Greator

Finde deinen Zweck der Existenz – Was erfüllt dich im Leben?

Lesezeit von 7 Minuten
Finde deinen Zweck der Existenz – Was erfüllt dich im Leben?

Der Begriff Existenz wird als die Tatsache des Seins beschrieben. Umgangssprachlich bezeichnet das Wort die wirtschaftliche Lebensgrundlage jedes Menschen. Damit ist meistens die finanzielle Situation gemeint, die einen großen Einfluss auf den Lebensstandard hat. Den Zweck der Existenz bestimmen wir allerdings selbst!

Bei jeder Entscheidung, die wir fällen, haben wir die Möglichkeit, unser Leben in eine neue Richtung zu lenken. Doch was ist der Sinn unseres Daseins? Ist ein sorgenfreies Leben der Zweck der Existenz, sollen wir eine oder mehrere Aufgaben erfüllen oder geht es um Karriere und beruflichen Erfolg?

Tatsächlich wird ein Großteil der Lebenszeit mit Routinearbeiten verbracht. Wir arbeiten, um unseren Lebensunterhalt zu verdienen. Ob der Job Spaß macht oder eine andere Laufbahn die bessere Option gewesen wäre, darüber machen sich die meisten Menschen kaum Gedanken.

Die Lebensziele beziehen sich größtenteils auf irdische Erfolge, wie etwa eine beeindruckende Karriere machen, eine Familie gründen oder eine Weltreise unternehmen. Hast du darin den Zweck der Existenz erkannt oder hast du andere Vorstellungen davon, wie du deine Lebenszeit auf der Erde verbringen willst?

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage nach dem Zweck der Existenz. Finde heraus, was du willst, was dich glücklich macht und wie du deine Ziele im Leben erreichst.

Zweck der Existenz (ZDE) – Was ist das?

Was ist der Sinn und Zweck meiner Existenz? Hast du dir diese Frage auch schon einmal gestellt? Der Zweck der Existenz ist der Grund, um auf der Welt zu sein. Wofür sind wir hier?

Über den Zweck der Existenz wird philosophiert und diskutiert. So wird das menschliche Dasein Existenz genannt. Andere Erklärungsansätze gehen davon aus, dass das Vorhandensein eines Zustandes in der Realität eine Existenz darstellt. Wirtschaftlich betrachtet ist die Existenz unsere Lebensgrundlage.

Den Zweck der Existenz zu bestimmen, ist keine leichte Aufgabe. Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, aus welchem Grund du hier auf der Erde bist? Ist der Zweck der Existenz so etwas wie dein persönliches Schicksal?

Welche Rolle willst du in deinem Leben spielen?

Gestaltest du dein Leben selbst oder lässt du andere darüber bestimmen? Diese Fragen haben etwas mit dem Lebenszweck, also mit dem Zweck der Existenz zu tun. Welche Rolle willst du im Schauspiel des Lebens spielen?

Seit Jahrhunderten grübeln berühmte Denker*innen und Philosoph*innen über diese Frage. Eine schlüssige Erklärung gibt es bislang nicht. Nun glaubt der Erfolgsautor John Strelecky, die Antwort gefunden zu haben. In seinen Büchern beschäftigt sich der bekannte Schriftsteller, erfolgreiche Speaker und Erfinder des Konzepts „Big Five for Life“ mit der Persönlichkeitsentwicklung.

Das Erkennen des eigenen Potenzials sowie die persönliche Weiterentwicklung sind eng mit dem Zweck der Existenz verbunden. Was erfüllt dich? Bist du eine gute Führungspersönlichkeit? Antworten auf die Frage nach dem Sinn und Zweck des Lebens hat John Strelecky in seinem Buch „Das Café am Rande der Welt“ parat.

Die wichtigste Frage, um die es dem erfolgreichen Bestsellerautor und Strategieberater geht, ist folgende: „Warum wird so viel Zeit damit verbracht, um sich auf einen Zeitpunkt vorzubereiten, an dem wir das tun können, was wir wollen, anstatt diese Dinge einfach sofort zu tun?“

Die Geschichte des Buches handelt von einem Geschäftsführer, der in einem kleinen Café sitzend mit drei Fragen konfrontiert wird. Es sind die Fragen nach dem Zweck der Existenz. Sie lauten: Weshalb bist du hier? Fürchtest du dich vor dem Tod? Führst du wirklich ein erfülltes Leben?

was ist euer zweck der existenz

Beispiele für den Zweck der Existenz

Der Zweck der Existenz ist keine feste Größe. Jeder Mensch definiert den Sinn des Lebens anders. Während manche ihre Karriere in den Mittelpunkt stellen, reich und berühmt werden wollen, ist für andere eine stabile Beziehung und ein glückliches Familienleben wichtiger.

