Greator

Ehe retten: 10 Tipps, mit denen du deine Beziehung vor dem Aus bewahrst

Lesezeit von 8 Minuten
Ehe retten: 10 Tipps, mit denen du deine Beziehung vor dem Aus bewahrst

„Wollt ihr euch lieben und ehren, bis dass der Tod euch scheidet?“ „Klar!“, war damals sofort eure Antwort, aber heute müsst ihr da schon etwas länger überlegen. Eure Ehe ist einfach nicht mehr die, die sie einmal war. Das ist auch ganz normal, schließlich entwickelt ihr euch weiter und auch eure Lebensumstände verändern sich. Die Frage ist aber, in welche Richtung sich diese Entwicklung bewegt. Oder gelingt es euch, die Ehe noch zu retten?

Ehe retten: Daran erkennst du, ob du deiner Ehe noch eine Chance geben solltest

In jeder Ehe und auch Beziehung schleicht sich irgendwann der Alltagstrott ein, das ist ganz normal. Verliert ihr euch aber in diesem Trott, überseht ihr schnell die Punkte, an denen ihr arbeiten solltet und verpasst den Zeitpunkt für eine letzte Rettungsaktion. Deshalb haben wir ein paar Kriterien für dich zusammengetragen, an denen du erkennen kannst, ob du einschreiten solltest.

Streit steht bei euch an der Tagesordnung

Klar streitet man sich ab und zu mal, schließlich hat nicht jeder immer die gleiche Meinung. Aber ist es bei euch schon so weit gekommen, dass die banalsten Meinungsverschiedenheiten völlig ausarten und ihr wegen alltäglichen Dingen tagelang nicht mehr miteinander sprecht? Seid ihr nahezu dauerhaft gereizt? Seid ihr schon genervt, wenn der andere nach Hause kommt, weil ihr wisst, gleich gibt es wieder eine Diskussion? Dann ist irgendetwas ganz klar nicht in Ordnung.

Ehe retten: Ihr redet immer aneinander vorbei

Kommunikation ist das A und O in jeder zwischenmenschlichen Beziehung – vor allem in der Ehe. Der häufigste Grund für Eheprobleme sind tatsächlich mangelnde Gespräche. Ihr seid schon lange zusammen und geht davon aus, dass der andere genau weiß, was ihr meint, obwohl ihr es nicht genau so sagt. Bis zu einem gewissen Grad funktioniert das vielleicht auch – aber Gedanken lesen kann niemand.

Das wisst ihr auch, aber trotzdem erwartet ihr es vom anderen. Und schon steht der nächste Streit vor der Tür, den ihr ganz klar hättet vermeiden können, wenn ihr einfach miteinander gesprochen hättet. Habt ihr aber überhaupt kein Bedürfnis mehr, euch miteinander zu halten, wird das schwierig. Und spätestens dann sollte euch bewusst werden, dass ihr etwas dafür tun müsst, damit das Ehe-Retten gelingt.

Ihr lügt euch ständig an, um Konflikte zu vermeiden

Lügen heißen nie etwas Gutes, das versteht sich von selbst. Gemeint ist hier auch nicht, dass ihr euch gegenseitig Geschichten auftischt, um Vertrauensbrüche zu vertuschen. Vielmehr geht es darum, dass ihr alltägliche Dinge verschweigt oder anders darstellt, als sie sind, um Konflikten aus dem Weg zu gehen.

Vielleicht kennst du das. Du möchtest mit deinen Freunden ausgehen, aber weißt, deinem/r Partner/in gefällt das nicht. Also sagst du ihm/ ihr, dass ihr nur zu Hause bleibt. Problematisch wird es dann aber, wenn du von seinen/ ihren Freunden gesehen wirst und sie ihm/ ihr davon erzählen. Und so verstrickst du dich in noch mehr Lügen, die eigentlich nicht nötig wären, wenn du von Anfang an ehrlich gewesen wärst.

Dein/e Ehepartner/in wird dir aufgrund dieses Verhaltens irgendwann nicht mehr vertrauen. Und damit fällt ein wichtiger Grundpfeiler für eure Ehe weg. Spätestens dann sind Maßnahmen zum Ehe-Retten gefragt.

