Greator

Kommunikation verbessern: Das zeichnet eine gute Verständigung aus

Lesezeit von 8 Minuten
Kommunikation verbessern: Das zeichnet eine gute Verständigung aus

Kommunikation ist das Mittel, um Informationen auszutauschen, Wünsche und Erwartungen mitzuteilen. Unsere kommunikativen Fähigkeiten ermöglichen uns, zu kommunizieren und über Gefühle zu sprechen. Die Kommunikationsfähigkeit ist ein wichtiger Teil der sozialen Intelligenz. In diesem Artikel möchten wir dir Tipps mit an die Hand geben, wie du deine Kommunikation verbessern kannst.

Denn ein falsches Wort oder eine unbedachte Äußerung können zu Missverständnissen, Meinungsverschiedenheiten und Ärger führen. Mangelhafte Kommunikation beruht oft auf fehlender Flexibilität, mangelndem Verständnis für andere oder einfach auf Gedankenlosigkeit.

Die Kommunikation zu verbessern ist die beste Möglichkeit, Fehlinterpretationen, Fehleinschätzungen und Zerwürfnissen vorzubeugen. Eine gute Kommunikationsweise ist im Job ebenso hilfreich wie im Privatleben.

Was macht eine gute Kommunikation aus?

Das Wort Kommunikation entstammt dem Lateinischen „communicare", das mit mitteilen, aber auch teilnehmen lassen oder gemeinsam machen übersetzt wird. In der heute üblichen Definition wird Kommunikation als Austausch oder Übertragung von Informationen zwischen Menschen beschrieben. Außerdem unterscheidet man zwischen einer verbalen (sprachlichen) und nonverbalen (körpersprachlichen) Kommunikationsweise.

Es gibt viele verschiedene Wege, um die zwischenmenschliche Kommunikation zu gestalten. Eine gute Kommunikationsform zeichnet sich durch Klarheit, Höflichkeit und Verbindlichkeit aus. Gute Kommunikation ist eng mit sozialer Interaktion verbunden.

Kommunikation verbessern, schafft Fakten und verändert Beziehungen

Deine Kommunikationsfähigkeit kann dir beruflich und privat helfen, Pläne zu verwirklichen. Kommunikation schafft Fakten und verändert Beziehungen. Dabei sind es nicht nur Worte, die Großes bewirken oder zu Zerwürfnissen führen können. Wichtig ist vor allem, wie das Gesagte beim anderen ankommt.

Im Job spielt gute Kommunikation eine zentrale Rolle. Die Art und Weise, wie du mit Vorgesetzten, Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden kommunizierst, hat Auswirkungen auf deine Karriere. Ein freundlicher Kommunikationsstil hilft beim Arbeiten im Team und sorgt für ein angenehmes Betriebsklima. Konfliktsituationen werden leichter bewältigt und gemeinsame Lösungen gefunden, wenn es gelingt, die Kommunikation zu verbessern.

Mit diesen Skills veränderst du deine Kommunikationsfähigkeit

Was macht eine gute Kommunikation aus? Reichen ein paar freundliche Worte, um Meinungsverschiedenheiten aus der Welt zu schaffen? Es ist bekannt, dass eine ungünstige Wortwahl für Ärger sorgen und Unstimmigkeiten den Weg ebnen kann.

Kommunikationsfähigkeit zählt zu den wichtigsten Softskills, die in vielen Berufen gefordert werden. Willst du deine Kommunikation verbessern? Mit klaren, authentischen Aussagen, bewusstem Zuhören, einer offenen, respektvollen Haltung und einem freundlichen Lächeln kannst du viel bewirken.

kommunikation im unternehmen verbessern

Kommunikation verbessern: wie funktioniert Kommunikation?

Wenn Menschen zusammenkommen, kommunizieren sie miteinander. Kommunikation findet auf verschiedenen Ebenen statt. Wir werden dabei zu Sendern und Empfängern. Als Sender möchten wir etwas mitteilen, beispielsweise eine Sachinformation, wir äußern unsere Ansichten und Wünsche oder sprechen über unsere Gefühle. Mithilfe von Sprache, Schrift oder Körpersignalen transportieren wir unsere Botschaften zum Empfänger. Es wird also ein Signal ausgesendet.

