Greator

Welche Charaktermerkmale kennzeichnen die ISFP-Persönlichkeit?

Welche Charaktermerkmale kennzeichnen die ISFP-Persönlichkeit?

Menschen vom Persönlichkeitstyp ISFP gelten als die Abenteurer unter den 16 Persönlichkeitstypen des Myers-Briggs-Systems. Sie sind leidenschaftlich, unkonventionell und stellen verankerte Glaubenssätze der Gesellschaft nur allzu gerne infrage. Allerdings fehlt ihnen die Fähigkeit, mit Kritik umzugehen. Im nachfolgenden Artikel wollen wir uns ausführlich mit den Charaktermerkmalen des ISFP befassen.

Menschen verschiedenen Persönlichkeitstypen zuzuordnen, hat in der Psychologie eine lange Tradition. Sicherlich hast du auch schon mal einen Persönlichkeitstest gemacht – sei es aus Spaß oder aufgrund ernsthafter Ambitionen. Auch wenn du die Ergebnisse nicht als Dogma ansehen solltest, so kannst du dennoch eine Menge über dich selbst erfahren. Möglicherweise erkennst du dich ja in der ISFP-Persönlichkeit wieder.

Wofür steht die Abkürzung ISFP?

Die Abkürzung ISFP steht für folgende Charaktereigenschaften:

  • I: Introverts (= Introvertierheit)
  • S: Sensors (= Empfinder)
  • F: Feelers (= Fühler)
  • P: Perceivers (= Wahrnehmende)

Die Charaktereigenschaften im Detail erklärt

I: Introverts (= Introvertierheit)

Introvertierte Menschen ziehen sich gerne mal zurück. Sie brauchen keinen ständigen Trubel um sich herum. Manchmal machen sie auf andere Menschen einen schüchternen ersten Eindruck. Dies muss jedoch nicht zwangsläufig zutreffen. Introvertierte Menschen schöpfen ihre Kraft aus dem Inneren.

S: Sensors (= Empfinder)

Empfinder fokussieren sich auf die Gegenwart. Sie sind praktisch veranlagt und orientieren sich an Fakten. Sie schätzen es, wenn Sachverhalte beleg- und messbar sind.

F: Feelers (= Fühler)

Fühler sorgen sich um andere Menschen. Ihre Emotionen nehmen einen großen Raum in ihrer Persönlichkeit ein.

P: Perceivers (= Wahrnehmende)

Wahrnehmende Menschen halten sich gerne mehrere Türen offen. Sie verfügen über die Fähigkeit, Chancen zu erkennen und zu nutzen. Sie finden sich sogar im Chaos zurecht.

Finde heraus welcher
Persönlichkeitstyp DU bist
Nur 3 Minuten
Wissenschaftlich fundiert

Die ISFP-Persönlichkeit im Überblick

ISFP-Persönlichkeiten hören es höchstwahrscheinlich gar nicht gerne, als solche klassifiziert zu werden. Schubladendenken ist ihnen zuwider. Sie sind mit sich selbst im Reinen und genießen es, in jedem Lebensbereich Neues auszuprobieren. Daher bezeichnet man den ISFP auch als Abenteurer. Eine Rucksackreise durch Indien oder ein komplettes Umstyling? Der ISFP liebt spontane und unkonventionelle Aktionen dieser Art.

Selbst Freunde und Familie können meist nur schwer einschätzen, was der ISFP als Nächstes plant. Mit seiner Abenteuerlust überrascht er seine Mitmenschen immer wieder aufs Neue. Der introvertierte Persönlichkeitsanteil bildet einen starken Kontrast zum Forscherdrang. Manchmal müssen ISFP-Persönlichkeiten sich zurückziehen, um neue Kräfte zu sammeln.

In solchen Phasen der Zurückgezogenheit denkt der ISFP über sich selbst nach, wobei er stets in der Gegenwart bleibt. Vergangenheitsgegrübel oder nicht greifbare Zukunftsvisionen liegen ihm fern. Stattdessen bewertet er seine aktuellen Prinzipien neu und passt diese ggf. an. Wenn der ISFP sich dann wieder unter Menschen begibt, wirkt er vollkommen verändert - meist auf positive Weise.