Ihr habt euch auch körperlich entfremdet

Am Anfang einer Beziehung spielt das Körperliche oft eine viel größere Rolle, als es später der Fall ist. Das ist auch ganz normal, denn irgendwann kehrt der Alltag ein und manchmal ist das Leben einfach so stressig, dass man schlichtweg keine Lust hat – alles völlig okay. Kommt ihr aber absichtlich später nach Hause, macht lieber Überstunden oder trefft euch mit Freunden, statt Zeit mit dem/r eigenen Ehepartner/in zu verbringen, solltet ihr euch ernsthaft fragen, warum das so ist.

ehe retten nach affaere

5 gute Gründe zum Ehe Retten!

Ein paar kleine Problemchen sind noch lange kein Grund, eure Ehe völlig über Bord zu werfen. Es gibt genug Gründe, um sie zu retten!

1. Ihr liebt euch noch

An oberster Stelle steht die Liebe. Warum solltet ihr euch denn scheiden lassen, wenn ihr euch immer noch liebt? Klar, manchmal läuft es eben nicht so rund.

Du bist schnell genervt vom anderen und möchtest einfach deine Ruhe haben. Solche Phasen gibt es und das ist überhaupt nichts Schlimmes. Liebt ihr euch trotzdem und steckt einfach nur in einem kleinen Tief, dann ist eure Ehe natürlich noch zu retten!

2. Ehe retten: Ihr schenkt euch Geborgenheit

Bei niemandem fühlt man sich so geborgen, wie bei der eigenen Familie und beim/ bei der Ehepartner/in. Trifft das auch auf euch zu? Dann sind Hopfen und Malz noch lange nicht verloren. Fühlt ihr euch beim anderen nach wie vor geborgen und sicher, stehen die Sterne sehr gut, dass ihr noch lange Zeit glücklich seid, wenn ihr euch nach wie vor umeinander bemüht.

3. Ihr habt gemeinsame Lebensziele

Ihr habt in eurer Ehe schon einiges gemeinsam durchgestanden, sowohl positiv als auch negativ. Das hat euch enorm zusammengeschweißt. Was aber auch zusammenschweißt, sind gemeinsame Lebensziele.

Seht ihr euch in der Zukunft immer noch Seite an Seite? Das zeigt, dass ihr euch noch nicht voneinander entfernt habt und das ist eine wichtige Grundlage zum Ehe Retten. Euer Blick in die Zukunft gibt euch einen triftigen Grund, um an eurem Zusammensein zu arbeiten und alles wieder ins Lot zu bringen.

4. Ihr kennt und liebt eure Macken

Die kleinen Macken deines/r Partner/in, die du am Anfang ganz sympathisch und liebenswert angesehen hast, nerven dich vielleicht irgendwann. Auch das ist kein Grund, gleich die Flinte ins Korn zu werfen. Du kanntest die Ecken und Kanten deines/r Partner/in schon vorher. Warum störst du dich denn plötzlich so stark daran, dass du es kaum noch aushältst? Was triggert dich an diesem Verhalten: Alles, was dich trifft, betrifft nämlich auch dich. Also: Welche Eigenschaft steckt dahinter, die du zutiefst ablehnst? Und warum? Wer war in der Kindheit vielleicht immer ähnlich dir gegenüber? Bringe in dieses Thema Klarheit rein.

5. Ehe retten: Ihr habt Kinder

Natürlich sollten eure Kinder nicht der alleinige Grund sein, warum ihr eure Ehe aufrechterhaltet. Trotzdem bilden sie ein wichtiges Band zwischen dir und deinem/r Ehepartner/in, für das es sich zu kämpfen lohnt. Paare mit Kindern sind oft deutlich mehr am Ehe Retten interessiert als kinderlose Paare. Sind noch Grundlagen da, fehlt einigen Paaren trotzdem schlichtweg der Antrieb, an sich zu arbeiten. Bei Eltern stellt diesen Antrieb unter anderem der Nachwuchs dar.

wie kann ich meine ehe retten

Was ist die Ursache der Eheprobleme?

