Greator

Welcher ist der beste Persönlichkeitstest?

Welcher ist der beste Persönlichkeitstest?

Du spielst schon lange mit dem Gedanken, einen Persönlichkeitstest zu machen? Du bist sicherlich nicht allein mit der Frage, welcher der beste Persönlichkeitstest ist! Denn in der Tat ist diese Frage gar nicht so leicht zu beantworten. Welcher Persönlichkeitstest für dich der beste ist, hängt unter anderem davon ab, mit welchem Ziel du den Test eigentlich machen möchtest. Wir geben dir aber gern einen Überblick und erklären dir natürlich auch, wann welcher Test sinnvoll ist.

Was ist ein guter Persönlichkeitstest?

Um herauszufinden, welcher Persönlichkeitstest für dich „der beste" ist, muss zunächst einmal geklärt werden, in Bezug auf welche Kriterien der entsprechende Test dir eine Unterstützung bieten soll. 

Ein guter, wissenschaftlicher Persönlichkeitstest sollte folgende Kriterien erfüllen:

  1. Reliabel: Liefert der Persönlichkeitstest bei einer erneuten Durchführung unter gleichen Bedingungen ein ähnliches Ergebnis. 
  2. Valide: Der Test misst das, was er messen soll
  3. Objektiv: Das Testergebnis ist unabhängig davon, wo oder von wem der Test durchgeführt wird oder wer ihn auswertet.

Ein guter Persönlichkeitstest sollte also diesen wissenschaftlichen Gütekriterien entsprechen. Doch je nachdem, welche Fragestellung du beantworten möchtest, kann für dich auch ein ganz anderer Test sinnvoll sein. So gibt es zum Beispiel Modelle, die andere Dinge messen als die klassischen Persönlichkeitseigenschaften.

Persönlichkeitstests im Vergleich

Im Folgenden stellen wir dir eine kleine Übersicht bekannter Modelle zusammen. So kannst du leichter herausfinden, welches für dich und deine Ansprüche der beste Persönlichkeitstest ist.

beste Persönlichkeitstest

DISG

Das DISG-Modell stammt aus den 40er Jahren und wurde ursprünglich von Walter Clark entwickelt. Der Name des Modells stammt von den vier Persönlichkeitseigenschaften, die der Test erfasst: Dominanz, Initiative, Stetigkeit und Gewissenhaftigkeit.

Dieser Persönlichkeitstest umfasst verschiedene Fragen, bei denen der Proband einige Adjektive vorgeschlagen bekommt. Bei jeder Frage wählt der Proband das Adjektiv, das am besten zu ihm passt und das, welches ihm am wenigsten entspricht. So soll das DISG ein einfaches Prinzip bieten, das in recht kurzer Zeit unkompliziert zu beantworten ist. 

Anhand der verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten aus den einzelnen Antworten ergeben sich so zahlreiche mögliche Profile. Denn normalerweise lässt sich der Charakter eines Menschen nicht einem der vier Persönlichkeitsstile zuordnen, sondern es liegen Mischtypen vor.

Anwendung findet der DISG-Persönlichkeitstest vor allem in der Personalentwicklung. Auch liefert die Testauswertung konkrete Handlungsanweisungen zur Teamarbeit, zur Mitarbeiterführung, zur Kommunikation und zum Selbstmanagement.

Die Kosten für diesen Test hängen von der Größe des Fragenkatalogs und dem jeweiligen Kontext ab. Inzwischen sind auch kostenlose Versionen des DISG online verfügbar.

MBTI

Der Myers-Briggs-Typenindikator oder kurz MBTI, stammt ebenfalls aus den 40er Jahren und wurde von Katherine Cook Briggs und ihrer Tochter Isabell Myers entwickelt. Der Test geht auf ein Modell von Carl Gustav Jung zurück. Der schweizer Psychiater bemerkte im Umgang mit seinen Patienten, dass viele Menschen mit der Welt ganz anders umgehen, als er selbst. Basierend darauf entwickelte Carl Gustav Junbg vier Kategorien mit zwei unterschiedlichen Polen: 

  1. Extraversion vs. Introversion
  2. Entscheidung durch Denken vs. Fühlen
  3. sensitives Empfinden vs. Intuition
  4. Urteilen vs. Wahrnehmen. 

Im Modell sind alle Funktionen bei jedem Menschen vorhanden. Doch jeder Mensch bevorzugt unterschiedliche Funktionen.

