Greator

Mit verschiedenen Coaching Arten zu Glück und Erfolg

Lesezeit von 9 Minuten
Mit verschiedenen Coaching Arten zu Glück und Erfolg

Du hast irgendwie das Gefühl, in eine Sackgasse geraten zu sein? Du scheinst im Job festzustecken und dich einfach nicht mehr weiterzuentwickeln? Wenn dich jemand fragt, ob du glücklich bist, kannst du keine positive Antwort geben, aber weißt auch gar nicht so richtig, was dir zu deinem Glück fehlt? Dein Leben fühlt sich einfach nicht erfüllt an, denn du weißt, in dir schlummert so viel mehr, aber du kannst all das einfach nicht mobilisieren? Genau dann kann dir das Coaching helfen!

Mittels verschiedener Coaching Arten gehst du all diese inneren Wünsche nach Veränderung und Fortschritt lösungsorientiert an und setzt sie endlich um. Hierbei können unterschiedliche Coaching-Methoden zum Einsatz kommen. Doch in der Regel beginnt das Ganze erst einmal mit einem intensiven Vorgespräch. Dein Coach stellt dir gezielte, teilweise auch unangenehme Fragen, und führt dich damit zu individuellen Lösungsansätzen.

Auch wenn Coaching gern mit Beratung gleichgesetzt wird, gibt es hier einen klaren Unterschied. Während ein Berater in seiner Expertenrolle verharrt, ist der Coach eine Stütze während deines inneren Veränderungsprozesses. Dieser kann ganz schön aufwühlend sein und dann ist der Coach da, um dich aufzufangen. Er führt dich zwar in die richtige Richtung und begleitet dich auf deinem Weg, aber letztendlich bist du die Person, die die innerliche Arbeit zur Veränderung leistet.

Diese Coaching Arten gibt es

Coaching wird immer beliebter, wie die ICF Global Coaching Study 2020 eindeutig bewies. Im Jahr 2019 arbeiteten weltweit 71.000 Personen als Coaches. Das entspricht einer Steigung von beeindruckenden 33 % gegenüber dem Jahr 2015.

Ein Grund für den Erfolg ist die enorme Flexibilität des Coachings. Es kann zahlreiche verschiedene Formen annehmen. Wir stellen dir die gängigsten Coaching-Arten vor, erklären dir, was genau es damit auf sich hat und für wen sie sich am besten eignen.

Intensive und persönliche Einzelcoachings

Im Einzelcoaching widmet sich der Coach einzig und allein dir. So kann er besonders intensiv auf dich und deine Anliegen und Wünsche eingehen. Diese Form des Coachings ist oft auf einen längeren Zeitraum ausgelegt. Aber du kannst auch nur ein paar Sitzungen absolvieren, wenn dir das lieber ist. Ihr widmet euch in der Regel dem beruflichen und privaten Leben gleichermaßen. Oft sind beide Bereiche so eng miteinander verworren und beeinflussen sich gegenseitig, dass es kaum möglich ist, sie strikt voneinander zu trennen.

Egal, welche Themen ihr besprecht, der Coach steht immer auf Augenhöhe mit dir. Da das gesamte Coaching lediglich auf einer Zweier-Interaktion beruht, ist es besonders wichtig, dass ihr euch beide gegenseitig respektiert und als gleichwertig betrachtet. Nur so entsteht eine vertrauliche Basis und du kannst dich voll und ganz öffnen.

Da sich dein Coach im Einzelcoaching nur auf dich und niemanden sonst fokussiert, gelingt es ihm, auch Probleme aus deiner Umwelt zu erkennen, für die du selbst schon blind geworden bist. Oftmals sind es nämlich genau die Dinge, die wir gar nicht mehr als problematisch wahrnehmen, weil wir uns so daran gewöhnt haben, die uns ausbremsen und unserem Glück im Weg stehen. 

Gemeinsam bügelt ihr diese verzerrte Wahrnehmung aus, denn nicht selten führt sie zu mindestens genauso verzerrten Zielen. Sorgfältig und präzise arbeiten dein Coach und du Ziele aus, die angemessen und realistisch sind und macht euch gemeinsam auf den Weg dorthin.