Jede Ehe ist anders, weshalb es auch unzählige Gründe gibt, warum Probleme auftreten können. Trotzdem gibt es ein paar, die recht häufig auftreten, aber eigentlich vermeidbar sind. Welche das sind, zeigen wir dir jetzt.

Mangelhafte Kommunikation und Kompromissbereitschaft

Nicht nur Eheprobleme, sondern Konflikte generell kommen unglaublich oft zustande, weil es an der Kommunikation scheitert. Und ohne Kommunikation könnt ihr auch keine Kompromisse finden, wenn gegensätzliche Meinungen aufeinandertreffen.

Klar, nicht jeder ist ein kommunikativer Mensch. Es geht auch überhaupt nicht darum, dass ihr ununterbrochen sprecht und jeden noch so kleinen Gedanken miteinander teilt, wenn ihr einfach keine Personen der großen Worte seid. 

Aber Meinungsverschiedenheiten sind dazu da, um sie aus der Welt zu schaffen und das geht nun einmal nur mit Worten. Sie sind ein unglaublich wichtiges Medium, um Gedanken und Gefühle auszutauschen. Besonders problematisch wird es, wenn ihr beide oder einer von euch einfach überhaupt kein Bedürfnis hat, sich dem anderen mitzuteilen.

Eifersucht

Ein gewisses Maß an Eifersucht ist in zahlreichen Beziehungen vorhanden. Das hat oft gar nichts damit zu tun, dass das Vertrauen zum eigenen Partner fehlt, sondern vielmehr mit eigener Unsicherheit. Wird die Eifersucht aber krankhaft, stellt das jede Ehe vor ein großes Problem. Brechen immer wieder Streitereien aus und eine falsche Unterstellung folgt der nächsten, fragt man sich schnell, ob die Ehe überhaupt noch einen Sinn hat.

Kannst du keinen Schritt mehr gehen, ohne dir im Nachhinein Vorwürfe anhören zu müssen, obwohl du nichts falsch gemacht hast, kann dir deine Zweifel niemand verübeln. Hat die Eifersucht aber ihre Gründe, weil z. B. ein Seitensprung im Raum steht, müsst ihr euch ernsthaft fragen, ob ihr das gegenseitige Vertrauen jemals wieder aufbauen könnt. Davon kann eure Ehe abhängen.

Verschiedene Grundansichten

Jeder Mensch entwickelt sich über die Jahre weiter. Das passiert natürlich auch in der Ehe. Entstehen dabei aber völlig neue Grundabsichten, wird es schwierig. Vor allem die Themen Familienplanung, Finanzen und Ordnung sind Punkte, an denen es besonders schnell Reibereien entstehen.

Stehen Kinderwunsch gegen fehlendes Bedürfnis nach einer Familie, Sparfuchs gegen Kauflust oder Ordnungsfanatiker gegen die Unordnung in Person, wird es schwer. Damit ihr bis an euer Lebensende wirklich glücklich miteinander sein könnt, müssen gewisse Grundansichten übereinstimmen. Ist das nicht der Fall, wirst du deinem/r Partner/in eines Tages Vorwürfe machen, weil du jahrelang zurückgesteckt hast, oder andersherum.

Klammern vs. Freiheitsliebe

Eine Person möchte über jeden Schritt des anderen Bescheid wissen und jede Minute mit dem anderen verbringen. Die andere Person hingegen braucht etwas Freiraum und auch einmal ein paar Momente für sich. Ist das in eurer Ehe auch so? Dann treffen zwei Extreme aufeinander, die nur schwer zu vereinbaren sind. Hier müssen beiden viel Verständnis aufbringen.

Während der eine genervt vom Klammern ist, fühlt sich der andere zurückgewiesen. Da kommt Frust auf, das ist klar. Kommt ihr in dieser Hinsicht einfach nicht auf einen Nenner und jeder Tag besteht aus Streit, steht ihr eurem Glück selbst im Weg.

Ihr habt euch auseinandergelebt

Nicht immer muss es einen triftigen Grund geben, warum eine Ehe vor dem Ende steht. Manchmal lebt man sich einfach auseinander und ist nur noch aus Gewohnheit zusammen. Ihr habt euch schlichtweg entliebt.