Die Person, mit der wir kommunizieren, der Empfänger, muss das Gesagte dann entschlüsseln. Erst wenn unser Gesprächspartner die an ihn oder sie gerichtete Botschaft verstanden hat, kann dieser darauf reagieren und uns antworten. Kommunikation funktioniert über verschiedene Wege:

  • Verbale Kommunikation
  • Paraverbale Kommunikation:
  • Nonverbale Kommunikation

Die verbale Kommunikation bezieht sich auf die Sprache. Hier ist das gesprochene oder geschriebene Wort die Grundlage zur Verständigung. Bei der paraverbalen Kommunikation geht es um die Art der Artikulation. Damit ist die Stimme als Sprechwerkzeug gemeint.

Für die zwischenmenschliche Kommunikation sind insbesondere der Tonfall, Sprechtempo und Lautstärke von Bedeutung. Die nonverbale Kommunikation läuft sprachfrei, also ohne Worte, dafür aber mithilfe von Gestik, Mimik und Körperhaltung ab.

Kommunikation verbessern auf Inhalts- und Beziehungsebene

Beim Kommunizieren wird zudem zwischen der Inhalts- und der Beziehungsebene unterschieden. Am Arbeitsplatz kommuniziert man meistens auf Inhaltsebene. Im Meeting, beim Verkaufsgespräch, bei einer Konferenz und im Seminar stehen Tatsachen und Fakten, sogenannte Sachinhalte im Mittelpunkt.

Auf der Beziehungsebene verständigen wir uns, wenn wir über Gefühle sprechen und dabei unsere Emotionen zeigen. Diese Art der Kommunikation findet größtenteils im Privatbereich statt, jedoch können auch Gespräche im beruflichen Umfeld emotional geführt werden. So passiert es nicht selten, dass Konversationen über vermeintliche Ungerechtigkeiten oder Missverständnisse im Job sehr emotional werden können.

Vorteile von einer guten Kommunikation

Ob die Kommunikation gut ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einfluss auf die Kommunikationsqualität haben zum Beispiel:

  • Verbale Ausdrucksweise
  • Körpersprache
  • Stimme
  • Authentische Präsenz

Willst du deine Kommunikation verbessern, dann achte auf das Zusammenspiel zwischen Körpersprache, Wortwahl und Botschaft.

Gute Kommunikation am Arbeitsplatz besteht darin, Fragen und Probleme offen und direkt anzusprechen. Dadurch vermeidest du Missverständnisse. Weitere Vorteile einer guten Kommunikationsweise im Unternehmen sind:

  • Motivation steigt
  • Zusammenarbeit im Team wird besser
  • Zufriedenheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz wächst
  • Das Arbeitsklima verbessert sich
  • Bindung ans Unternehmen wird gefördert

Die Kommunikation verbessern bedeutet, sich effizient über alles, was die Arbeit anbetrifft, auszutauschen. Gute Kommunikationsgewohnheiten erleichtern den Umgang mit schwierigen Situationen.

Kommunikation im Unternehmen verbessern

Die Kommunikation im Unternehmen zu verbessern, zählt zum Aufgabengebiet von Vorgesetzten. Als Führungskraft bist du wesentlich am Aufbau einer positiven Unternehmenskultur beteiligt. Willst du die Kommunikation im Team verbessern, solltest du darauf achten, dass alle Mitarbeiter die Möglichkeit haben, sich an Gesprächen zu beteiligen. Schaffe eine vertrauensvolle Atmosphäre am Arbeitsplatz. Ein positives Betriebsklima hilft beim Kommunikation verbessern.

Hast du ein offenes Ohr für deine Angestellten und Kollegen? Die interne Kommunikation verbessern bedeutet, klare Anweisungen zu geben, Kritik zu akzeptieren und gemeinsam Lösungen zu finden.

Anders als bei der Kommunikation im Beruf spielen bei privaten Kontakten vor allem Gefühle eine große Rolle. Im Unterschied zu professionellen Gesprächen im Job sind Unterhaltungen mit dem Partner oder der Partnerin emotional geprägt. Persönliche Wahrnehmungen und Empfinden machen einen Großteil der Konversation aus.

Ist Kommunikation verbessern im Privatleben überhaupt möglich? Menschliche Nähe lebt von Freundlichkeit und Wertschätzung. Die Vorteile guter Kommunikation im Privatbereich sind:

  • Verbesserung zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Mehr Vertrauen in den Partner/in
kommunikation im team verbessern

So äußern sich schlechte Kommunikationsfähigkeiten

Manchmal scheitert die Kommunikation. Für Kommunikationsprobleme gibt es viele verschiedene Ursachen. Schlechte Kommunikationsfähigkeiten sind ein wesentlicher Grund für Missverständnisse. Fehlende kommunikative Kompetenz äußert sich beispielsweise durch:

  • Fehlinterpretationen durch mangelndes Zuhören
  • Ständiges Unterbrechen anderer
  • Ungeeignete Wortwahl
  • Gegenseitige Anschuldigungen statt konstruktiver Gespräche
  • Mangelnde Selbstreflexion

Einen Monolog anzuhören, kann schwerfallen. Dennoch ist es wichtig, Geduld aufzubringen, um das Gesagte zu verstehen und richtig einzuordnen. Mangelndes Zuhören führt dazu, dass falsche Rückschlüsse gezogen werden.

