Greator

Manifestation: Erfülle dir deine Wünsche durch die Kraft der Gedanken

Lesezeit von 7 Minuten
Manifestation: Erfülle dir deine Wünsche durch die Kraft der Gedanken

Hast du dich schon einmal gefragt, wie es erfolgreiche Menschen, zu denen du aufschaust, so weit geschafft haben? Sie haben nie aufgehört, an ihre Vision zu glauben! Die Kraft der Gedanken ist enorm. Mit ihr kannst du Berge versetzen. Du hältst das für Hokuspokus oder bloßes Gerede? Dann lies weiter und überzeuge dich selbst davon, was du mit Manifestation alles erreichen kannst!

Was bedeutet Manifestation?

Manifestation ist mittlerweile in aller Munde. Aber was genau ist das denn eigentlich? Der Begriff leitet sich vom lateinischen Wort „manifestare“ ab, was so viel wie „zeigen“ oder „greifbar machen“ bedeutet. Damit erklärt sich der Begriff „Manifestation“ fast schon von selbst. Es geht darum, etwas Unsichtbares, etwas, das noch nicht real ist, tatsächlich ins Leben zu rufen.

Spirituell betrachtet beschreibt Manifestieren einen ganz bewusst gesteuerten gedanklichen Prozess, der deine Wünsche und Visionen in die Realität umsetzt. Damit beeinflusst du dein Leben also aktiv, denn du rufst mit Kraft deiner Gedanken ganz bewusst eine Veränderung darin hervor.

Es ist aber auch möglich, etwas unbewusst zu manifestieren, denn im Grunde manifestierst du nahezu dauerhaft. Redest du dir beispielsweise schon am Morgen ein, dass der Tag heute nur schlecht werden kann, weil du ein langweiliges Meeting vor dir hast, wird es auch genauso kommen. Du manifestierst damit eine negative Stimmung, die sich durch den ganzen Tag ziehen wird, ohne es eigentlich zu wollen.

Wie funktioniert das Manifestieren?

Das Manifestieren basiert auf dem Gesetz der Anziehung. Du ziehst immer genau das an, was du gerade ausstrahlst und worauf du dich konzentrierst. Versprühst du also positive Energie, wird dir demnach auch Gutes widerfahren. Hast du hingegen eine negative Aura um dich herum aufgebaut, dann sind gute Tage eher Mangelwaren.

Du kannst dir dich selbst wie einen lebendigen Magneten vorstellen. Je nachdem, auf welcher Frequenz du schwingst, ziehst du unterschiedliche Dinge an. Und je stärker du dir dessen bewusst wirst, desto stärker wird auch deine Anziehungskraft. Gelingt es dir trotzdem nicht, die Dinge anzuziehen, die du manifestierst, kannst du dir sicher sein, dass in deinem Unterbewusstsein noch etwas brodelt, das sich davon abhält. Vielleicht hast du tief im inneren Zweifel, ob du das Leben, das du manifestierst, wirklich verdient hast. Doch das hast du natürlich! Du musst es nur verinnerlichen.

Nicht zu vergessen ist auch deine Wahrnehmung. Stelle dir vor, du hast Erfolg im Job manifestiert. Demzufolge sind all deine Sinne diesbezüglich geschärft und du nimmst selbst kleinste Nuancen, die darauf hindeuten, wahr. Ein wohlwollendes Zunicken deines Chefs, eine nette Kundenbewertung oder ein High Five eines Kollegen – all das hast du bisher kaum wahrgenommen oder schlichtweg nicht als etwas Positives wertgeschätzt. Da deine Sinne aufgrund der Manifestation aber geschärft sind, nimmst du all diese kleinen Anzeichen, dass es im Job bergauf gehen könnte, besonders intensiv wahr. Und das motiviert ungemein.

manifestation bedeutung

Lerne, Wünsche zu manifestieren: 5 Schritte

Du denkst immer wieder an dein Ziel und schon hast du es erreicht. Nein, so einfach ist es dann doch nicht. Um deine Wünsche richtig zu manifestieren, gehst du Schritt für Schritt vor. Nur dann wirst du auch das anziehen, was du verinnerlicht hast.

1. Werde dir deiner Wünsche und Bedürfnisse bewusst

Du glaubst, du weißt, was du möchtest? Dann fasse es doch einmal ganz konkret in Worte. Fällt dir das noch schwer, dann nimm dir etwas Zeit, um dir darüber klar zu werden, was genau du dir vom Leben wünschst. Sobald du es ausdrücken kannst, kannst du es auch manifestieren. Überlege zudem, welche Bedürfnisse hinter deinen Wünschen stecken und schreibe eine Liste.

Bediene dich hier an positiven Formulierungen. Schreibe also beispielsweise: „Ich wünsche mir einen Job, der mich erfüllt.“ Fehl am Platz sind negative Sätze, die deine Manifestation beeinträchtigen, wie: „Ich wünsche mir, meine Zeit nicht mehr in der Firma XY zu verschwenden.“

Im Anschluss kontrollierst du deine notierten Ziele. Frage dich, ob es sich dabei wirklich um Wünsche handelt, die tief aus deinem Herzen kommen, oder ob du damit lediglich mit anderen mithalten oder sie beeindrucken möchtest. Horche in dich hinein und streiche alle Ziele, die nicht tief aus deinem eigenen Inneren stammen.