Die am häufigsten genannten ZDE Zweck der Existenz Beispiele sind:

  • Karriere machen
  • Eine Familie gründen
  • Etwas erfinden, das anderen Menschen nutzt
  • Ungewöhnliche Dinge erleben
  • Finanzielle Unabhängigkeit erreichen
  • Soziales Engagement

Was ist euer Zweck der Existenz? Ein Unternehmen gründen, Visionen haben oder als Führungskraft einen Konzern leiten? Oder bist du ein Familienmensch, der am liebsten zu Hause bleiben, Kinder umsorgen und eine heimelige Atmosphäre schaffen will?

Der Zweck der Existenz orientiert sich an der Persönlichkeit des Menschen. Vergleiche dich nicht mit anderen, wenn du deine Lebensaufgabe suchst. Jeder hat Stärken und Schwächen. Das Leben bietet die Möglichkeit, Neues zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Ob du Karriere machen und eine Inspiration für andere sein willst oder lieber ungestört dein Privatleben genießt, entscheidest du selbst.

Dein Zweck der Existenz sind deine Lebensziele

Dein eigener Zweck der Existenz sind deine Lebensziele. Dabei kann es sich um materielle oder emotionale Ziele handeln. Die Zielsetzung beruht auf individuellen Werten, Bewertungen und den Erfahrungen, die du in deiner Kindheit gemacht hast.

Im Laufe des Lebens können sich die Vorstellungen vom Zweck der Existenz ändern. Wenn du als Schüler*in davon geträumt hast, die ganze Welt zu bereisen, können wichtige Ereignisse dazu führen, dass sich deine Zukunftspläne verändern. Die Existenz ist daher eine Momentaufnahme. Sie spiegelt den jeweiligen Augenblick wider, an dem du dir Gedanken über die Gestaltung deines Lebens machst.

Zugleich ist der Zweck der Existenz das übergeordnete Ganze, dem sich einzelne Lebensentwürfe, Lebensabschnitte und Zukunftspläne unterordnen.

YouTube video

Wie finde ich meinen Zweck der Existenz?

Jeder Mensch wird durch Erfahrungen in der frühen Kindheit geprägt. Oft lassen wir uns durch Erlebnisse und Ereignisse beeinflussen oder einschränken. Das erworbene Wissen wird kaum dazu genutzt, eigene Lebenspläne zu entwickeln. Meistens tun wir das, was die anderen auch machen. Damit du dein volles Potenzial nutzen und dich weiterentwickeln kannst, solltest deinen Zweck der Existenz kennen.

Die Erkenntnis, dass du im Leben immer die Wahl hast, das zu tun, was du wirklich willst, ist der erste Schritt, um den wahren Zweck der Existenz herauszufinden. Warte nicht auf die Zukunft. Lebe im Hier und Jetzt, anstatt dich wie ein Blatt im Wind treiben zu lassen.

Führe ein erfülltes Leben ohne Angst vor dem Tod

Erinnerst du dich an die zweite Frage im Buch von John Strelecky? Die Fragestellung lautete, ob du Angst vor dem Tod hast? Vermutlich fürchten sich die meisten Menschen vor dem Ende des Lebens, weil niemand weiß, was danach kommt. Der Bestsellerautor Strelecky ist jedoch davon überzeugt, dass nur Menschen, die ihren persönlichen Zweck der Existenz nicht kennen, Angst vor dem Tod haben. Laut seiner Überzeugung soll das daran liegen, dass man immer vor Augen hat, was man alles im Leben später noch machen könnte.

Wer hingegen den Zweck seiner Existenz kennt, macht jeden Tag genau das, was man selbst entschieden und geplant hat. So führt man ein erfülltes Leben und muss keine Angst mehr vor dem Tod haben.

Die Frage nach dem Erfülltsein im Leben ist die letzte der drei Fragen, die Strelecky den Lesern in seinem Buch stellt. So ist es wichtig, den persönlichen Zweck der Existenz zu erkennen und dementsprechend zu handeln.

Wo siehst du dich in fünf Jahren?