Stärken der ISFP-Persönlichkeit

Die ISFP-Persönlichkeit zeichnet sich durch folgende Stärken aus:

Sensibilität

ISFP-Persönlichkeiten können sich gut in andere Menschen hineinfühlen und angemessen auf deren Befindlichkeiten eingehen. Sie helfen anderen, ihre innere Harmonie wiederzufinden und Konflikte zu vermeiden. Hierbei bringen sie großes Verständnis auf. Da sie selbst keine Konflikte mögen, verursachen sie so gut wie niemals einen Streit. Andere Menschen fühlen sich bei ihnen sicher und verstanden.

Charme

ISFP-Persönlichkeiten verfügen über ein sehr einnehmendes Wesen. Auf andere Menschen wirken sie sofort anziehend und sympathisch. Sie sind entspannt und warmherzig. Toleranz steht bei ihnen an oberster Stelle. Leben und leben lassen – so lautet das Motto der ISFP-Persönlichkeit. Ihr persönliches Umfeld weiß diesen Charakterzug meist sehr zu schätzen.

Leidenschaft

Das Lebensziel des ISFP besteht darin, einen Weg zu finden, für seine Leidenschaften zu leben. Sind Menschen dieses Persönlichkeitstyps von einer bestimmten Idee begeistert, werden sie alles Erdenkliche dafür geben, um diese umzusetzen. Hinter der zeitweise recht schüchternen Fassade schlägt ein Herz voller Begeisterungsfähigkeit und Leidenschaft. Diese Leidenschaft treibt des ISFP zu Höchstleistungen an.

Neugier

ISFP-Persönlichkeiten mögen keine starren Konzepte. Wenn sie eine Idee oder Lösungsstrategie entwickelt haben, möchten sie bis ins kleinste Detail erforschen, ob diese in der Praxis auch wirklich funktionieren kann. Hierbei gehen sie nicht wissenschaftlich an die Aufgabe heran, sondern begegnen ihr eher aus künstlerischer und humanitärer Sicht.

Einfallsreichtum

ISFP-Persönlichkeiten sind sich der Gefühle ihrer Mitmenschen stets bewusst. Es gelingt ihnen daher, kreative Ideen zu entwickeln, mit denen sie die Herzen ihrer Mitmenschen im Sturm erobern. Sie verfügen über eine lebhafte Vorstellungskraft, was ihnen Perspektiven eröffnet und Möglichkeiten offenbart, die anderen verborgen bleiben. Ihr Forschergeist kommt ihnen hierbei zugute.

Künstlerische Begabung

Mit ihrem Einfallsreichtum geht zumeist eine beeindruckende künstlerische Begabung einher. ISFP-Persönlichkeiten können ihre Ideen greifbar und auf überaus ansprechende Weise visualisieren – sei es durch Zeichnungen oder Musik. Sie vermögen selbst aus einem schnöden Diagramm oder einer trockenen Statistik ein Kunstwerk zu machen. Meist suchen sie sich einen kreativen Beruf oder zumindest ein kreatives Hobby.

Stärken der ISFP-Persönlichkeit

Schwächen der ISFP-Persönlichkeit

Menschen des ISFP-Persönlichkeitstyps haben mit folgenden Schwächen zu kämpfen:

Mangelnde Kritikfähigkeit

Die meisten ISFP-Persönlichkeiten haben große Schwierigkeiten im Umgang mit Kritik. Wenn jemand sie kritisiert, reagieren sie meist schroff und ungehalten. Sie ziehen sich beleidigt von der Person zurück, die die Kritik geäußert hat. Für vorwurfsvoll formulierte oder herablassende Kritik gilt dies allemal. Allerdings können viele ISFP-Persönlichkeiten auch mit freundlicher und konstruktiver Kritik nicht umgehen.