2. Visualisiere deine Ziele gedanklich

Suche dir einen Punkt von deiner Liste aus, der dich am meisten mit Freude erfüllen würde. Dann schließe deine Augen und stelle dir vor, wie dein Leben wäre, wenn sich dieser Traum verwirklichen würde. Tauche gedanklich in den Moment ab, an dem er real geworden ist.

Wie fühlst du dich dabei? Wie sieht deine Umgebung aus? Und wie reagieren deine Mitmenschen? Verändert sich dein Leben fortan? Stelle dir genau vor, welche Schritte du bis ans Ziel absolviert hast und wie es sich angefühlt hat, als du endlich die Ziellinie überquert hast.

3. Kreiere ein Visionboard oder meditiere

Es mag abgedroschen klingen: Aber Vision Boards helfen dir dabei, deine Ziele immer vor Augen zu haben. Du hast deinen Traum im letzten Schritt intensiv vor deinem inneren Auge wahrgenommen und weißt nun, wie er sich anfühlt und wie er aussieht. Damit du das ja nicht vergisst, hältst du all das auf deinem Visionboard fest. Keine Sorge, du musst kein Poster basteln und es dir an die Wand hängen. Es reicht schon aus, wenn du dir dein Notizbuch schnappst und es mit passendem Bildmaterial bestückst.

Eine weitere Möglichkeit ist das Meditieren. Du verwandelst dein Ziel in ein Mantra und murmelst es während deiner Meditation immer wieder vor dich hin, um es zu verinnerlichen.

4. Werde aktiv

Du hast deine Ziele jetzt definiert und sogar visualisiert. Jetzt ist es an der Zeit, sie aktiv umzusetzen! Überlege dir, welche Schritte dafür notwendig sind und erstelle dir eine To-do-Liste. Diese arbeitest du Stück für Stück ab.

Überlege beispielsweise, wie du deine tägliche Routine anpassen und welche neuen Gewohnheiten du etablieren kannst. Wichtig ist, dass all deine Handlungen aus einem positiven und zuversichtlichen Mindset heraus entstehen.

5. Bleibe positiv und verliere den Glauben nicht

Niemand hat seine Ziele von einem Tag auf den anderen erreicht, auch nicht durch Manifestation. Es handelt sich hierbei nicht um ein Wundermittel, mit dem jeder sofort seinen Traum leben kann. Manifestation ist ein Hilfsmittel, das dich dabei unterstützt, fokussiert zu bleiben und die Dinge anzuziehen, die dich deinem Ziel ein Stück näher bringen. Verliere also nicht gleich den Mut, wenn es etwas Zeit in Anspruch nimmt, bis du deinen Traum verwirklichen konntest.

Behalte dein positives Gedankengut bei, denn andernfalls wirfst du dich selbst einen großen Schritt zurück. Nur wenn du aus tiefstem Herzen überzeugt davon bist, dass du es schaffen wirst, wird dein Traum auch Realität.

Manifestations-Methoden: Wie kannst du deine Wünsche manifestieren?

Beim Manifestieren hilft dir die sogenannte „369 Methode“. Sie wird gern auch „Nikola Tesla Methode“ genannt, denn er hatte sich auf die Zahl 3 und ihr Vielfaches fokussiert. Er verband die Geheimnisse des Universums mit den Ziffern 3, 6 und 9 und damit auch den Ursprung allen Seins.

Das bringt uns zum Thema Numerologie. Die 3 steht für die Verbindung des Menschen zum Universum und der Quelle des Lebens. Die 6 repräsentiert diese Quelle sowie die Kraft im Menschen. Als das Göttliche hingegen tritt die 9 in Erscheinung. Sie steht für Loslassen und Wachsen und ermöglicht es uns, uns zu befreien und zu heilen. Wenn das alles nicht wie die perfekte Grundlage für eine Manifestation klingt, was denn dann? Schauen wir uns jetzt also an, wie die „369-Methode“ genau funktioniert.

  1. Überlege, was genau du manifestieren möchtest.
  2. Schreibe die Realität, die du dir wünschst, jeden Morgen nach dem Aufstehen dreimal auf.
  3. Notiere sie am Nachmittag weitere sechs Male.
  4. Schreibe sie am Abend vor dem Schlafen erneut neunmal auf.

Auf diese Weise sorgst du dafür, dass deine Manifestation Tag und Nacht präsent bleibt. Das wiederum hilft dir dabei, deinen Alltag entsprechend auszurichten und dich schon bald an der Ziellinie wiederzufinden. Zusätzlich kannst du auch eine Meditation machen, um deine eigene Vision zu aktivieren. Wie das funktioniert, erfährst du im Video.

