Greator

Vermögen aufbauen: Finde deine Finanzziele und eine geeignete Strategie

Lesezeit von 5 Minuten
Vermögen aufbauen: Finde deine Finanzziele und eine geeignete Strategie

Wohlstand und Lebensqualität haben meist etwas mit der finanziellen Situation zu tun. In unserer Gesellschaft hat Geld neben der wirtschaftlichen auch eine psychosoziale Bedeutung. Reichtum steht für Erfolg, Macht, Selbständigkeit und Sicherheit. Das Leben individuell, nach eigenen Vorstellungen und Ideen zu gestalten, ist nur möglich, wenn ausreichende finanzielle Reserven vorhanden sind. Vermögen aufbauen ist hier das Stichwort. Denn nicht investiertes Geld verliert durch die Inflation kontinuierlich an Wert.

Eigene finanzielle Mittel sind wichtig, um ein Studium oder den Hausbau zu finanzieren, ein Auto zu kaufen oder in Urlaub zu fahren. Willst du Vermögen aufbauen, um dir deine Wünsche zu erfüllen oder später deinen Ruhestand sorgenfrei zu genießen, solltest du damit möglichst früh anfangen.

5 Tipps, wie du ein solides Vermögen aufbaust

Der Vermögensaufbau setzt eine geeignete Finanzstrategie voraus. Grundsätzlich ist auch Vermögen aufbauen ohne Eigenkapital möglich. Willst du solide finanzielle Rücklagen schaffen, ist es wichtig, sich mit Finanzfragen zu beschäftigen und Finanzwissen zu erwerben. Die von uns recherchierten 5 Tipps sollen dir beim Vermögen aufbauen helfen:

  1. Lege deine finanziellen Ziele fest.
  2. Beurteile deine Finanzsituation realistisch.
  3. Nutze die drei Grundsätze des Vermögensaufbaus.
  4. Entwickle deine eigene Anlagestrategie.
  5. Lege nur Geld an, das nicht benötigt wird.

Bevor du dich für eine Anlageform oder eine Finanzstrategie entscheidest, ist es wichtig, deine finanziellen Ziele festzulegen. Willst du ein Vermögen aufbauen, um später deinen Lebensabend zu genießen, benötigst du Kapital für den Hausbau oder um deine Familie zu versorgen? Weitere Ziele können die Finanzierung eines Studiums, einer Traumreise oder die Renovierung der Wohnung sein. Von den finanziellen Zielen hängt ab, ob du dein Geld kurz- oder langfristig investierst.

Beurteile deine Finanzsituation realistisch. Wieviel kannst du monatlich sparen? Notiere deine Einnahmen und Ausgaben auf einem Blatt Papier. So bekommst du einen Überblick über deine Finanzen. Der Vermögensaufbau ist auch möglich, wenn du keine hohen Beträge zur Verfügung hast.

Zum Vermögen aufbauen mit wenig Geld eignen sich beispielsweise Sparbücher oder Sparpläne wie Festgeld, aber auch Aktien. Wähle eine Geldanlage, deren Prinzip dich überzeugt und mit der du dich wohlfühlst.

Vermoegen aufbauen mit wenig geld

3 Grundsätze, wie du Vermögen aufbaust

Nutze die drei Grundsätze des Vermögensaufbaus. Beim Kapitalaufbau gilt es einige Regeln zu beachten. Die drei wesentlichen Grundsätze zum Vermögen aufbauen sind:

  1. Die Einnahmen müssen über den Ausgaben liegen.
  2. Der monatliche Überschuss wird zur Seite gelegt.
  3. Das zur Seite gelegte Geld wird gewinnbringend investiert.

Achte darauf, nur Geld anzulegen, das nicht zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten benötigt wird. Rechne zuvor aus, wie hoch die Summe ist, die monatlich zur Deckung aller Kosten (Miete, Versicherungen, Lebensmittel etc.) gebraucht wird. So bestimmst du Höhe des Betrages, der von deinem Einkommen übrigbleibt und zum Vermögen aufbauen zur Seite gelegt werden kann.

Entwickle deine eigene Anlagestrategie. Deine Finanzstrategie soll deinen Finanzbedarf widerspiegeln und ist daher individuell. Ein wesentlicher Faktor ist die Zeitspanne, die zur Geldanlage zur Verfügung steht. Ein Vermögen aufbauen mit 30 ist etwas anderes als ein Vermögen aufbauen mit 50.

Wenn du bereits in jungen Jahren mit dem Vermögensaufbau beginnst, genügen kleinere Sparbeträge, um eine finanzielle Reserve zu schaffen. Fängst du erst kurz vor dem Ruhestand mit dem Sparen und Investieren an, sind höhere Beträge notwendig, um das Sparziel zu erreichen.

Sammle Informationen, bevor du dein Geld langfristig investierst. Mit einem soliden Grundwissen im Finanzbereich fällt es leichter, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Vermögen aufbauen: Finanzwissen und -bildung

Wie wir uns finanziell absichern und ein Vermögen aufbauen können, wird uns weder im Schulunterricht, noch während des Studiums oder in der Berufsausbildung beigebracht. Daher musst du dich selbst darum kümmern, dir fundiertes Finanzwissen anzueignen.

Kenntnisse über den Aktienmarkt und andere Investitionsmöglichkeiten sind hilfreich, um geeignete Geldanlagemöglichkeiten zu finden. Informiere dich online über Finanzthemen, lies Fachbücher, in denen der Vermögensaufbau beschrieben wird, sprich mit Experten und bilde dir dein Urteil.