Der MBTI-Persönlichkeitstest soll also bevorzugte Funktionen und typische Verhaltensmuster erfassen. Der Fragebogen umfasst eine Reihe von Fragen, die mit „ja" oder „nein" zu beantworten sind. Die Auswertung ergibt eine Zuordnung zu einem Typ von insgesamt 16 Persönlichkeitstypen. Laut MBTI-Richtlinien soll anschließend eine Korrektur durch den Probanden erfolgen: Kennt die Person sich in entsprechenden Situationen eigentlich anders, wird eine Anpassung der Ergebnisse vorgenommen.

Der MBTI ist in den USA heute noch weit verbreitet und wird auch in Europa angeboten.

big 5 test

Big Five

Die Big Five gelten als eines der Standardmodelle in der Persönlichkeitspsychologie. Das Modell wird seit den 30er Jahren stetig weiterentwickelt und hat in zahlreichen Studien gezeigt, dass es hinsichtlich der Gütekriterien gute Ergebnisse liefert. Die fünf Grunddimensionen der Persönlichkeit, die das Modell annimmt, scheinen sich auch zumindest über die meisten Kulturen hinweg als stabil zu erweisen. Namentlich sind diese Faktoren:

  1. Offenheit für Erfahrungen
  2. Gewissenhaftigkeit
  3. Extraversion
  4. Verträglichkeit
  5. Neurotizismus

Im deutschsprachigen Raum ist der gängige Persönlichkeitstest für die Big Five der NEO-PI-R. Dieser Test ist mit 240 Fragen sehr umfangreich, hat aber in zahlreichen Studien gezeigt, dass er sehr reliabel, valide und objektiv ist. Weil die Rechte für den NEO-PI-R in Deutschland beim Hogrefe-Verlag liegen, ist dieser Test nicht frei zugänglich.

Inzwischen gibt es online aber auch frei verfügbare Versionen von Fragebögen zu den Big Five mit unterschiedlich großem Umfang. Bei diesen Tests kann aber nicht davon ausgegangen werden, dass sie die Gütekriterien ebenso gut erfüllen wie der NEO-PI-R. Also Vorsicht: Nur weil ein Persönlichkeitstest ein sehr gut untersuchtes Modell messen will, heißt das nicht unbedingt, dass er das auch wirklich tut.

Enneagramm

Im Modell des Enneagramms hat jede Persönlichkeitsstruktur eine bestimmte Weltanschauung, die erklärt, warum die jeweilige Person in einer Situation auf ihre Weise reagiert. Dazu unterscheidet das Enneagramm neun Persönlichkeitsmuster, die zueinander in Beziehung stehen. Namentlich sind diese neun Typen der Reformer, der Helfer, der Macher, der Romantiker, der Denker, der Skeptiker, der Optimist, der Kämpfer und der Harmoniker. 

Je nach Quelle finden sich zum Teil auch etwas abgewandelte Bezeichnungen. Nach der Lehre des Enneagramms, lässt sich jeder Mensch von dem Grundton seiner Persönlichkeitsmuster zu einem der neun Typen zuordnen.

Um herauszufinden, wie die eigenen Muster strukturiert sind, gibt es verschiedene Fragebögen. Auch kostenlose Versionen sind online verfügbar. Das Ergebnis soll dazu beitragen, sich selbst besser zu verstehen und damit zwischenmenschliche Konflikte besser lösen zu können. Da die verschiedenen Typen auch beschreiben, inwieweit sich die Muster je nach Situation verändern, soll das Modell zudem Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung aufzeigen.

greator career tech

Welcher Persönlichkeitstest hilft mir im Job?

Experten legen nahe, Persönlichkeitstests eher für die Personalentwicklung, als für die Auswahl geeigneter Bewerber einzusetzen. Viele Firmen führen aber inzwischen Persönlichkeitstests im Rahmen von Einstellungstests durch. Vor allem im amerikanischen Raum sind Testverfahren mit Bezug auf die Persönlichkeit inzwischen bei vielen renommierten Firmen gängige Praxis. 

Und auch in Europa steigt die Zahl der Firmen, die Persönlichkeitstests nutzen, um die Eignung von Bewerbern zu prüfen. Gebräuchliche Persönlichkeitstests sind in diesem Rahmen zum Beispiel der DISG oder der MBTI. Statistisch nachgewiesen ist, dass sich beruflicher Erfolg sehr valide durch die Big-Five-Dimensionen Gewissenhaftigkeit und Neurotizismus vorhersagen lässt.

Um zu ermitteln, welcher Beruf zur eigenen Persönlichkeit passt, gibt es zahlreiche verschiedene Tests. Je nach Ausführung werden Interessen, Motivation und Aspekte der Persönlichkeit erfasst, um einen geeigneten Berufszweig zu finden. Je mehr du über dich selbst weißt, desto erfüllter lebst du. Und genau das ist das Ziel von Greator.

