Lebensphilosophie – Ein Weg zu mehr Orientierung

Lesezeit von 5 Minuten
Lebensphilosophie – Ein Weg zu mehr Orientierung

Jetzt wird es philosophisch – aber keine Angst, denn letztendlich geht es um dein Leben. Also prüfe deine Gedanken und beschäftige dich mal genauer mit dem Thema Lebensphilosophie. Du kannst viel dabei lernen, auch über dich selbst.

Aber was ist das überhaupt, die Lebensphilosophie? Geht es nicht nur darum, deine persönliche Denkweise zu begründen? Das hängt davon ab, wie viel du über die Hintergründe erfahren willst. Hier kannst du lesen, wie die philosophischen Ansätze aussehen und wie vielfältig die Möglichkeiten sind. Denn jedes Leben ist nun einmal eine individuelle Sache, und jeder hat seine eigenen Prioritäten und Ziele.

Die Geschichte der Lebensphilosophie

Die Philosophie, die sich mit dem individuellen Leben beschäftigt, hat sich im 19. Jahrhundert entwickelt. Zu den wichtigen Vertretern dieser Strömung gehörten der Franzose Henri Bergson und der Deutsche Wilhelm Dilthey. Mit dem Schlagwort Lebensphilosophie schufen sie einen Gegenentwurf zu den bestehenden Richtungen, dem Positivismus und dem Neukantianismus.

Die Lebensphilosophie besagt, dass nicht nur Vernunft und Naturwissenschaften wichtig sind. Auch das individuelle Leben gehört zur Realität – und regt die Gedanken an.

Anders ausgedrückt: Es gibt mehr als die nüchterne Realität. Auch dein Bauchgefühl spielt eine Rolle. Auch Verrücktheiten sind erlaubt. Kreativität gehört zum Leben dazu. Wenn alle Menschen immer nur vernünftig denken und handeln würden – dann wäre alles langweilig und vorhersehbar.

Beispiele für Lebensphilosophie

Jeder Mensch hat seine individuelle Lebenseinstellung – und damit seine einzigartige Philosophie. Wenn du einen Blick auf einige Beispiele wirfst, erkennst du, dass es dabei vor allem um Ziele geht.

Typische Lebensphilosophie Beispiele:

  • In der buddhistischen Lebensphilosophie steht die persönliche Freiheit im Mittelpunkt. Das bedeutet unter anderem, dass in einer Partnerschaft jeder frei über seine intimen Kontakte bestimmen kann.
  • Für viele Menschen ist Zivilcourage wichtig. In einer riskanten Situation wagen sie es, einzugreifen – weil sie nicht anders können und wollen.
  • Wer damit rechnet, bald zu sterben, ist oft deprimiert. Einigen gelingt es jedoch, die kostbaren Momente besonders zu genießen – weil sie so lange wie möglich das Leben feiern wollen.

Weitere Beispiele für Lebensphilosophien basieren auf unterschiedlichen Motiven. Altruistisch oder egoistisch, wie bist du drauf?

Manche wollen anderen Menschen helfen, andere legen Wert darauf, nur ihre eigenen Wünsche durchzusetzen. Zu den typischen positiven Wünschen gehören:

  • körperliche und geistige Aktivität,
  • Zufriedenheit und Gelassenheit,
  • eine starke Familienbindung,
  • sinnstiftende Handlungen.

Die Motivation im Leben macht oft nur einen Teil der Lebensphilosophie aus. Und im Laufe eines Lebens können sich die Prioritäten verschieben. Das wirkt sich auf deine gesamte Lebensphilosophie aus. Solange du dir selbst treu bleibst und dich nicht verleugnest, ist das vollkommen in Ordnung. Schließlich entwickelt sich jeder Mensch weiter.

Vielleicht wirst du vom überzeugten, manchmal sogar militanten Umweltschützer zum nachgiebigen Pazifisten. Oder du setzt auf eine erfolgreiche Karriere – bis du dein künstlerisches Talent entdeckst und lieber kreativ wirst.

An solchen Beispielen siehst du, wie sich das Leben und damit auch deine Lebensphilosophie ändern können.

lebensphilosophien

Über das Leben philosophieren – und Orientierung finden

Auf dem Weg zu deiner persönlichen Lebensphilosophie erfährst du viele Dinge. Andere Personen beeinflussen dich zum Positiven oder zum Negativen. Wenn du mehr Halt gewinnen willst, helfen dir die wichtigen Lebensfragen. Mit deinen eigenen Antworten auf diese Grundfragen wirst du selbstbewusster und kannst dich besser orientieren.

Die zukünftigen Ereignisse sind unberechenbar und in der Welt geht es seltsam zu. Es ist nicht möglich, sich gegen alle möglichen Eventualitäten zu wappnen. Aber wenn du deine eigene Lebensphilosophie gefunden hast, fallen dir Entscheidungen leichter.

Darum ist es sinnvoll, deine ganz persönliche Lebenseinstellung und deinen Blick auf die Welt auf stabile Füße zu stellen. Das gelingt dir mit den folgenden Fragen, die dir bewusst machen, welche Dinge für dich eine Rolle spielen.