Lerne Strategien zum Vermögen aufbauen

Lerne die Grundlagen unseres Geldsystems sowie verschiedene Strategien zum Sparen und Investieren kennen. Vergleiche mehrere Optionen miteinander, um bessere Entscheidungen in Geldangelegenheiten zu treffen.

Ein wichtiger Aspekt beim Vermögensaufbau mit Aktien ist die persönliche Risikobereitschaft. Bist du bereit, viel zu riskieren und dein gesamtes Kapital in einer Einzelaktie anzulegen? Oder ist dir Sicherheit wichtiger, auch wenn die Rendite bei einem gemischten Aktienfonds niedriger ist? Willst du ein Vermögen aufbauen mit Aktien, ist es ratsam, eine möglichst breite Streuung in Betracht zu ziehen, um das Verlustrisiko so gering wie möglich zu halten.

Mit Immobilien Vermögen aufbauen

Der Besitz einer Immobilie wird häufig als Grundlage zum Vermögen aufbauen betrachtet. Im Eigenheim oder in einer Eigentumswohnung zu wohnen spart Mietkosten. Durch die bei Immobilien übliche regelmäßige Wertsteigerung erhöht sich auch dein Vermögen.

Andererseits ist ein Wohneigentum auch mit Verpflichtungen verbunden. Das Haus oder die Wohnung müssen gepflegt und in bestimmten Abständen renoviert werden. Vermietest du dein Objekt, werden Steuern fällig. Immobilien gelten als geeignet zum langfristigen Vermögensaufbau. Benötigst du kurzfristig ein finanzielles Guthaben, ist das Vermögen aufbauen ohne Immobilien die bessere Lösung.

Ziele und Pläne für deinen Vermögensaufbau

Du willst ein Vermögen aufbauen, um dich und deine Familie finanziell abzusichern und dir Wünsche zu erfüllen? Die wichtigste Voraussetzung für den Vermögensaufbau sind realistische Ziele und eine geeignete Strategie.

Nimm dir Zeit für deine Finanzplanung, überprüfe deine Ziele und frage dich, was du erreichen willst. Stehst du ganz am Anfang deiner Karriere oder geht es darum, bereits vorhandene Ersparnisse langfristig anzulegen? Obwohl mit dem Kapitalaufbau so früh wie möglich begonnen werden sollte, kannst du auch ein Vermögen aufbauen mit 40 oder später. Dann allerdings sollte die Anlagestrategie eine andere sein als beim Vermögensaufbau unmittelbar nach dem Schulabschluss.

Die finanzielle Absicherung im Alter ist ein wichtiges Anlageziel. Bei der Auswahl von Anlagemöglichkeiten kommt es in diesem Zusammenhang mehr auf Rentabilität und Sicherheit, als auf kurzfristige Liquidität an. Willst du Vermögen aufbauen für einen sorgenfreien Ruhestand, dann sind vor allem Vermögensanlagen mit langfristiger Perspektive geeignet.

YouTube video

Fehler beim Vermögensaufbau vermeiden

Fehler beim Vermögensaufbau können viel Geld kosten und im Extremfall zum Kapitalverlust führen. Die schwer einschätzbare Lage auf den Finanzmärkten lässt den Rückschluss zu, nicht nur auf eine einige Anlagemöglichkeit zu setzen, sondern mehrere Formen der Kapitalanlage zu kombinieren.

Aufgrund der Niedrigzinspolitik ist bei Sparbüchern und Sparplänen kaum noch mit Zinsgewinnen zu rechnen. Berücksichtige auch die Wertminderung des Geldes durch Inflation, wenn du Vermögen aufbauen willst. Bei vermeintlich sicheren Geldanlagen ist Skepsis angebracht, denn zu 100 Prozent sichere Anlagemöglichkeiten gibt es nicht. Auch eine relativ risikoarme Geldanlage ist mit einer gewissen Unsicherheit verbunden.

Achte beim Investieren auf Gebühren und Nebenkosten, die deine Gewinne schmälern. Ein Aktiendepot ist stets mit Verwaltungs- und Managementgebühren, mit Ausgabeaufschlägen und ähnlichen Kosten verbunden. Hier gilt ebenfalls der Grundsatz: zuerst Angebote vergleichen und dann eine Entscheidung fällen.

Fazit: Wie baue ich ein Vermögen auf?

Ein Vermögen aufbauen ist grundsätzlich in jeder Lebensphase möglich. Realistische Finanzziele, eine geeignete Strategie und sinnvolles Investieren tragen zur Vermögensbildung bei.

Passende Investments, eine genaue Kosten-Nutzen-Kalkulation und umsichtiges Finanzverhalten sind gute Voraussetzungen, damit sich die Geldanlage positiv entwickelt.

KOSTENLOSE MASTERCLASS

Money Flow
7 Tipps, wie Geld entspannt zu dir fließt

Bestseller-Autor und Zen-Millionär Ken Honda räumt mit falschen Vorstellungen über Finanzen auf und klärt die Frage, wie du endlich Frieden in deiner Beziehung zu Geld findest.
Jetzt kostenlos anmelden

GREATOR FESTIVAL 2022

29. & 30. JULI 2022 - LANXESS ARENA KÖLN

2 Tage unaufhaltsames Wachstum. Beim größten Festival für Persönlichkeitsentwicklung. Triff inspirierende Menschen aus der ganzen Welt und lass dich von der Energie der Gemeinschaft mitreißen.
100+
Speaker
10.000+
Gleichgesinnte
5+
Bühnen
MEHR ERFAHREN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

GREATOR MAGAZIN
Greator Slogan
Helpcenter
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2023
chevron-down