Ständiges Unterbrechen anderer ist unhöflich. Auch du willst beim Sprechen nicht unterbrochen werden. Wähle deine Worte mit Bedacht, wenn du deine Kommunikation verbessern willst. Eine klare Ausdrucksweise hilft, Missverständnisse zu verhindern.

Bei hitzigen Diskussionen kommt es nicht selten zu gegenseitigen Anschuldigungen. Die Kommunikation verbessern bedeutet, auf Objektivität zu achten. Regelmäßige Selbstreflexion hilft, die kommunikative Kompetenz zu verbessern.

Wie kann ich meine eigene Kommunikation verbessern?

Die Kommunikation zu verbessern, lohnt sich. Mit guter Kommunikationsfähigkeit punktest du im Job, vermeidest Unstimmigkeiten mit Partner*in, Familie und Freunden. Diese 10 Tipps helfen dir, deine Kommunikationsweise zu überprüfen und dir neue, kommunikative Fähigkeiten anzueignen.

  1. Höre bewusst zu
  2. Drücke dich klar und unmissverständlich aus
  3. Schildere Sachverhalte objektiv und wertfrei
  4. Halte Blickkontakt
  5. Begründe deine Argumente
  6. Lasse andere ausreden
  7. Achte beim Sprechen auf angemessene Lautstärke
  8. Begegne deinen Gesprächspartnern mit Respekt
  9. Vermeide Vorwürfe oder Beleidigungen
  10. Lächeln verbessert deine Kommunikation enorm

Gutes Zuhören ist eine Fähigkeit, die beim Kommunikation verbessern sehr hilfreich ist. Höre bewusst zu und achte auf jedes Wort, damit du weißt, wovon dein Gegenüber sprichst, bevor du antwortest.

Kommunikationsprobleme entstehen oft durch unklare Ansagen und ungeeignete Formulierungen. Drücke dich klar und unmissverständlich aus, unabhängig davon, ob es um ein wichtiges Meeting oder um eine private Verabredung geht.

Schildere einen Sachverhalt objektiv und wertfrei. Dadurch erreichst du, dass die anderen zu einer neutralen Einschätzung gelangen und dein Anliegen Gehör findet.

Halte Blickkontakt, wenn du sprichst

Halte Blickkontakt, wenn du sprichst. Schaust du während eines Gesprächs auf den Boden, wird dies als unsicheres Verhalten interpretiert. Willst du Erfolg haben, dann schaue deinem Gesprächspartner in die Augen.

Begründe deine Argumente. Eine gute Argumentation ist die halbe Miete. Belege deine Aussagen mit Fakten. Dadurch überzeugst du auch kritische Menschen.

Höflichkeit ist eine wichtige Voraussetzung für gute Kommunikation. Auch du willst die volle Aufmerksamkeit haben, wenn du etwas sagst. Lasse deshalb andere ausreden, bevor du zu sprechen beginnst.

Achte beim Sprechen auf angemessene Lautstärke. Zu leise oder zu laut gesprochen, werden auch gute Argumente kaum wahrgenommen. Willst du die Kommunikation verbessern, dann passe Tonfall und Sprechtempo deinem Gesprächspartner und deiner Umgebung an. Beim Sprechen in größerer Runde kann ein Mikrofon hilfreich sein, damit du auch von Zuhörenden in der letzten Reihe verstanden wirst.

Begegne Gesprächspartnern mit Respekt

Begegne deinen Gesprächspartnern stets mit Respekt. Verpacke deine Argumente in höfliche Formulierungen. Damit erreichst du mehr als mit scharfen Worten. Vermeide Rechthaberei. Vorwürfe oder gar Beleidigungen sind ein absolutes No-Go. Willst du deine Kommunikation verbessern, dann achte auf deine Wortwahl.