Gruppen-Coachings für Gleichgesinnte

Im Gruppen-Coaching geht es nicht nur um dich, sondern um mehrere Personen, zum Beispiel um dein Team im Job. Aus psychologisch-wissenschaftlicher Sicht betrachtet sind zwölf Teilnehmende die maximale Anzahl, um sichtbare Erfolge zu erzielen. Ist dein Team größer, hat es der Coach sehr schwer, jedem von euch gerecht zu werden. Dann ist es sinnvoll, dass ihr euch in mehrere kleinere Gruppen aufteilt.

Anders als beim Einzelcoaching geht es im Gruppen-Coaching eher weniger um persönliche und vertrauliche Dinge. Das wäre auch nicht zielführend, denn in der Gruppe ist die Hemmschwelle oft viel höher. Hinzu kommt, dass der Coach im Team nur eine deutlich geringere Beratungsbeziehung zu den einzelnen Teilnehmenden aufbauen kann. Es ist ihm also gar nicht möglich, sich so intensiv mit den Anliegen aller Anwesenden auseinanderzusetzen, wie im Einzelcoaching. Deshalb zielt das Gruppencoaching auch vielmehr darauf ab, sich den Aspekten zu widmen, die das ganze Team betreffen, zum Beispiel die Verbesserung der Zusammenarbeit.

Im Gruppen-Coaching können aber auch Personen zusammenkommen, die sich völlig fremd sind, aber das gleiche Ziel verfolgen und sich in Gemeinschaft einfach wohler fühlen, darüber zu sprechen, als im Einzelcoaching. Das gibt ihnen das Gefühl, nicht allein zu sein und sie knüpfen Kontakte zu Gleichgesinnten. Die Teilnehmenden können sich gegenseitig motivieren und sich Kraft schenken. Außerdem bringt jeder Teilnehmender ganz eigene Erfahrungen mit und wenn er sie teilt, gibt er den anderen die Möglichkeit, die Dinge mal aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten.

Team-Coachings im Job

Wir haben das Thema Team-Coaching als Form des Gruppen-Coachings zwar schon kurz angeschnitten, aber lass uns jetzt noch einmal etwas intensiver darauf eingehen. Wie bereits erwähnt bildet hier ein gemeinsames Ziel aller Teilnehmenden die Basis. Anders als beim typischen Gruppen-Coaching stehen hier aber nicht die einzelnen Gruppenmitglieder im Fokus, sondern das Team als eine große Einheit. Der Coach hilft dir und deinen TeamkollegInnen dabei, Probleme, die euch alle betreffen, ganz allein zu erkennen und Lösungswege herauszuarbeiten. Oft liegt der Knackpunkt in der Kommunikation.

Sie ist im Team das A und O, damit ihr alle gemeinsam zielführend arbeiten könnt. Ein weiterer, sehr häufiger Anlass für Team-Coachings, sind Veränderungen am Arbeitsplatz. Das Team wurde umstrukturiert und ihr alle müsst euch erst einmal kennenlernen und warm miteinander werden, um gut miteinander zu funktionieren? Vielleicht steht ihr auch vor einem völlig neuen Projekt, das ihr auf diese Art und Weise noch nie bearbeitet habt und euch vor eine besondere Herausforderung stellt? Dann ist es umso wichtiger, sich klar vor Augen zu führen, wer von euch welche Stärken und Schwächen hat, damit ihr die einzelnen Aufgaben optimal verteilen könnt.

Auch Rollenfindung ist hier ein wichtiges Stichwort. Das und noch viel mehr kann euch das Team-Coaching bieten.

Ihr seid euch gar nicht so sicher, was genau verbessert werden muss, aber habt einfach das Gefühl, dass die Arbeit miteinander nicht mehr so gut funktioniert, wie sie es eigentlich sollte? Der Teamcoach hilft euch dabei, die Probleme, die sich im Dunkeln verbergen, zu entlarven. Er unterstützt euch dabei, zu verstehen, wo genau Handlungsbedarf besteht und welche Veränderungen sinnvoll sind. Ihr schafft also gemeinsam die Grundlage für die Weiterentwicklung des Teams.

