Greator

Kintsugi für die Seele – erlerne den Umgang mit der eigenen Verletzlichkeit

Lesezeit von 6 Minuten
Kintsugi für die Seele – erlerne den Umgang mit der eigenen Verletzlichkeit

Im Leben wechseln sich gute Tage mit schwierigen Herausforderungen ab. Jede Krise – egal ob es sich um eine Krankheit, einen Unfall, einen Jobverlust oder eine Scheidung handelt, hinterlässt deutliche Spuren in unserer Seele. Kintsugi, eine aus Japan stammende Technik zum Reparieren von Keramikobjekten, vermittelt, dass unsere Verletzlichkeit keine Schwäche darstellt, sondern eine Möglichkeit zum inneren Wachstum bietet.

Die Kintsugi-Methode wird auch „die Kunst der Schadensannahme“ genannt. Man wendet sie heutzutage noch an, um zerbrochene Teller, Schalen und andere Objekte aus Keramik durch Löten der Fragmente wieder zusammenzufügen. Da Gold als Lötmaterial genutzt wird, entsteht am Ende ein einzigartiges Objekt, das durch die Veredelung mit dem Edelmetall noch wertvoller wird.

Während Kintsugi früher ausschließlich eine technische Reparaturkunst war, hat die Methode heute mehrere Funktionen. Bei der Kintsugi Bedeutung wird zwischen dem Handwerksverfahren und der Philosophie der Seelenheilung unterschieden. Die Erfahrungen haben gelehrt, dass auch seelische „Brüche“ repariert und aus negativen Erlebnissen wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden können. Auf der psychischen Ebene wird die Kintsugi-Technik angewendet, um komplizierte Situationen zu bewältigen und um nach einer Krise gestärkt wieder neu anzufangen.

Was ist Kintsugi?

In Japan ist Kintsugi eine traditionelle Praxis. Das Verfahren hat sich seit Jahrhunderten als Reparaturmethode für Keramik- oder Porzellanbruchstücke bewährt. Zum Reparieren wird flüssiges Gold oder Silber verwendet. Nach dem Zusammenfügen der Splitter weist jeder Teller oder jede Schale andere, individuelle Aspekte auf.

Eine japanische Legende beschreibt, dass diese besondere Reparaturmethode im 15. Jahrhundert entstanden ist, als der Shogun (Anführer) Ahikaga Yoshimasa seine bevorzugte Teetasse zerbrach. Daraufhin wurden Handwerker beauftragt, die Lieblingstasse zu reparieren, sodass man sie wieder verwenden konnte.

Die Künstler mischten Lack mit Goldstaub und sorgten mit ihrem handwerklichen Geschick dafür, dass die Tasse anschließend zu einem einzigartigen und wertvolleren Gebrauchsgegenstand wurde. In der Kintsugi-Methode geht man seitdem davon aus, dass das Endergebnis immer ein Unikat ist. Auf diesen Erkenntnissen basiert auch Kintsugi für die Seele.

Psychische Narben sollen betont werden

Die Kintsugi Psychologie beschreibt, dass zwischen der Reparatur eines defekten Gegenstands und dem Verarbeiten seelischer Wunden einige Gemeinsamkeiten bestehen. So sollen psychische Narben, die aufgrund unschöner Erlebnisse, Traumata oder anderer Probleme entstanden sind, nicht verdrängt, sondern betont werden. Es geht dabei darum, neue Perspektiven zu gewinnen, um den Schmerz besser zu verarbeiten.

Kintsugi will dir helfen, dich mit deiner Vergangenheit zu versöhnen, indem du die Scherben deines Lebens aufsammelst und neu zusammensetzt. Wenn du deine eigene Verletzlichkeit respektierst, können neue Sinnzusammenhänge entstehen. Deine Erfahrungen sind ein wichtiger Schatz, der dir Kraft für die Zukunft gibt. Gleichzeitig dient die Verbindung aus Vergangenem und Neuem als Quelle der Inspiration.

Unsere Widerstandsfähigkeit (Resilienz) hängt davon ab, ob wir in der Lage sind, uns mit negativen Erlebnissen auseinanderzusetzen und daran innerlich zu wachsen. Die Kintsugi-Methode versteht sich als unabhängiger, geduldiger Beobachter. Ein Schicksalsschlag kann auch positive Perspektiven haben. Kintsugi lehrt uns, selbst im Negativen die schönen Dinge zu sehen.

kintsugi philosophie

Der Umgang mit der eigenen Verletzlichkeit und Zerbrechlichkeit

Traumatische Erfahrungen verdrängen wir gern, weil es schwerfällt, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Seelische Wunden können ebenso stark schmerzen wie körperliche Verletzungen. Unsere Seele vergisst nichts. Manchmal kommen Traumata erst Jahrzehnte später in Form von Ängsten, Süchten oder physischen Krankheiten wieder an die Oberfläche.