Die Frage ist dann: Bemerkt ihr das überhaupt und gesteht ihr euch das auch irgendwann ein? Bleibt ihr aus Gewohnheit trotzdem weiter zusammen, auch wenn keine Liebe mehr da ist? Oder gebt ihr euch gegenseitig die Chance, neues Glück zu finden und sich wieder zu verlieben?

YouTube video

Wie lange lohnt sich das Ehe-Retten?

Therapeutinnen und Therapeuten empfehlen Ehepaaren, die in einer schweren Krise stecken, häufig eine zeitliche Frist von sechs Monaten. Schaffen sie es in dieser Zeit nicht zurück zu ihrem Glück zu finden, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass es danach noch passiert, immer weiter. Im Grunde ist es aber nicht das „wie lange“, das zählt, sondern das „wie“.

Strengt ihr euch an, wisst genau, was ihr am anderen habt und möchtet einfach nicht aufgeben, ist das viel mehr wert als irgendeine Zeitangabe. Gleiches gilt auch andersherum. Merkt ihr schon nach wenigen Wochen, dass es einfach nicht mehr funktioniert, dann müsst ihr natürlich keine sechs Monate warten, bis ihr euch für eine Trennung entscheidet.

Ehe retten: Wann ist es zu spät?

Habt ihr beide einfach aufgegeben und hegt überhaupt keinen Wunsch mehr, an eurer Beziehung zu arbeiten, wird das Ehe-Retten zu einer unglaublich schwer zu bewältigenden Aufgabe. Gleiches gilt, wenn niemand von euch bereit ist, etwas an sich selbst zu verändern. Ihr müsst offen dafür sein, Kompromisse einzugehen und einander zuzuhören. Nur dann könnt ihr euch wieder aufeinander zubewegen. Ist das nicht der Fall, dann wird das Ehe-Retten schwer.

Eure Beziehung steht ebenfalls vor dem Aus, wenn sie toxisch ist. Ihr tut euch einfach nicht gut und saugt euch gegenseitig aus. Das wisst ihr auch. Eine glückliche, gemeinsame Zukunft ist in solchen Fällen nur selten zu sehen. Sobald körperliche oder psychische Gewalt ins Spiel kommt, versteht sich von selbst, dass eine Trennung der richtige Weg ist.

Wie vermeide ich eine Scheidung?

Eine Scheidung vermeidet ihr, indem ihr Arbeit investiert. Von allein werdet ihr nicht wieder zusammenfinden. Unsere 10 Tipps helfen euch dabei, euer Band wieder zu stärken.

So vermeidet ihr eine Scheidung: 10 Tipps zum Ehe Retten

  1. Werdet aktiv, bevor es zu spät ist und wartet nicht, bis euer Band komplett zerschnitten ist.
  2. Akzeptiert, dass Meinungsverschiedenheiten Teil einer jeden zwischenmenschlichen Beziehung sind und nicht gleich das Aus bedeuten müssen.
  3. Akzeptiert, dass ihr in einigen Hinsichten unterschiedlich seid.
  4. Arbeitet Hand in Hand an eurer Ehe.
  5. Besinnt euch auf all die Hürden, die ihr gemeinsam gemeistert habt und all die Erlebnisse, die euch zusammenschweißen.
  6. Nehmt euch mehr Zeit füreinander, um eure Liebe neu aufleben zu lassen.
  7. Hört euch gegenseitig zu und nehmt die Worte des anderen ernst.
  8. Seid offen dafür, Kompromisse zu finden und seid bereit, etwas zu verändern, damit euch das Ehe-Retten gelingt.
  9. Versucht, aus dem Alltagstrott auszubrechen und besinnt euch wieder mehr auf eure Zweisamkeit.
  10. Horcht tief in euch hinein und lasst euch von eurem Herzen leiten, nicht von gekränktem Stolz.

GRATIS TEST

Ist deine Beziehung gesund?

Finde heraus, ob deine Beziehung toxisch ist! Unser kostenloses Beziehungsquiz hilft dir zu erkennen, ob du in einer schädlichen Beziehung bist – oder ob alles im grünen Bereich liegt.
Nur 4 Minuten
ZUM GRATIS TEST
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Slogan
Presse
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2021
chevron-down