Wie finde ich meinen Zweck der Existenz? Wenn du deine Bestimmung im Leben noch nicht kennst, dann nimm dir ein wenig Zeit, um darüber nachzudenken. Schließe die Augen und stelle dir eine Reise zum eigenen Selbst vor. Wo siehst du dich in einem, in fünf oder in zehn Jahren? Ist es dein Ziel, beruflich durchzustarten, erfolgreich zu sein und eine bemerkenswerte Karriere zu machen? Erfüllt es dich mit Freude, wenn du anderen Menschen helfen und sie unterstützen kannst?

Willst du den Sinn und Zweck deiner Existenz finden, dann frage dich, was du besonders gut kannst, welche Begabungen und Talente in dir schlummern. Gibt es ein Ziel, dass dich inspiriert, sodass du bereit bist, dich zu motivieren und Herausforderungen zu bewältigen?

Erstelle eine Liste mit allen Dingen, die dir im Leben wichtig sind. Schaue dir die Reihenfolge an, in der du deine Interessen aufgelistet hast. Dabei wird dir auffallen, welches deine Prioritäten sind.

5 Schritte, um deinem Zweck der Existenz näherzukommen

Den Lebenszweck zu finden, erfordert etwas Zeit. In fünf Schritten kommst du deinem Zweck der Existenz näher. Die Zahl 5 spielt beim Konzept Big Five for Life von John Strelecky eine große Rolle.

Die Big Five sind die fünf Tierarten Elefant, Büffel, Nashorn, Leopard und Löwe. Diese Wildtiere bekommt man als Reisender mit etwas Glück während einer Safari in Afrika zu sehen. Der Erfolgsautor Strelecky hat daraus die Methode Big Five für das Leben entwickelt.

Im Mittelpunkt des Konzepts stehen fünf Buchstaben, die fünf Dinge repräsentieren, die jeder Mensch in seinem Leben gesehen, erlebt oder getan haben sollte, um am Ende des Lebens sagen zu können, dass sich dieses Leben gelohnt hat. Arbeiten, nur um Geld zu verdienen, ist demnach nicht der Lebenszweck. Das Ziel lautet vielmehr, arbeiten, um dabei persönliche Erfüllung zu finden.

Fragst du dich gerade: „Wie finde ich den Zweck der Existenz?“ Hier sind die fünf Schritte, die dich deinem Zweck der Existenz näherbringen im Einzelnen:

  1. Formuliere deine Ziele
  2. Was bedeutet ein erfülltes Leben für dich?
  3. Erstelle eine Liste deiner Talente und Begabungen
  4. Notiere die für dich 5 wichtigsten Dinge im Leben
  5. Worauf willst du auf keinen Fall verzichten?

Alles Leben auf der Welt folgt einem bestimmten Rhythmus. Die Natur sorgt dafür, dass Pflanzen blühen, Bäume wachsen und im Herbst ihre Blätter verlieren. Menschen müssen ihren Zweck der Existenz selbst finden. Es kann Wochen oder Monate dauern, bis du den wahren Sinn und Zweck deines Lebens herausgefunden hast. Wenn du weißt, was dir wichtig ist und worauf du auf keinen Fall verzichten willst, kommst du dem Zweck deiner Existenz näher.

Fazit

Der Zweck der Existenz ist etwas Persönliches und Individuelles. Je früher wir uns damit beschäftigen, den Lebenssinn zu finden, desto besser können wir über unseren Lebensweg entscheiden.

Unser Denken und Handeln wird von unserem Lebenszweck beeinflusst. Es ist jedoch nicht Zweck der Existenz, ein sorgenfreies und komfortables Leben zu führen. Mit dem Zweck der Existenz ist gemeint, die eigene Bestimmung auf Erden zu erkennen und Dinge zu tun, die uns selbst wichtig sind.

Es geht darum, ein erfülltes Leben zu führen, das dich glücklich macht. Dein Zweck der Existenz besteht darin, dass du am Ende sagen kannst, dein Leben hat sich gelohnt!

GRATIS MINI-KURS

So wirst du glücklicher

Du möchtest ein glückliches und erfülltes Leben führen? Dann schau dir diesen kostenlosen Mini-Kurs an und erfahre, wie du:

✓ mit mehr Kraft und Freude durch dein Leben gehst
✓ deinen Fokus auf das Gute in deinem Leben ausrichtest
✓ durch eine positive Ausstrahlung mehr positive Menschen anziehst
Jetzt kostenlos TEILNEHMEN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Slogan
Presse
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2021
chevron-down