Unser gratis Persönlichkeitstest hilft dir dabei, dein persönliches Verhalten zu verstehen - und deine Stärken voll auszuleben. Der Test ist wissenschaftlich fundiert. Nimm dir gleich einfach drei Minuten Zeit dafür.

Welcher ist der beste Persönlichkeitstest für die Persönlichkeitsentwicklung?

Wie du wahrscheinlich schon bemerkt hast, sind Persönlichkeitstests ebenso von Vorteil, wenn du ein tieferes Verständnis für dich selbst entwickeln möchtest. Denn sie geben dir auch Aufschluss darüber, woher deine Unzufriedenheiten und Frustrationen stammen.

Damit ein Persönlichkeitstest dir Anregungen zur Weiterentwicklung bieten kann, wählst du am besten einen Test aus, bei dem dich das dahinterstehende Modell besonders anspricht. Wenn du dich mit der Theorie hinter einem Test nicht richtig identifizieren kannst, wirst du vermutlich kaum ein Ergebnis erhalten, das dich zu Entwicklungschancen inspiriert. Für deine persönliche Entwicklung ist also der Test der beste, dessen Theorie dich abholt und der dir Aufschluss über die Aspekte liefert, die dich am meisten interessieren.

Um dich persönlich weiterzuentwickeln, eignet sich beispielsweise der DISG. Anhand des Testergebnisses kannst du einschätzen, zu welchem der vier Typen du gehörst oder wie sich dein persönlicher Mischtyp zusammensetzt. Dieses Wissen liefert dir Hinweise darauf, warum du in bestimmten Situationen auf deine Art und Weise reagierst. Gerade wenn du vielleicht Verhaltensweisen hast, an denen du arbeiten möchtest, kann es sehr hilfreich sein, die Motivationen dahinter zu verstehen. Und auf der anderen Seite profitierst du um das Wissen über dein Persönlichkeitsprofil: Indem du die Stärken deines Charakters optimal nutzt!

Welcher ist der beste, kostenlose Persönlichkeitstest?

Zwar sind kostenfreie, online verfügbare Persönlichkeitstests äußerst praktisch. Doch sind einige von ihnen mit Vorsicht zu genießen. Wie bereits bei den Big Five erwähnt, sind die kostenlos angebotenen Versionen nicht immer so gut, wie sie scheinen. Viele Anbieter schmücken sich hier ein bisschen mit fremden Federn und verwenden Namen anerkannter Testverfahren, die dann aber nur stark verkürzt oder gar abgewandelt zur Verfügung stehen. 

Ob ein solcher abgewandelter Test dann den Gütekriterien entspricht oder das misst, was er vorgibt zu messen, ist nie überprüft worden. Natürlich kannst du aus Spaß oder Interesse solche Tests machen, dabei solltest du aber stets im Hinterkopf behalten, dass das Ergebnis unter Umständen nicht die Realität abbildet.

Bei Greator findest du eine kostenfreie Version des DISG-Tests, der auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Modells beruht. Wenn du dich für ein kostenloses Angebot interessierst, das wissenschaftlichen Standards entspricht, ist dies einer der besten Persönlichkeitstests, die derzeit angeboten werden.

greator persoenlichkeitstest kostenlos

Persönlichkeitstest: Entdecke jetzt dein volles Potenzial

Den besten Persönlichkeitstest für jede Person und alle Situationen gibt es womöglich nicht. Welcher der beste Test für dich ist, hängt davon ab, mit welcher Fragestellung du einen Persönlichkeitstest machen möchtest. 

  1. Wenn du Wert auf ein wissenschaftlich fundiertes Ergebnis legst, solltest du darauf achten, dass der Test die anerkannten Gütekriterien erfüllt, also reliabel, valide und objektiv ist. 
  2. Mit kostenfreien Versionen, die teilweise im Internet angeboten werden, solltest du vorsichtig umgehen und das Ergebnis zumindest kritisch hinterfragen. Diese Tests sind oftmals stark verkürzt oder verändert und sind nie richtig evaluiert worden. 

Der DISG-Test hingegen, den wir dir kostenfrei zur Verfügung stellen, richtet sich nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Modells. Um zu persönlichem Wachstum zu gelangen, darfst du verstehen, was dich innerlich antreibt und was dich noch daran hindert, dein volles Potential zu entfalten. Und um das herauszufinden, hat Prof. Dr. John G. Geier das DISG Verhaltensmodell entwickelt, auf dem unser kostenfreier Persönlichkeitstest basiert. Starte jetzt den kostenlosen Test!

Mach den Greator Test

Nur 3 Minuten
Wissenschaftlich fundiert
Zum gratis test
Teile diesen Artikel 

Empfohlen von Greator

It's in you
© copyright by Greator  2021