Ein freundliches Lächeln hilft, Unsicherheit zu überwinden und deine Gesprächspartner von deiner Persönlichkeit zu überzeugen. Mit einem Lächeln entkräftest du unlogische Argumente und zeigst, dass du souverän reagieren kannst! Erfahre mehr dazu in diesem Video.

YouTube video

In welchen Bereichen ist gute Kommunikation wichtig?

Gute Kommunikation bringt dich beruflich weiter und hilft im Privatleben, Konflikte zu entschärfen. Bei Unterhaltungen mit Freunden sind kommunikative Fähigkeiten ebenso gefragt wie bei Gehaltsverhandlungen am Arbeitsplatz. Grundsätzlich ist eine gute Kommunikation in allen Bereichen des Lebens wichtig.

Beziehungsgespräche mit dem Partner verlaufen konstruktiver, wenn du weißt, wie du die Kommunikation verbessern kannst. Öffne dich, erkläre deine Gefühle und beschreibe, was in dir vorgeht.

Vermeide vorwurfsvolles Verhalten, wie etwa: „Mit dir kann ich ja doch nicht reden“ oder „Du hörst mir ja nie zu“. Dadurch provozierst du eine Abwehrhaltung bei deinem Gesprächspartner. Er (oder sie) wird nun ebenfalls auf der Gefühlsebene argumentieren. Willst du die zwischenmenschliche Kommunikation verbessern, verwende Ich-Sätze, beispielsweise: „Ich ärgere mich, wenn du deine Socken auf dem Fußboden liegenlässt. Ich würde mich freuen, wenn du sie in den Wäschekorb legen würdest“.

Gute Kommunikation hilft, um Konflikte lösen

Sprich immer konkrete Situationen an, anstatt zu verallgemeinern. Verallgemeinerungen werden als Vorwürfe interpretiert. Nutze aktive Wörter, um deine Aussagen nachvollziehbarer zu machen. Kann die richtige Kommunikation Partnerschaft verbessern? Eine gute Kommunikationsweise hilft, Konflikte zu lösen und unnötige Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Überall, wo Menschen zusammenarbeiten, ist gute Kommunikation wichtig. Die Kommunikation in Unternehmen verbessern ermöglicht, bessere Ergebnisse zu erzielen. So sollte immer klar kommuniziert werden, damit jeder Mitarbeiter weiß, wer sich um welche Aufgaben kümmern muss.

Hilft Kommunikation verbessern Unternehmen? Es ist bekannt, dass ein positives Arbeitsklima und das Gefühl, wertgeschätzt zu werden, Mitarbeiter an die Firma binden kann. Die interne Unternehmenskommunikation hat außerdem einen großen Einfluss auf die Produktivität. Als Führungskraft kannst du mithilfe eines Konzepts und einer Checkliste interne Kommunikation verbessern.

Übungen, um Kommunikation zu verbessern

Ein Kommunikationskonzept sollte sich am Bedarf des Unternehmens orientieren und die Interessen der Mitarbeiter berücksichtigen. Bereite dich auf Gespräche vor, indem du Argumente sammelst. Zudem kannst du zum Kommunikation verbessern Übungen nutzen, wie das progressive Brainstorming.

Bei dieser Kommunikationstechnik wird ein imaginäres Problem auf ein Blatt Papier geschrieben. Der Zettel wird anschließend zusammen mit einem Bleistift von einem zum anderen Teammitglied weitergereicht. Jeder Mitarbeiter soll eine geeignete Lösung aufschreiben. Anschließend werden die Vorschläge laut vorgelesen und gemeinsam über die Ideen diskutiert.

Diese Kommunikationsmethode ist in jedem Unternehmen praktizierbar und stellt sicher, dass jedes Teammitglied einbezogen wird. Im Rahmen von Mitarbeitermeetings können die Übungen, um die Kommunikation im Team zu verbessern, regelmäßig durchgeführt werden. Fördere eine offene Gesprächskultur, wenn du die Team-Kommunikation verbessern willst.

Fazit

Gute Kommunikationsfähigkeiten sind die Schlüsselkompetenz für beruflichen Erfolg. Mit unseren Tipps kannst du deine Kommunikation verbessern, um im Job weiterzukommen und deine privaten Beziehungen zu verbessern.

KOSTENLOSES WORKBOOK

10 Business-Coaching-Tipps für deine Karriere

Du willst im Job schneller auf’s nächste Level?

Dann hol dir jetzt kostenlos 10 Tipps, die dir bei deinem Erfolg im Management und Leadership helfen!
JETZT GRATIS ANFORDERN
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Magazin

Greator Slogan
Helpcenter
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2022
chevron-down