Philosophische Fragen

Du fühlst dich unentschlossen und überfordert? Zweifel schwächen dich, und ohne Orientierung kommst du nicht weiter. Aber eine eigene Lebensphilosophie lässt sich nicht einfach herbeizaubern.

Also brauchst du ein paar Hilfsmittel, um nicht stecken zu bleiben und deine Unsicherheit zu überwinden. Diese Liste mit Fragen soll dich dabei unterstützen, deine Motive genauer zu erkunden. So gewinnst du an Selbstbewusstsein und kommst auch mit schwierigen Situationen besser klar.

Letztendlich geht es bei den Fragen darum, deinen Standpunkt zu finden:

  • Welche Dinge sind in deinem Leben besonders wichtig?
  • Welche Ziele hast du?
  • Was willst du auf keinen Fall?
  • Welche Dinge tun dir gut – und welche nicht?
  • Was empfindest du als richtig und gut?
  • Was siehst du als falsch und/oder schlecht an?
  • Was hilft dir dabei, deine Ziele zu erreichen?
  • Über welche deiner Schwächen ärgerst du dich am meisten?
  • Was tust du, um deine Schwächen und Ängste zu überwinden?
  • Wie sieht deine individuelle Einstellung in Bezug auf die wichtigsten Lebensthemen aus, wie Liebe, Freundschaft, Würde, Freiheit, Gemeinschaft, Sicherheit, Erfolg usw.?
  • Wie gehst du mit anderen Menschen um, und mit dir selbst?
  • Hast du Prinzipien im Leben – und wie konsequent hältst du sie ein?
  • Was bedeutet Glück für dich?
  • Was tust du für andere Menschen?
  • Spielt der Glaube für dich eine Rolle?
  • Womit verbringst du gerne deine Zeit?

Lebensphilosophie Sprüche

Manchmal findest du wenig Zeit zum Philosophieren. Dann helfen dir kurze Sprüche, dich zu besinnen. Vielleicht findest du bei den folgenden Lebensphilosophie-Sprüchen ein gutes Motto.

  1. „Sei ein Philosoph; aber inmitten deiner Philosophie bleibe ein Mensch.” (David Hume)
  2. „Entwickle dich zu dem einmaligen, unverwechselbaren, unaustauschbaren Menschen, der in dir angelegt ist.” (Pindar)
  3. „Wer ein Warum zum Leben hat, erträgt fast jedes Wie.” (Friedrich Nietzsche)
  4. „Der Mensch ist ein nach Zielen strebendes Tier. Sein Leben hat nur Bedeutung, wenn er versucht, etwas zu erreichen, und nach seinen Zielen strebt.“ (Aristoteles)
  5. „Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Straßen in Kauf.” (Kyrilla Spiecker)

Schlussfolgerung: So findest du deine eigene Lebensphilosophie

Wie sieht deine persönliche Lebensphilosophie aus? Mit einem positiven Mindset gelingt es dir, deine Gedankenwelt besser kennenzulernen. Um bis ins Unterbewusstsein einzutauchen, kann ein Coaching hilfreich sein. In der kostenlosen Masterclass „In nur 5 Schritten zum erfolgreichen Greator Life Coach” erfährst du, wie du dein und das Leben anderer nachhaltig verändern kannst.

Bist du bereit, deiner Berufung zu folgen und Menschen professionell zu helfen?

Hast du vielleicht schon einmal mit dem Gedanken gespielt, Coach zu werden? Also Fähigkeiten zu erlernen, die dich sowohl in privater als auch in professioneller Hinsicht weiterbringen? Und mit denen du Menschen aus deinem Umfeld dabei unterstützen kannst, ihre Herzens-Vision zu verwirklichen? Dann bist du hier genau richtig!

Unsere Mission ist es, Menschen wie dir alle notwendigen Werkzeuge an die Hand zu geben, damit du deine Berufung zum Coach Realität werden lassen kannst. Und so gemeinsam mit uns die Welt ein kleines bisschen besser machst!

Die 5 wichtigsten Schritte, um als Coach erfolgreich zu werden, zeigen dir unsere Coaching-Experten Christina & Walter Hommelsheim in diesem neuen 60-minütigen Webinar. Durch ihre langjährige Erfahrung im Coaching-Business wissen sie genau, worauf es in dieser Branche wirklich ankommt!

In diesem kostenlosen Webinar lernst du:

  • was eine gute Coaching-Methode ausmacht & wie du die Richtige für dich findest
  • wie dir deine gewählte Coaching-Methode dabei hilft, dich selbst besser kennenzulernen
  • welche Fähigkeiten ein guter Coach haben sollte
  • wie dein Verhältnis zu Geld mit deinem Erfolg als Coach zusammenhängt
  • wie du dich und dein Coaching-Business durch Online-Marketing richtig positionierst

Du willst endlich dein Leben und das vieler anderer Menschen verändern und deine Karriere als Coach starten? Dann melde dich jetzt zu unserem kostenlosen Webinar an und lerne von den Besten der Branche!

KOSTENLOSE MASTERCLASS

In nur 5 Schritten zum erfolgreichen Coach

Bist du bereit, deiner Berufung zu folgen und Menschen 
professionell zu helfen?
Jetzt kostenlos anmelden
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

GREATOR MAGAZIN
Greator SloganGreator Auszeichnungen
Helpcenter
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2024
chevron-down