Ohne unsere aktive Mitarbeit kann eine alte Wunde jedoch nicht heilen. Sorgen durch Ablenkung oder den Konsum von Genussgiften wie Alkohol oder Nikotin zu verdrängen ist wenig hilfreich. Dadurch lösen sich nicht die Probleme. Eine Krise im Leben bringt Wahrheiten ans Licht, die bereits lange existierten, aber die du nicht beachtet hast.

Jeder Mensch trägt seelische Verletzungen in sich. Manche Risse sind winzig, andere hingegen können so tief sein, dass wir selbst nicht in der Lage sind, zu vergeben und zu vergessen. Mit schwierigen Lebensereignissen gehen wir ganz verschieden um. Deshalb ist es nicht ungewöhnlich, dass wir sogar versuchen, Narben auf unserer Seele vor anderen zu verstecken.

Uns selbst können wir jedoch nichts vormachen. Unbewältigte Konflikte bleiben so lange bestehen, bis wir dazu bereit sind, uns der Herausforderung zu stellen und die Probleme zu verarbeiten.

Was symbolisiert Kintsugi?

Kintsugi symbolisiert einerseits die Kunst der Keramikreparatur und ist andererseits eine Methode, um emotionale Verletzungen zu heilen. Beim Reparieren von Keramikteilen kittest du die zerbrochenen Stellen mit Gold. Dadurch bleiben die Bruchstellen sichtbar und werden sogar besonders hervorgehoben, was sie zu einem originellen Unikat macht.

Keramik ist ein nicht-metallischer Werkstoff, der Zerbrechlichkeit, Schönheit und Stärke symbolisiert und somit ähnliche Eigenschaften wie der Mensch aufweist. Im Kintsugi geht man davon aus, dass auch unser Leben ebenso wie Keramik zerbrechen kann. Und genauso wie beschädigte Keramikteile können Lebensbrüche wieder zusammengefügt werden, wenn du weißt, wie das funktioniert.

Fühlst du dich schwach und verwundbar? Konnten seelische Wunden bei dir noch nicht heilen? Wenn die Erinnerungen an längst vergangene Ereignisse, Trauma oder Kränkungen zu schrecklich sind, kann Kintsugi eine Unterstützung sein, um den großen Schmerz zu bewältigen.

Weitere interessante Details zu der japanischen Kunst erfährst du in diesem Video mit Tobias Beck.

Was ist die Philosophie hinter Kintsugi?

Hinter der Kintsugi Philosophie verbirgt sich eine Idee, die besagt, Unvollkommenes anzunehmen und wertzuschätzen. Die neue Wahrnehmung, die daraus entsteht, wird auch als Wabi Sabi bezeichnet. Dieser Begriff stammt aus dem Zen-Buddhismus und bedeutet, dass in jedem Aspekt der Unvollkommenheit Schönheit steckt.

Als Lebensphilosophie basiert Kintsugi auf der gleichnamigen Methode der Keramikreparatur. Die Denkweise ergibt sich aus der Parallelität zwischen den sichtbaren Bruchstellen reparierter Objekte und den wahrnehmbaren seelischen Wunden des Lebens.

Mit ihrer Handwerkskunst verwandeln die Kintsugi-Meister beschädigte Keramik-Gegenstände mithilfe von Gold- oder Silberfarbe in neue, noch spektakulärere Objekte. Auf Perfektion kommt es hier gar nicht drauf an. Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit spielen in der Kintsugi Philosophie eine größere Rolle. Man sieht in jedem Stolperstein des Lebens kein Hindernis, sondern eine Gelegenheit, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Im Kintsugi geht man davon aus, dass alle Dinge ebenso wie jeder Mensch einzigartig sind und dass ein Bruch nicht das Ende bedeutet.

Die Methode lehrt, dass:

  • Verletzlichkeit kein Makel ist
  • Unvollkommenes schön sein kann
  • Probleme sind eine Möglichkeit, um innerlich zu wachsen

Mit Aufmerksamkeit und Liebe entsteht aus einem zerbrochenen Lebensentwurf ein viel stärkeres, neues Konzept. In der japanischen Handwerkskunst werden ähnlich wie in der Kintsugi Philosophie Eigenschaften wie Geduld, Genauigkeit und Mut geschätzt. Die Courage ist notwendig, um sich den Herausforderungen im Leben zu stellen. Gleichzeitig bedeutet die Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit, sich auf einen langen Prozess einzulassen.