Schwankendes Selbstwertgefühl

Das Selbstwertgefühl der ISFP-Persönlichkeiten ist stark von äußerer Bestätigung abhängig. Stoßen sie mit ihren Ideen und / oder ihrer Wesensart auf Ablehnung, kann dies ihren Glauben an die eigenen Fähigkeiten stark erschüttern. Dies gilt umso mehr, wenn der ISFP in jungen Jahren negative Erfahrungen macht. Ohne die Bestätigung von außen schöpft der ISFP sein Potenzial nicht aus.

Übertriebene Rebellion gegen Regeln

ISFP-Menschen fühlen sich von Vorschriften schnell in ihrer persönlichen Freiheit bedroht. Dies gilt sogar für Regeln, die andere Menschen als selbstverständlich oder gar notwendig erachten. Der ISFP beginnt gegen Regeln jeglicher Art zu rebellieren, was im Berufsleben oftmals Probleme mit sich bringt. Er differenziert nicht, welche Vorschriften vielleicht doch ihren Sinn haben könnten.

Unberechenbarkeit

ISFP-Persönlichkeiten planen nicht gerne im Voraus. Viel lieber möchten sie spontan schauen, was sich so alles ergibt. Mit langfristigen, verbindlichen Verpflichtungen haben sie ihre Schwierigkeiten. Im Berufsleben kann dies im schlimmsten Fall bis hin zur Entlassung und finanziellen Engpässen führen. Auch im Beziehungsleben wirkt sich die mangelnde Planungsbereitschaft negativ aus.

Niedrige Stresstoleranz

ISFP-Persönlichkeiten leben in einer Welt der Emotionen. Dennoch möchten sie nicht, dass diese außer Kontrolle geraten. Kommt es dennoch dazu, büßt der ISFP seinen charakteristischen Charme und seine Kreativität ein. Er weicht schwierigen Situation aus. Überfordert und verbittert zieht der ISFP sich in sein Schneckenhaus zurück. Auf diese Weise wachsen die ungelösten Probleme weiter.

Energieverschwendung für Kleinigkeiten

ISFP-Persönlichkeiten neigen dazu, sich in Kleinigkeiten massiv hineinzusteigern. Kleine Missverständnisse werden zu erbitterten Kämpfen, was allen Beteiligten unnötige Kraft kostet. Wenn sie letztendlich einsehen müssen, dass sie im Unrecht sind und nichts ausrichten können, werden sie zutiefst unglücklich.

Beziehungen der ISFP-Persönlichkeit

ISFP-Persönlichkeiten wirklich kennenzulernen ist nicht leicht. Auf ihre Mitmenschen, insbesondere auf potenzielle Partner, wirken sie oftmals sehr mysteriös und geheimnisvoll. Natürlich kann dies auch reizvoll sein. Zu große Verschlossenheit wirkt sich jedoch negativ auf das Beziehungsleben aus. Generell hören ISFPs lieber zu, als von sich selbst zu erzählen. Dies kann für den Partner beizeiten frustrierend sein.

Wie wichtig eine funktionierende Kommunikation in der Partnerschaft ist, wurde in zahlreichen Studien mehrfach belegt. Dass Kommunikationsdefizite sogar einen erheblichen Risikofaktor für Scheidungen darstellen, geht aus folgender wissenschaftlicher Arbeit hervor.

Der Unwille, über sich und die eigenen Gefühle zu sprechen, hat allerdings auch positive Seiten. Den Partner durch emotionale Ausbrüche zu kontrollieren liegt den ISFP-Persönlichkeiten fern. Wenn man in der Lage ist, sie so zu akzeptieren, wie sie sind, entpuppen ISFPs sich als warmherzige und engagierte Partner.

ISFPs lassen sich voll und ganz auf ihre Partner ein

ISFPs lassen sich voll und ganz auf ihre Partner ein

Der ISFP liebt Spontanität. Dies gilt auch für seine partnerschaftlichen Beziehungen. Langeweile wirst du mit einem ISFP-Partner niemals erleben. Er oder sie wird immer wieder kreative Wege finden, um dich zu überraschen und eure Beziehung zu beleben. Menschen, die eine klare Alltagsstruktur benötigen, sind mit der Unternehmungslust jedoch manchmal überfordert.