Paar- oder Konflikt-Coaching

Du und dein Partner, dein bester Freund oder deine beste Freundin oder eine andere Person, die die sehr am Herzen liegt, habt einen Konflikt, den ihr einfach nicht allein aus der Welt schaffen könnt? Ihr seid beide so festgefahren, aber wisst, dass das, was ihr habt, viel zu wertvoll ist, um es deshalb aufzugeben? Ein Paar- oder Konflikt-Coaching hilft euch, die Angelegenheit zu klären und bewahrt euch vor Eskalation.

Es schafft einen sicheren Raum für euch, in dem ihr euch erst einmal ganz allein über die Situation, eure Gefühle, Bedürfnisse und den Standpunkt des anderen klar werden könnt. Erst später kommt ihr zusammen und bewegt euch mit der Unterstützung des Coaches nach und nach wieder aufeinander zu. Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Coaching wirklich notwendig ist, dann stelle dir die folgenden Fragen und beantworte sie ganz ehrlich. Je häufiger du „Ja“ sagst, desto intensiver solltest du über ein Paar- bzw. Konfliktcoaching nachdenken.

  1. Dein Gegenüber will sich einfach nicht eingestehen, dass es einen Konflikt gibt, und demzufolge auch nicht daran arbeiten?
  2. Dein Gegenüber ist voll und ganz im Streitmodus gefangen und wettert lieber weiter, anstatt das Problem zu lösen?
  3. Dein Konfliktpartner vertraut dir aufgrund der Geschehnisse nicht mehr genug, um sich mit dir auf ein klärendes Gespräch einzulassen?
  4. Ihr verfallt schon so in Rage, wenn ihr euch nur seht, dass gar kein Gespräch mehr möglich ist, das nicht sofort eskaliert?
  5. Die Ursache des Konflikts liegt gar nicht bei euch, sondern ganz woanders, aber ihr könnt nicht herausfinden, wer oder was wirklich die Schuld trägt?

Coaching Arten können viele verschiedene Ziele verfolgen

Nicht nur Coaching Arten lassen sich unterscheiden, sondern auch deren Ziele. Sie alle können sich einem ganz bestimmten Aspekt widmen und besonders intensiv daran arbeiten. Ein paar stellen wir dir hier vor.

1. Ziele-Coaching

Du weißt, dass du im Leben hoch hinaus möchtest, aber wie das funktionieren soll und wo genau du eigentlich hinwillst, das ist dir unklar. Kurz gefasst: Du hast keine konkreten Ziele, aber du bist dir dessen bewusst, dass du so nicht vorankommen wirst. Geht es dir auch so?

Im Ziele-Coaching brichst du grobe Vorstellungen wie beruflichen Erfolg, privates Glück, Gesundheit und finanzielle Unabhängigkeit in kleine, konkrete Ziele herunter. Dein Ziele-Coach unterstützt dich dabei, immer wieder neue Zwischenziele zu formulieren, bis du deinen großen, übergeordneten Wunschzustand erreicht hast.

2. Entwicklungs-Coaching

Wir alle haben Stärken und Schwächen, die uns entweder voranbringen oder ausbremsen. Wer sich aber genauer damit beschäftigt und sie klar definiert, kann ganz gezielt daran arbeiten und die eigenen Kompetenzen ausbauen. Vielleicht bist du ein besonders empathischer Mensch mit sehr viel Einfühlungsvermögen, weißt aber gar nicht so richtig, wie du diese Fähigkeit für deinen eigenen Erfolg einsetzen kannst.

Möglicherweise bist du aber auch recht unsicher und gibst lieber nach, anstatt für deine Meinung einzustehen, aber möchtest das endlich ändern. Im Entwicklungs-Coaching gehst du deiner Persönlichkeit auf den Grund und lernst, wie du dein Potenzial voll ausschöpfen kannst.

3. Werte-Coaching

Soft Skills gewinnen immer mehr an Bedeutung, denn sie Verbessern das Klima untereinander ungemein. Das gilt für den Umgang mit Kunden und mit Kollegen gleichermaßen. Im Werte-Coaching stärkst du diese Skills. Für Unternehmen macht das vor allem in Form von Team-Coaching Sinn, um ein gemeinsames Leitbild zu kreieren und eine klare Unternehmenskultur zu definieren.

