4 Minuten
ZUM GRATIS TEST
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Magazin

Greator Slogan
Helpcenter
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2022
chevron-down