Gehen die Vorstellungen hinsichtlich Lebensplanung und Alltagsstruktur sehr weit auseinander, ist die Beziehung meist zum Scheitern verurteilt. Als PartnerIn eines ISFP solltest du bereit sein, den Moment zu genießen. Für die ISPFs ist die Gegenwart die einzig zählende Realität. Was gestern war oder morgen sein könnte, das kümmert Menschen dieses Persönlichkeitstyps nicht.

ISFP-Persönlichkeiten wünschen sich in ihren Beziehungen Liebe, Loyalität und emotionale Nähe. Fühlen sie sich nicht geliebt und wertgeschätzt, macht es sie zutiefst unglücklich. Der emotionale Anteil ihrer Persönlichkeitsstruktur kommt zum Vorschein. Dabei ist es gar nicht notwendig, täglich verbale Liebesbekundungen zu äußern. Taten zählen für ISFP-Menschen in dieser Hinsicht mehr als Worte.

Karriere der ISFP-Persönlichkeit

Die freiheitsliebenden ISFP-Persönlichkeiten streben nicht annähernd so sehr nach Macht, Einfluss und Geld wie andere Persönlichkeitstypen. Die Möglichkeit, sich beruflich frei entfalten zu dürfen, steht für sie an oberster Stelle. Finanzielle Aspekte spielen bei der Wahl ihres Karrierewegs eine untergeordnete Rolle.

ISFP-Menschen lieben es, zu experimentieren. Da sie keine Scheu haben, gegen Konventionen zu verstoßen, sind nicht wenige von ihnen richtige Trendsetter. Man findet sie beispielsweise in der Mode- und Designbranche. Viele ISFPs ergreifen jedoch auch künstlerische Berufe. Sie sind beispielsweise Musiker oder Maler, aber auch Sportler. Alles, womit sie ihre Kreativität und Extravaganz ausdrücken können, kommt als Beruf infrage.

Berufe, in denen die Einhaltung von Regeln und Konventionen großgeschrieben wird, sind für ISFP-Persönlichkeiten ungeeignet. Sachbearbeitung nach Schema F ist nichts für sie. Neben dem Bedürfnis, neue Ideen auszuprobieren, muss auch der Drang zum Wettbewerb befriedigt werden. Sind all diese Voraussetzungen erfüllt, steht einer grandiosen Karriere in oben genannten Branchen nichts mehr im Wege.

Dass sich ein gewisser Wettbewerbsanreiz generell positiv auf die berufliche Leistungsfähigkeit auswirkt, geht aus mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen hervor.

Das Leben ist zu kurz für Langeweile

Die Defizite im Bereich Planung und Struktur zeigen sich in der Berufswahl des ISFP besonders deutlich. Am liebsten mag er Tätigkeiten, in denen kein Arbeitstag wie der andere ist. Leider bleiben ihm dadurch manche Karrierewege versperrt, zu denen der ISFP sich aufgrund seines Intellekts und Einfühlungsvermögens durchaus eignen würde. Hierzu zählen beispielsweise berufliche Laufbahnen im Bereich Psychologie und Beratung.

ISFP-Persönlichkeiten brauchen enorme Disziplin, um längerfristig auf ein bestimmtes Ziel hinzuarbeiten (z. B. ein Psychologiestudium oder eine Beraterausbildung). Manchen gelingt es, anderen nicht. Haben ISFPs es jedoch erst einmal geschafft, kann dies ihren Alltag bereichern.

Auf diese Weise eröffnen sich ihnen zahlreiche Möglichkeiten, die Welt für andere Menschen ein kleines bisschen besser zu machen. Sie erkennen, dass es sich gelohnt hat, die empfundene Langeweile auszuhalten, um ein höheres Ziel zu erreichen.