YouTube video

Manifestation der Emotionen: Wie du Liebe manifestierst

Einen Partner oder eine Partnerin, die dir Liebe schenkt, dein Leben bereichert und es erst so richtig lebenswert macht – wer wünscht sich das nicht? Doch im stressigen Alltag fällt es oft schwer, neue Menschen kennenzulernen und die Aussicht auf Liebe scheint dahinzuschwinden. Oder bist du bisher immer nur wieder an Personen geraten, die es nicht ernst mit dir meinten, oder die in Wahrheit gar nicht zu dir gepasst haben? Dann fragst du dich jetzt zu Recht: „Kann man Liebe nicht auch einfach manifestieren?“

Im Grunde kannst du alles manifestieren, die Antwort lautet also: „Ja!“ Kommen wir dazu zurück zum Gesetz der Anziehung. Du ziehst die Dinge an, auf die du dich konzentrierst. Fokussiere dich also nicht darauf, was du in einer Beziehung nicht möchtest, sondern darauf, was du dir wünschst. Konzentrierst du dich nur auf die Dinge, die du von deinem Partner oder deiner Partnerin nicht möchtest, dann wirst du auch nur mit Personen in Kontakt kommen, die genau das ausstrahlen. Aber das möchtest du doch nicht!

Also lenke deine Gedanken auf deine Wünsche. Dazu musst du dir allerdings erst einmal darüber klar werden, was du eigentlich von einer Beziehung erwartest. Werde hier ruhig konkret und visualisiere, wie die perfekte Beziehung für dich aussieht. Klar, keine Beziehung ist perfekt. Dennoch müssen gewisse Grundlagen stimmen, damit sie funktioniert, und genau darum geht es.

Tauche in die Gefühlswelt ein

Versuche, dich in diese Beziehung hineinzufühlen. Imaginäre Gespräche mit einem Partner oder einer Partnerin in Gedanken können dir dabei helfen. Sauge all die positiven Emotionen, die du damit verbindest, auf und befreie dich von allem Negativen der Vergangenheit.

Natürlich geht es hier nicht darum, völlig in eine Traumwelt abzutauchen, und den Bezug zur Realität in einer Beziehung zu verlieren. Vielmehr dreht sich die Manifestation darum, dir zu vermitteln, wie sich eine gesunde Beziehung für dich anfühlt, und dir aufzuzeigen, welche Dinge dir wirklich wichtig sind. Nur dann kannst du dich darauf fokussieren und genau das anziehen.

Lerne erst einmal, dich selbst zu lieben

„Man muss sich erst einmal selbst akzeptieren und lieben, bevor man jemand anderen lieben kann.“ Diesen Satz hast du sicher schon tausende Male gehört, oder? Was in deinen Ohren vielleicht abgedroschen klingen mag, ist aber wahr.

Wenn du Liebe manifestierst, darfst du diese nicht als notwendigen Baustein visualisieren, der dich erst komplett macht oder vielleicht sogar zu einem besseren Menschen werden lässt. Du allein bist gut genug, dazu benötigst du keinen Partner oder eine Partnerin. Die Liebe ist eine der wohl schönsten Ergänzungen zum Leben, die das Universum zu bieten hat, und als solche solltest du sie auch ansehen.

was ist manifestation

Dein Traumleben manifestieren

Manifestation ist keine Zauberei, sondern ein wertvolles Mittel, das dir dabei hilft, dein Inneres auf das Realisieren deiner Wünsche auszurichten. Dank ihr bleiben deine Ziele immer präsent und du richtest dein Gedankengut und dein Handeln im Alltag immer wieder darauf aus. So arbeitest du dank der Manifestation aktiv auf dein Traumleben hin und verlierst deine Wünsche niemals aus den Augen.

KOSTENLOSE MASTERCLASS

In 3 Schritten zu deiner Berufung

Du stellst dir häufiger die Frage, wo es hingehen soll in deinem Leben? Dann lass dir von den erfahrenen Life-Coaches Christina und Walter Hommelsheim zeigen, welche Schritte du gehen kannst, um sie wirklich zu leben.
Jetzt kostenlos anmelden

GREATOR FESTIVAL 2022

29. & 30. JULI 2022 - LANXESS ARENA KÖLN

2 Tage unaufhaltsames Wachstum. Beim größten Festival für Persönlichkeitsentwicklung. Triff inspirierende Menschen aus der ganzen Welt und lass dich von der Energie der Gemeinschaft mitreißen.
100+
Speaker
10.000+
Gleichgesinnte
5+
Bühnen
MEHR ERFAHREN

GRATIS MINI-KURS

So wirst du glücklicher

Du möchtest ein glückliches und erfülltes Leben führen? Dann schau dir diesen kostenlosen Mini-Kurs an und erfahre, wie du:

✓ mit mehr Kraft und Freude durch dein Leben gehst
✓ deinen Fokus auf das Gute in deinem Leben ausrichtest
✓ durch eine positive Ausstrahlung mehr positive Menschen anziehst
Jetzt kostenlos TEILNEHMEN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Magazin

Greator Slogan
Helpcenter
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2022
chevron-down