4. Karriere-Coaching

Das Karriere-Coaching bezieht sich vor allem auf dein Berufsleben. Es hilft dir dabei, herauszufinden, wo du eigentlich gerade stehst und wo du dich hinbewegen möchtest. Mit der Hilfe deines Coaches setzt du dir konkrete und vor allem realistische Ziele und findest heraus, wie du sie erreichen kannst. Ist ein Jobwechsel der richtige Schritt, muss eine komplette berufliche Neuorientierung her oder gibt es spezielle Kompetenzen, die du ausbauen solltest? All das klärst du gemeinsam mit deinem Karriere-Coach auf.

5. Mental-Coaching

Deine Gedanken und auch dein innerer Wille und Antrieb sind Mittelpunkt des Mental-Coachings. Hierbei werden Probleme nicht etwa als Hürde angesehen, sondern vielmehr als Chance, dich weiterzuentwickeln und daran zu wachsen. Sie halten dich also nicht auf, sondern helfen dir dabei, deine Ziele zu erreichen, solange du richtig damit umgehst. Ein wichtiges Thema ist dabei zum Beispiel Stressbewältigung.

Wenn du es schaffst, dich nicht von all dem Stress, den Probleme nun einmal mit sich bringen, auffressen zu lassen, kannst du jede noch so schwere Aufgabe mit Bravour bewältigen und voller Stolz auf deine Leistung blicken. Wenn das dein Selbstbewusstsein nicht steigen lässt, was denn dann? Damit du genau das erreichst, können verschiedene Methoden zum Einsatz kommen wie gezielte Entspannungsübungen, Meditationen oder autogenes Training.

6. Life-Coaching

Ein Life-Coach widmet sich Themen, die dich im Alltag beschäftigen. Welche genau das sind, entschiedest du selbst. Im Coaching kannst du zum Beispiel deinem unausgeschöpften Potenzial auf den Grund gehen, herausfinden, warum du in deiner Beziehung unglücklich bist, obwohl eigentlich alles gut ist, oder endlich die nächste Sprosse an der Karriereleiter nach oben steigen. Das Life-Coaching kann unzählige Facetten annehmen.

7. Business-Coaching

Dein beruflicher Alltag ist der Gegenstand des Business-Coachings. Egal, ob du an der Spitze eines großen Unternehmens stehst, ein kleines Start-Up führst, frischgebackener Soloselbstständiger oder angestellt bist – das Coaching begleitet dich auf deiner beruflichen Laufbahn. Es unterstützt dich dabei, dich weiterzuentwickeln, deine Stärken auszubauen und zu erkennen, wie erfüllend dein Beruf eigentlich ist – oder eben nicht. In diesem Fall gibt es dir die Kraft, etwas Neues zu wagen und dich beruflich umzuorientieren.

So kannst auch du Coach werden

In jedem von uns steckt unglaublich viel Potenzial, das nur darauf wartet, endlich seinen großen Auftritt hinlegen zu dürfen. Wie schade wäre das denn, es jahrelang im Zaum zu halten und sich so nur immer wieder selbst auszubremsen? Mit der Hilfe des Coachings gelingt es dir, deine Träume zu erfüllen und zu der Version deiner Selbst zu werden, die du gern sein möchtest.

Das allein reicht dir nicht? Du möchtest auch anderen dabei helfen, Fortschritte zu machen und ein erfülltes und glückliches Privat- und Berufsleben zu führen? Dann werde Greator Coach!

In der Ausbildung begibst du dich auf eine Reise in dein tiefstes Inneres und lernst dich selbst von einer ganz neuen Seite kennen. All diese Erkenntnisse bereiten dich auf den nächsten Teil vor: Das Lernen hilfreicher Coaching-Methoden, mit denen du später auch andere auf ihrem Weg begleiten kannst. 

KOSTENLOSES WEBINAR

In nur 5 Schritten zum erfolgreichen Coach

Bist du bereit, deiner Berufung zu folgen und Menschen 
professionell zu helfen?
Jetzt kostenlos anmelden
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Slogan
Presse
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2021
chevron-down