Kuriositäten zum ISFP

Der ISFP ist in der Bevölkerung mit 9 % Gesamtanteil recht häufig vertreten. Die Wahrscheinlichkeit, dass du eine ISFP-Persönlichkeit kennst oder selbst eine bist, ist dementsprechend hoch. Rund 10 % aller Frauen und etwa 8 % aller Männer lassen sich als ISFP-Persönlichkeit klassifizieren.

Nachfolgend wollen wir uns mit einigen Kuriositäten zur ISFP-Persönlichkeit beschäftigen:

  • Von allen Persönlichkeitstypen leiden ISFPs am häufigsten unter Bluthochdruck und Herzerkrankungen.
  • In der Schule zeigen ISFPs gegenüber ihren Klassenkameraden das geringste Durchsetzungsvermögen (Konfliktvermeidung).
  • ISFP-Persönlichkeiten denken nur selten an die Zukunft. Eigene Zukunftsträume können sie meist nicht beschreiben.
  • ISFP-Persönlichkeiten sind am seltensten bereit, Überstunden zu machen.
  • ISFP-Persönlichkeiten sind häufig durch Finanzen und Kindererziehung gestresst.
  • ISFP-Persönlichkeiten sind häufig im Gesundheitswesen, in der Wirtschaft oder in der Strafverfolgung tätig.
  • Unter den Kleinunternehmern finden sich nur wenige ISFP-Persönlichkeiten.

Quelle: MBTI Manual: A Guide to the Development and Use of the Myers-Briggs Type Indicator, 3rd Edition - Isabell Briggs Myers

Berühmte ISFP Menschen

Folgende berühmte Persönlichkeiten lassen sich dem ISFP-Persönlichkeitstyp zuordnen:

  • Avril Lavigne
  • Lana Del Rey
  • Rihanna
  • Barbra Streisand
  • Kevin Costner
  • Jimi Hendrix
  • Jungkook (Jeon Jungkook)
  • Michael Jackson
  • Britney Spears
  • Jacqueline Kennedy Onassis
  • Frida Kahlo
  • Joss Stone
  • Jessica Alba
  • Bob Dylan
  • Wolfgang Amadeus Mozart

Berühmte ISFP Menschen aus Film und Fernsehen:

  • Eowyn (Der Herr der Ringe)
  • Jesse Pinkman (Breaking Bad)
  • Beatrix Kiddo (Kill Bill)
  • Claire Littleton (Lost)
  • Kate Austen (Lost)
  • Hugo Reyes „Hurley" (Lost)
  • Edith Crawley (Downtown Abbey)
  • Thea Queen (Arrow)
  • Remy Hadley „Thirteen" (House M.D.)

Willst du mehr über deine Persönlichkeit herausfinden?

Der Myers-Briggs-Test ist nur einer von zahlreichen Persönlichkeitskonzepten, die du zur Selbstanalyse nutzen kannst. Tatsächlich gibt es einige Modelle, die sich noch besser eignen, da sie unkomplizierter zu handhaben sind und teilweise aussagekräftigere Ergebnisse liefern. An dieser Stelle möchten wir dir den wissenschaftlich fundierten DISG-Persönlichkeitstest empfehlen.

Dieser konzentriert sich auf die vier häufigsten Kommunikationstypen. Sicherlich hast du schon mal festgestellt, dass du mit manchen Menschen gut kommunizieren kannst, während du bei anderen das Gefühl hast, ihr würdet ständig aneinander vorbeireden. Indem du herausfindest, welcher Persönlichkeits- bzw. Kommunikationstyp du selbst bist, kannst du deine Erkenntnisse gewinnbringend nutzen und besser auf andere eingehen.

Zögere also nicht länger und mache noch heute unseren kostenfreien DISG-Persönlichkeitstest

Mach den Greator Test

Nur 3 Minuten
Wissenschaftlich fundiert
Zum gratis test
Geprüft von Dr. med. Stefan Frädrich

Artikel gefallen? Vergiss nicht zu teilen!

Empfohlen von Greator

Greator Slogan
Presse
Impressum
Datenschutz
AGB
Cookie Einstellungen
© copyright by Greator 2021
chevron-down