Auch für eine in der Kintsugi-Technik durchgeführte Reparatur werden oft Wochen oder Monate benötigt. Beim Kitten von Bruchstellen achtet man auf jedes winzige Detail, Sonderwünsche des Kunden werden berücksichtigt. Aus dem Kintsugi-Verfahren entstand die Philosophie, dass wir unserer Geschichte jederzeit einen neuen, anderen Sinnzusammenhang geben können. Ähnlich wie sich beim Reparieren ein Gefäß verändert, indem es eine neue Gestalt bekommt, ändert sich unser Leben, wenn wir Veränderungen aktiv herbeiführen.

kintsugi bedeutung

Was lehrt uns Kintsugi über das eigene Leben?

Vom Reparieren zerbrochener Keramikteile mithilfe von Goldpulver können wir viel über den Umgang mit Problemen lernen. Kintsugi ist vor allem eine bemerkenswerte Kunst. Das handwerkliche Verfahren ermöglicht, dass beschädigte Stücke nach dem Reparieren noch wertvoller und kostbarer werden.

Betrachte die Kintsugi-Methode als Metapher für dein Leben. Gerade deine zerbrochenen Stellen, deine seelischen Narben oder deine Unvollkommenheit machen dich zu einer starken Persönlichkeit. Wenn du dich vom Schicksal gebeutelt fühlst, kannst du deine zerbrochenen Stücke aufheben, die Risse streicheln und lernen, sie wieder zusammensetzen.

Verletzlich zu sein, ist völlig in Ordnung. Kintsugi lehrt dich, dir selbst Liebe und Aufmerksamkeit entgegenzubringen und dich mit deinen Stärken und Schwächen anzunehmen. Oft wird Kintsugi als Praxis der Selbstliebe beschrieben. Die Philosophie hat aber auch etwas mit Verzeihen und Vergebung zu tun.

Damit du deine Fehler akzeptierst, musst du dich zunächst selbst lieben und respektieren. Dann bist du in der Lage bist, anderen Menschen, die dir seelische Schmerzen zugefügt haben, zu vergeben. Kintsugi lehrt uns:

  • Mental stärker zu werden
  • Dinge aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten
  • Rückschläge leichter zu überwinden

Mentale Stärke ist eine Fähigkeit, die du im Beruf benötigst, um erfolgreich zu sein. Wenn du mental stärker werden willst, überprüfe deine persönlichen Überzeugungen und Einstellungen. Eine Veränderung deiner Denkweise kann viel bewirken.

Betrachte die Dinge aus verschiedenen Perspektiven, bevor du eine Entscheidung triffst. So meisterst du auch schwierige Situationen und gehst mit Stress gelassener um. Rückschläge leichter zu überwinden bedeutet, nach dem „Hinfallen“ einfach wieder aufzustehen und von vorne anzufangen. Eine weitere Lektion, die wir von Kintsugi lernen können, besteht darin, dass es möglich ist, Schäden zu reparieren und dabei das Gesamtwerk sogar noch zu verbessern.

Auf das Leben bezogen, heißt die Botschaft, die Kintsugi vermittelt: Du bist einzigartig und trägst alle Voraussetzungen in dir, um gestärkt aus einer Krise hervorzugehen!

GREATOR FESTIVAL 2022

29. & 30. JULI 2022 - LANXESS ARENA KÖLN

2 Tage unaufhaltsames Wachstum. Beim größten Festival für Persönlichkeitsentwicklung. Triff inspirierende Menschen aus der ganzen Welt und lass dich von der Energie der Gemeinschaft mitreißen.
100+
Speaker
10.000+
Gleichgesinnte
5+
Bühnen
MEHR ERFAHREN

GRATIS MINI-KURS

So löst du deine Blockaden auf

Du merkst, dass du in deinem Leben immer wieder vor den gleichen Herausforderungen stehst? Erfahre in nur wenigen Minuten, wie du:

✓ deine blockierenden Gedanken erkennst und veränderst
✓ zu der Person wirst, die du wirklich sein möchtest
✓ eine kraftvolle Vision für eine erfüllte Zukunft entwickelst
Jetzt kostenlos TEILNEHMEN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Slogan
Presse
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2021
chevron-down